Sidebar anzeigen

1.080: „Geburt! Der Alola-Champion!!“

S22 EP47 SM139

Originaltitel:
誕生!アローラの覇者!!
Tanjō! Arōra no hasha!!
„Geburt! Der Alola-Champion!!

Japan
USA
Deutschland unbekannt

Zusammenfassung

Im Finale der Alola-Pokémon-Liga stehen sich Ash und Gladio gegenüber. Beide dürfen in diesem Kampf drei Pokémon einsetzen. Den Kampf begonnen hat Ash mit Melmetal, während Gladio Amigento als erstes Pokémon ausgewählt hat. Dieses hat Melmetal in einer spannenden Auseinandersetzung besiegt, ist dann aber wiederum von Ashs Pikachu bezwungen worden. Anschließend hat Gladio Wolwerock in der Nachtform eingesetzt, was sich jedoch schnell, nachdem es von Pikachu getroffen worden ist, und zur Überraschung aller, als Zoroark entpuppt hat. Dieses gehört Gladios Vater Mohn und hat sich kurz vor dem Beginn der Pokémon-Liga Gladio angeschlossen, um ihm bei der Suche nach seinem vermissten Vater zu helfen.

Gegen das schnelle Unlicht-Pokémon hat Pikachu seine Probleme und wird von dessen Dunkelklaue schwer getroffen. Gladio, der offensichtlich einen Phantomium Z-Kristall besitzt, entschließt sich daraufhin dazu, mit Zoroark die Z-Attacke Ewige Nacht einzusetzen. Die Umgebung verwandelt sich dadurch in eine Schattenwelt und dunkle Hände kommen aus dem Boden hervor, die nach Pikachu greifen. Pikachu versucht, diesen zu entkommen. Als das zunehmend aussichtsloser wird, entscheidet sich Ash ebenfalls dazu, gemeinsam mit Pikachu dessen Z-Attacke einzusetzen. Mit dem Hyper-Sprintangriff gelingt es Pikachu, durch das Dickicht von Schattenhänden und direkt zu Zoroark zu gelangen und dieses so mit gewaltigem Anlauf wegzuchecken, wodurch auch sogleich die Schattenwelt verschwindet. Was aber seinen Preis hat, denn nicht nur Zoroark, sondern auch Pikachu ist nach diesem Zusammeprall kampfunfähig.
Beide Trainer stürmen gleich aufs Feld, um nach ihren ausgeknockten Pokémon zu schauen und ihnen für ihren Einsatz zu danken. Zudem gratulieren sie sich gegenseitig zu ihren gelungenen Zügen und dem Spaß, den ihnen dieses Match bereitet, woraufhin beide zum Erstaunen des Publikums kräftig zu lachen beginnen.

Nun geht es in die letzte und entscheidende Runde, denn sowohl Ash als auch Gladio können jeweils nur noch ein Pokémon einsetzen. Ash wählt sein Wolwerock (Zwielichtform) als letztes Pokémon und auch Gladio entschließt sich dazu, Wolwerock (Nachtform) in den Kampf zu schicken. Dabei kommen Ash und Gladio Erinnerungen an frühere Begegnungen ihrer beiden Pokémon.
Gleich zu Beginn setzen beide Wolwerock Steinkante ein, doch die Attacken neutralisieren sich. Den folgenden Turbofelsen-Angriff von Ashs Wolwerock kann Gladios Wolwerock mit Konter erfolgreich abwehren und das Zwielicht-Wolwerock so treffen. Der folgenden Steinkante von Gladios Wolwerock weicht Ashs Pokémon jedoch geschickt aus. Gerade als es dann das Nacht-Wolwerock mit Biss angreifen will, wird es von Ash gebremst, da dieser eine erneute Konter-Attacke erwartet. Der aber darauf folgenden, erneuten Steinkante kann Ashs Pokémon zu Gladios Erstaunen wieder ausweichen. Ash weist sein Wolwerock an, weiter unermüdlich zu attackieren, wobei es abermals geschickt den Steinkante-Angriffen von Gladios Wolwerock entgeht. Mit Turbofelsen kann es so das gegnerische Pokémon treffen. Auch in der Folge bietet sich ein ähnliches Bild, doch diesmal ist Gladios Wolwerock besser vorbereitet und kann dem heranstürmenden Wolwerock von Ash mit seiner Konter-Attacke einen Schlag in die Magengegend verpassen. Ashs Wolwerock jedoch schafft es wieder auf die Beine, während Gladios Pokémon ebenfalls einiges an Energie gelassen hat.
Beide Trainer haben sichtbar Spaß an dem Kampf, in dessen weiteren Verlauf sich die Treffer der beiden gegnerischen Pokémon abwechseln.
Gladios Wolwerock setzt dann Schwerttanz ein, dem ein Wutanfall folgt, der Ashs Wolwerock unter Druck setzt und trifft. Dieses will sich mit Steinkante wehren, jedoch schafft es Gladios Pokémon, dieser Attacke auszuweichen. Gerade, als es drauf und dran ist, Ashs Wolwerock erneut zu treffen, stoppt es ab: Durch Wutanfall hat es sich selbst verwirrt. Es beginnt nun vermeintlich, sich mit einem Biss selbst zu attackieren. Ash will diesen Moment ausnutzen und lässt sein Wolwerock mit Biss angreifen. Im richtigen Moment aber fängt sich dieses wieder und kann Ashs Pokémon mit Konter abwehren und treffen. Ash begreift nun, dass Gladios Wolwerock sich selbst gebissen hat, um die Verwirrung zu beenden.
Ashs Wolwerock ist entschlossen, weiterzukämpfen und kommt nochmals auf die Beine. Mit seiner Biss- sowie danach mit seiner Turbofelsen-Attacke kann es die aufkommenden Felsen von Nacht-Wolwerocks Steinkante abwehren und zerstören. Als es Gladios Wolwerock angreifen will, wartet erneut eine Konter-Attacke auf Ashs Pokémon: mit einem weiteren Hieb wird Ashs Wolwerock abgewehrt und getroffen. Doch Ash gibt nicht auf und weist sein Wolwerock zu Gladios Erstaunen blitzschnell an, ebenfalls Konter einzusetzen. Zwielicht-Wolwerock gelingt es, sich während der Fallbewegung in der Luft einmal komplett zu drehen und Gladios Wolwerock mit der Spitze seiner steinernen Mähne am Hals zu treffen und es so gegen die Wand am Rande des Kampffeldes zu schleudern. Da Gladios Wolwerock durch den Aufprall kampfunfähig ist, erklärt Professor Kukui als Schiedsrichter Ash zum Gewinner des Kampfes und damit zum Sieger der Alola-Pokémon-Liga.

Ash kann zuerst gar nicht richtig realisieren, dass er gewonnen hat. Gladio gratuliert ihm zu seinem Sieg und einem wunderbaren Kampf und auch die Zuschauer sind begeistert.

Derweil beendet Team Rocket, das Ashs Sieg am Fernseher mitverfolgt hat, die allerletzten Vorbereitungen, um mit Hilfe eines riesigen Roboters die Pokémon im Liga-Stadion zu klauen.

Noch am selben Abend findet die Siegerehrung statt, bei der Ash von Professor Kukui als Mask Royale der Siegerpokal überreicht wird. Ash ist sehr glücklich über diesen Moment und auch bereits voller Vorfreude auf den Show-Kampf am folgenden Tag gegen Mask Royale.

Doch während alle Ash und dessen Sieg feiern, öffnet sich am Himmel über dem Stadion eine Ultrapforte, die sogleich von Pia, Professor Burnett und Samantha registriert wird. Daraus stürzt ein Schlingking inmitten auf das Kampffeld und unterbricht die Feierlichkeiten.

Pokémon in dieser Folge

Personen in dieser Folge

Ash, Chrys, Delia Ketchum, Elima, Fabian, Gladio, Hala, Hapu'u, James, Jessie, Kiawe, Lilly, Lola, Maho, Matsurika, Mayla, Pia, Professor Burnett, Professor Eich, Professor Kukui, Samantha, Tali, Tracy, Turniersprecher, Zuschauer

Screenshots

! Ein Klick auf einen Screenshot zeigt diesen in voller Größe!