Sidebar anzeigen

1.079: „Das Finale! Der ultimative Rivalenshowdown!!“

S22 EP46 SM138

Originaltitel:
決勝戦!最強ライバル対決!!
Kesshōsen! Saikyō rival taiketsu!!
„Das Finale! Der ultimative Rivalenshowdown!!

Japan
USA
Deutschland unbekannt

Zusammenfassung

Ash und Gladio sind letzten beiden verbliebenen von ursprünglich 151 Trainern und stehen nach einem langen Turnier und harten Weg im Finale der ersten Ausgabe der Alola-Pokémon-Liga, welches am folgenden Tag stattfinden wird.
Anlässlich diesem und um Ash zu unterstützen, sind auch Ashs Mutter Delia und Professor Eich in die Alola-Region gereist. Zudem will sich Professor Eich Ashs Meltan genauer ansehen. So bekommt er auch gleich mit, wie Meltan durch die Drehwegung seines mutterförmigen Kopfes Signale aussendet und dadurch andere Meltan aus der Umgebung zu sich ruft. Diese bilden einen großen Kreis um Ashs Meltan und beginnen zu tanzen. Dadurch tauschen sie elektrische Energie aus, wodurch sie sich gemeinsam zu einem Melmetal entwickeln.

Derweil trainiert Gladio noch hart mit seinen Pokémon, als Lilly und Samantha dazustoßen. Samantha erzählt ihrem Sohn, dass er sie sehr an ihren Mann Mohn erinnere, der ebenso hart trainiert habe. Gemeinsam freuen sie sich bereits auf das Finale am nächsten Tag.

Professor Eich berichtet Ash, dass er von Melmetal bereits in alten Büchern gelesen habe, jedoch sei auch ihm nicht bekannt gewesen, dass Melmetal durch eine Fusion aus vielen Meltan entstehen würde.
Ash freut sich sehr über die Entwicklung und auch über dessen dadurch neu erlernte Attacke Panzerfäuste. Er kann es kaum erwarten, Melmetal im Finale einzusetzen.

So bricht auch der neue Tag schnell an und Ash und Gladio stehen sich auf dem Kampffeld gegenüber.

Zur gleichen Zeit verfolgt Team Rocket das Finale in einem Versteck vor dem Fernseher, während James noch kräftig dabei ist, letzte Änderungen an ihrer Robo-Maschine vorzunehmen, mit Hilfe derer sie sich die Pokémon der Liga-Teilnehmer schnappen wollen.

Professor Kukui, der im Finale als Schiedsrichter fungieren wird, erklärt, dass beide Trainer im Finale drei Pokémon einsetzen könnten.
Gladio schickt als erstes Pokémon Amigento in den Kampf. Ashs erstes Pokémon ist, zur Überraschung Gladios, Melmetal. Dieses geht etwas überstürzt in den Kampf und setzt Panzerfäuste ein. Dem ersten Hieb kann Amigento noch ausweichen, doch den zweiten sieht es schon nicht mehr rechtzeitig und wird getroffen. Ash freut sich über die erfolgreiche Attacke und ordnet sogleich eine Wiederholung an. In der Folge wird Amigento im Wechsel entweder getroffen oder schafft es, auszuweichen. Als Gladios Pokémon gerade zu einer Zermalmklaue ansetzen will, kontert Melmetal mit Lichtkanone und trifft das auf es zuspringende Amigento voll. Doch Amigento ist hart im Nehmen und beginnt nun, sich schnell im Zickzack zu bewegen, was Melmetal Probleme bereitet. So kann Amigento der nächsten Panzerfäuse-Attacke wieder ausweichen und diesmal mit Zermalmklause einen Treffer landen.
Als nächstes setzt Gladio eine Kampf-Disc ein, um den Typen von Amigento in Kampf zu ändern, wodurch es gegenüber Melmetal im Vorteil ist. Mit Multi-Angriff greift es dieses an, weicht dabei dessen Lichtkanone aus und bringt es durch einen Treffer fast aus dem Gleichgewicht.
Im weiteren Verlauf landen sowohl Amigento mit Luftschnitt wie auch Melmetal mit seiner Panzerfäuste-Attacke einen weiteren Treffer. Gerade als Melmetal nochmals Lichtkanone einsetzen will, bemerkt Ash dessen Erschöpfung. So kann es das wieder mit Multi-Attacke angreifende Amigento nicht mehr rechtzeitig abwehren, wird von diesem voll getroffen und geht K.O.

Ash schickt Pikachu als zweites Pokémon in den Kampf. Doch Amigento kann es mit Pikachus Tempo aufnehmen und dessen Attacken problemlos ausweichen. Auch Pikachus Elektronetze verfehlen Gladios Pokémon. Doch Pikachu schafft es, nachdem Amigento einem weiteren Ruckzuckhieb von Pikachu ausgewichen ist, ein noch am Rand des Spielfeld aufgespanntes Elektronetz, welches Amigento verfehlt hat, als eine Art Trampolin zu nutzen, um so Amigento zu überraschen, mit Eisenscheif zu treffen und es letztlich dadurch zu besiegen.

Das zweite Pokémon, welches Gladio in den Kampf schickt, ist Wolwerock in der Nachtform. Dieses setzt gleich zur Verwunderung aller seine neue Attacke Nachtflut ein. Anschließend will es Pikachu angreifen, das aber kontert mit Elektronetz, welches Wolwerock noch abwehren kann, dann jedoch von Pikachus überraschendem Donnerblitz getroffen wird. Durch diese Attacke wird Zoroark, welches sich durch seine Fähigkeit Trugbild in Wolwerock verwandelt hat, enthüllt. Dabei handelt es sich um das Zoroark von Gladios Vater Mohn, welches Gladio unmittelbar vor der Pokémon Liga aufgesucht hat, damit es ihm hilft, seinen Vater zu finden.

Pokémon in dieser Folge

Personen in dieser Folge

Ash, Bromley, Chrys, Delia Ketchum, Elima, Fabian, Gladio, Hala, Hapu'u, James, Jessie, Kiawe, Lilly, Maho, Mayla, Mohn, Pia, Professor Burnett, Professor Eich, Professor Kukui, Samantha, Team Skull Rüpel, Tracy, Yasu, Zuschauer

Screenshots

! Ein Klick auf einen Screenshot zeigt diesen in voller Größe!