Bisafans.de BisaCast 50 - Böse Buben
News | TV-Guide | Kinofilme | Pokedex | Spiele | TCG | Files | Fanwork | Forum | Sonstiges | Spiel + Spaß

Pokémon Schwarz / Weiß 2 (DS): Komplettlösung Teil 7 - Zwischenstationen Monsentiero und Ondula

Menü Übersicht ||| Atlas ||| Dreamworld ||| FAQ ||| Komplettlösung ||| Pokedex ||| Pokewood ||| PWT ||| Screens ||| TM/VM Liste ||| Trailer

Copyright
Diese Komplettlösung wurde von Robert R. Agular exklusiv für Bisafans.de erstellt. Eine Veröffentlichung auf anderen Webseiten oder in anderen Medien ist ausdrücklich nicht erlaubt. Ein Verkauf, auch Auszugsweise, wie z.B. bei einem Online-Auktionshaus wird strafrechtlich verfolgt. Ein Speichern, Ausdrucken oder Archivieren für den privaten Bedarf ist natürlich erlaubt.

Route 7


Die Stege auf dieser Route kannst du zu Fuß ablaufen und damit das Gras bzw. den PKMN-Züchter umgehen. Links findest du ein Haus, in dem ein Wanderer gerne ein Emolga hätte und dir dafür im Tausch ein Brockoloss anbietet. Rechts vom Haus ist übrigens die hiesige versteckte Lichtung! Tausche, wenn du magst und ein Emolga bereits gefunden hast (gibt es auf einigen Routen im Wackelgras). Rechts vom Haus wird dich Teenager Jose zu einem Reihumkampf herausfordern. Bei den zwei Pokébällen rechts im Gras ist der linke ein Zink, der rechte hingegen ein Tarnpignon (36).

Die Dreierkämpfe sind wirklich beliebt, Göre Paloma oberhalb des ersten Steges fordert dich zu einem weiteren solchen Kampf heraus. Beim zweiten Steg warten weitere Trainer auf uns und links im Gras ein seltener Blattstein. Oberhalb des Blattsteins ist kein Gegenstand, sondern ein weiteres Tarnpignon (36). Rechts liegt dann noch ein Elixier herum. Oben steht schließlich der Turm des Himmels. Vor dem Betreten kannst du dir oben rechts in der Ecke hinter dem Turm noch einen unsichtbaren Minipilz abholen.

Gehst du beim zweiten Steg nach rechts, findest du ein Haus, in dem kostenlose Heilung auf dich wartet. In dem Haus kannst du von einem Mann auch die Pokédex-Einträge für Boreos, Voltolos und Demeteros erhalten. Am Stein, links vor dem Haus, ist ein unsichtbarer Beleber versteckt. Rechts vom Haus warten Zwillinge auf einen Doppelkampf. Unterhalb der Zwillinge ist ein Kasper sowie die TM81 Kreuzschere zu finden, weiter geht es sonst oberhalb der Zwillinge mit einem weiteren Kasper sowie dem Weg zum Wendelberg. Bevor du jedoch zum Wendelberg aufbrichst, solltest du zuerst den Turm des Himmels besuchen. Wir sollten ja für Géraldine schließlich Professor Esche suchen, richtig? Außerdem steht vor dem Wendelberg eh Eugen von den Top4 und lässt uns nicht hinein.

Pokémon auf dieser Route
- Kukmarda (33) - Navitaub (30-35) - Petznief (Nur im Winter) - Sengo (32) - Sesokitz (30-33) - Tarnpignon (33-36) - Vipitis (32) - Zebritz (31-33)
Pokémon auf dieser Route (Wackelgras)
- Emolga (selten) - Fasasnob (selten) - Ohrdoch (30)
Pokémon auf dieser Route (Versteckte Lichtung)
- Kukmarda - Petznief - Sengo - Vipitis
Trainer auf dieser Route
PKMN-züchter Malone mit Piccolente (34), Navitaub (34)
Teenager Jose mit Bissbark (33), 2x Sesokitz (33)
Göre Paloma mit 2x Piccolente (33), Fasasnob (33)
Erzieherin Pia mit Pii (34), Chillabell (34)
Vorschüler Pepito mit Sonnflora (34)
Vorschüler Lola mit Flampion (34)
Zwillinge Ima&Oda mit Sengo (33) + Vipitis (33)
Kasper Rumborak mit Puppance (35)
Kasper Lorenz mit Puppance (35)


 ---  ---  ---
Bei dem ersten Haus ist rechts die versteckte Lichtung (linkes Bild). Im Haus drinnen gibt es ein Tauschangebot.
In einem weiteren Haus rechts erhält man die Pokédex-Einträge des Wolkentrios.



Turm des Himmels


Im Erdgeschoss treffen wir auf Professor Esche, die uns zum Jet-Orden gratuliert. Bevor sie zurück nach Panaero City geht, schenkt sie uns noch ein Glücks-Ei. Folge ihr noch nicht zurück nach Panaero City. Wenn wir schon einmal im Turm des Himmels sind, sollten wir hier auch ein wenig trainieren und schauen, ob oben nicht ein Schatz wartet. Außerdem kannst du hier mit Lichtel ein cooles Pokémon fangen, wenn du magst. Gegen die hiesigen Pokémon vom Typ Geist und Psycho sind übrigens Unlicht-Attacken wie Biss oder Knirscher hervorragend geeignet. Bei mir konnte nur Rokkaiman Knirscher, so dass ich mit diesem Pokémon den Turm erforschte. Dank EP-Teiler kannst du Pokémon, die etwas im Level zurückliegen, auch mit trainieren. Na dann los, auf in die 2. Etage!

In der 2. Etage erwarten dich die ersten drei Trainer, links am Boden ein Hypertrank und rechts die TM61 Irrlicht. Die 3. Etage kommt mit vier Trainern und dem Gegenstand Beleber. Passe bei der oberen mittleren Trainerin auf, sie setzt ein Petznief ein. Dieses Pokémon ist vom Typ Eis und hat als Schwächen Feuer, Kampf, Gestein und Stahl! Nach dem Sieg über die Pflegerin heilt diese dich hier beim Ansprechen. Bleibt noch Etage 4 als letzte Etage mit Trainern. Schnappe dir hier links das AP-Plus und rechts die TM65 Dunkelklaue. Dann geht es auf das Dach hoch...

Im linken Teil des Daches liegt ein unsichtbares Geistjuwel. Wenn du die Glocke läutest... passiert nichts :/ Tja, da bin ich nun ein klein wenig enttäuscht. Hat man sich den Turm umsonst hochgekämpft oder passiert hier erst später etwas? Und ja, später, wenn wir in der Beschwörungshöhle waren und ein Ereignis ausgelöst haben, wird hier ein Vesprit (65) erscheinen. Aktuell gibt es hier leider nichts, so dass wir nach Panaero City zurück zu Professor Esche gehen können oder den Rest von Route 7 erforschen.

Pokémon im Turm des Himmels
- Golbat (31) - Lichtel (27-31) - Pygraulon (30-31)
Trainer im Turm des Himmels
[E2] Psycho Lulu mit Somnivora (36)
[E2] Schulkind Mimi mit Lichtel (35)
[E2] Pokéfan Ioannis mit Piepi (35)
[E3] Psycho Markus mit Pygraulon (35), Mitodos (35)
[E3] PokéFan Juliane mit Petznief (35)
[E3] Psycho Kyle mit Psiana (36)
[E3] Pflegerin Undine mit Matrifol (36)
[E4] Dame Hildegard mit Roselia (35)
[E4] Psycho Melusina mit Makabaja (35), Hypnomorba (35)
[E4] Gentleman Nikolaus mit Nachtara (35)


 ---  ---  ---
Der Turm des Himmels ist, abgesehen vom Treffen mit der Professorin im Erdgeschoss optional und reines Training.



Panaero City


Zurück in Panaero City wirst du im Zustellzentrum sowohl Géraldine als auch Professor Esche sehen. Spreche mit Géraldine und schon kannst du nach Monsentiero, einem weiteren neuen Ort in Schwarz/Weiß 2! Quasi auf den letzten Drücker kommt auch Bell reingeflitzt, da sie den Janusberg erforschen möchte. Noch ein nagelneuer Ort ;)

 ---  ---  ---
In Panaero City geht es in den Flieger von Géraldine und ab in den neuen Ort Monsentiero!



Monsentiero


In Monsentiero klärt uns Professor Esche über die Hintergründe von Team Plasma und deren Suche nach den legendären Drachen-Pokémon auf und sagt, dass wir zu Lysander nach Twindrake City gehen sollten um seinen Rat einzuholen. Mindestens genauso interessant ist jedoch der Kommentar von Bell, die über ein seltenes Pokémon in einem Vulkan (dem Janusberg) spricht. Bevor wir Bell hinterherlaufen, solltest du oben rechts hingehen, wo du einen Feuerstein findest.

Im ganz linken Haus ist ein Mann, der Attacken im Tausch gegen Indigostücke beibringt. Du weißt schon - wie der Mann damals in Marea City, nur dass der Mann dort Purpurstücke wollte. Im Haus unten links schenkt dir die Dame die TM57 Ladestrahl. Bleibt noch das Pokémon Center, in dem uns eine nette alte Dame den Bannsticker überreicht. Danke ;) Damit ist Monsentiero auch schon erforscht. Genieße noch ein wenig die schöne Musik hier und mache dich dann nach rechts weiter auf die Reise auf dem Janusberg!

Attacken und Kosten in Indigostücken

Eisenabwehr2Eisenschweif6Erdkräfte8Drachenpuls10
Zuflucht2Eissturm6Nassschweif8Erdanziehung10
Magiemantel4Elektronetz6Schmarotzer8Finsteraura10
Magnetflug4Rückentzug6Zen-Kopfstoß8Kraftkoloss10
  Schallwelle6    


 ---  ---  ---
Monsentiero ist ein kleiner, aber feiner Ort mit einigen schönen Dingen wie dem Indigo-Händler.



Janusberg (Außenbereich)


Folge dem (kurzen) Weg an zwei Bikern vorbei nach oben und sammele unterwegs den Hyperheiler auf. Der Höhleneingang oben führt in den Janusberg (Innenbereich), gehst du hingegen nach rechts unten und folgst dem Weg, erreichst du das Bizarro-Haus. Mein Rokkaiman erreichte hier Level 40, entwickelte sich zu Rabigator und lernte Schmarotzer (vergaß Angeberei).

Pokémon im Janusberg (Außenbereich)
- Camaub (Nur Weiß 2) - Camerupt (Nur Weiß 2) - Drifzepeli (37) - Groink (35-37, nur Schwarz 2) - Knacklion - Ohrdoch (Wackelgras) - Panzaeron (34-36) - Pionskora (33-35) - Spoink (Nur Schwarz 2) - Vibrava (nur dunkles Gras)
Trainer im Janusberg (Außenbereich)
Biker Franc mit Zebritz (37)
Biker Lucie mit Fasasnob (39)


 ---  ---  ---
Über den Janusberg (Außenbereich) können wir in den Innenbereich oder zum Bizarro-Haus.



Bizarro-Haus (Optional)


Das Bizarro-Haus muss nicht unbedingt besucht werden, doch warum sollte man auf extra Training und nette Gegenstände verzichten? Wobei das Training etwas einseitig sein könnte, da es erneut viele Geister und Psychos gibt und somit letztlich die ohnehin schon gut trainierten Pokémon von Typen wie Unlicht weiter trainiert werden. Nun gut, im Haus merkst du jedenfalls sehr schnell, dass die Möbel sehr unglücklich stehen und man nicht alles erreichen kann. Das ist wirklich bizarr ^^ Es gibt eine fest vorgegebene Reihenfolge, in der man das Haus erforscht und dabei nach und nach alle Gegenstände einsammelt, die es hier gibt. Und ja, es gibt hier einen sehr wichtigen Gegenstand am Ende, der später das Fangen eines legendären Pokémon ermöglicht! Ach ja, es gibt auch zwei Trainer, Backpacker Inglebert im Raum rechts von der Treppe und Psycho Lene im oberen linken Zimmer.

Gehe vom Eingang aus erst einmal nach links und die Treppe hinunter. Dort findest du [1] einen Bannsticker. Nun geht es zurück in das Erdgeschoss (nehme den rechten Weg vom Keller aus) und dort in das Zimmer links von der Treppe, wo [2] ein Hyperheiler liegt. Gehe dann wieder in den Keller, wobei du es eventuell öfters probieren musst, bis die Möbel so stehen, dass du den [3] Finsterstein erreichst. Achte beim Betreten und Verlassen der Räume auf die umstehenden Möbel. Die beiden finalen Gegenstände [4] Sonderbonbon (rechtes Zimmer) sowie [5] Lunarfeder (mittleres Zimmer nach Geist-Begegnung unmittelbar davor) sind jeweils im Obergeschoss. Die Lunarfeder wirst du brauchen um später bei der Wunderbrücke einem Cresselia (68) begegnen zu können. Vielen Dank an Monsieur Pokefan für den Hinweis darauf, dass in der linken oberen Ecke des Bizarro-Hauses auch die TM30 Spukball verborgen liegt (Außenbereich).

Pokémon im Bizarro-Haus
- Banette (32-34) - Golbat (32) - Hypnomorba (34, nur Schwarz 2) - Lichtel (31-33) - Mollimorba (31, nur Schwarz 2) - Monozyto (31, nur Weiß 2) - Mitodos (34, nur Weiß 2) - Rattikarl (32-33)
Trainer im Bizarro-Haus
Backpacker Inglebert mit Camaub (36), Symvolara (36)
Psycho Lene mit Driftlon (36), Spoink (36), Drifzepeli (36)


 ---  ---  ---
Mit der Lunarfeder können wir später bei der Wunderbrücke ein Cresselia erhalten!
Kurz vor dem Haus entwickelte sich mein Rokkaiman zu Rabigator.



Janusberg (Innenbereich)


Gleich am Anfang kannst du eine linke Abzweigung einschlagen, um einen Top-Schutz zu finden. Im nächsten Höhlenabschnitt erwartet uns bereits Bell, die sich uns anschließt. Sie wird unsere Pokémon nach jedem Kampf heilen und uns im Kampf mit ihren Pokémon (Somnivora 40) unterstützen. Ideal zum trainieren! Mein Navitaub erreichte hier Level 32 und lernte Luftschnitt (verlernte Windschnitt). Dabei entwickelte es sich zu Fasasnob weiter. Und ja, Navitaub hatte ich zuletzt etwas vernachlässigt im Training. Admurai konnte auf Level 38 Zugabe lernen, was es jedoch nicht machte. Auch Ampharos lernte mit Ladungsstoß (verlernte Donnerschock) auf Level 40 eine Attacke. Lucario kam bei mir auf Level 37 und lernte nicht den Schwerttanz.

Nehme den Weg nach unten um direkt auf Schwarzgurt Eduard, der einen Reihumkampf verlangt zu treffen. Rechts vom Schwarzgurt liegt in einer Sackgasse ein Nugget. Weiter unten lag ein unsichtbares Grünstück in einem kleinen Felsen. Rechts von Backpacker Leif liegt ein Hypertrank sowie ein unsichtbares Indigostück herum. Unterhalb von Backpacker Leif stoßen wir auf Ranger Gordana, die uns eine Persimbeere schenkt. Hinter dem Ranger wird Bell melden, dass wir dem Ziel nahe sind. Der Doktor beim Höhlendurchgang zu Untergeschoß 2 heilt uns nach einem Sieg. Gehe mit Bell beim Doktor runter, damit sie dir etwas zu Heatran erzählt. Danach geht es weiter nach rechts. In einer kleinen Abzweigung nach oben findest du die TM69 Steinpolitur. Geht man rechts weiter, an Kämpferin Liling (Dreierkampf) vorbei, findet man am Ende des Weges ganz rechts unten an einem Stein ein unsichtbares Sternenstück. Geht man von Liling aus hoch, findet man nach einiger Lauferei einen Beleber. So, nun zurück zum Anfang und von dort an zur rechten Abzweigung.

Dort stößt du in einem Doppelkampf auf einen Backpacker und eine Wanderin sowie unterhalb von beiden in einer Sackgasse auf einen AP-Plus. Weiter rechts kommt es zum Kampf gegen zwei Ass-Trainer. Unterhalb der beiden befindet sich am Ende in einer Sackgasse ein unsichtbares Kalzium am Boden. Rechts der beiden Ass-Trainer kommst du an einem Forscher vorbei, der sich für deine Habitatliste des Janusberg interessiert. Wenn du diese vollständig hast, schenkt er dir die TM54 Trugschlag. Unterhalb vom Forscher findest du bei einem Stein ein unsichtbares Elixier. Gehst du am Ende in das 2. Untergeschoss, findest du an einem Stein ein unsichtbares Wasserjuwel sowie am Boden bei Ranger Armin die Toxik-Orb. Der Ranger schenkt uns zusätzlich eine Persimbeere. Rechts vom Forscher geht es zm Ausgang aus dem Janusberg und nach Ondula. Bell wird sich von dir trennen, wenn du nach Ondula gehst.

Pokémon im Janusberg (Innenbereich)
- Camaub (31, Nur Weiß 2) - Camerupt (35, Nur Weiß 2) - Fleknoil (32-35) - Groink (35, nur Schwarz 2) - Pionskora (33-35) - Sedimantur (32-35) - Spoink (31, Nur Schwarz 2) - Stalobor (Staub)
Trainer im Janusberg (Innenbereich)
Schwarzgurt Eduard mit Strepoli (37), 2x Zurrokex (37)
Backpacker Leif mit Golbat (37), Swaroness (37)
Wanderer Orso mit Strepoli (37), Castellith (37)
PKMN-Ranger Gordana mit Banette (38), Entoron (38)
Doktor Sokrates mit Fletiamo (38)
Kämpferin Liling mit Strepoli (37), 2x Riolu (37)
Backpacker Claire mit Golbat (37), Flampivian (37)
Wanderer Niccolo mit Sedimantur (37), Stalobor (37)
Ass-Trainer Jacopo mit Vibrava (39), Camerupt (39)
Ass-Trainer Yentl mit Groink (39), Drifzepeli (39)
[U2] PKMN-Ranger Armin mit Kukmarda (38), Groink (38)


 ---  ---  ---
Dank der Unterstützung von Bell sind die Kämpfe hier einfach und dennoch ein sehr gutes Training!



Ondula


In Ondula solltest du oben bei der Schaufel des Baggers schauen. Dort liegt ein unsichtbarer Leuchtstein. Gehst du vor dem Zaun unten lang, kommst du zu einem Beerensaft am Boden. Im ersten Haus lebt ein Schwarzgurt, der seltene Gegenstände von dir kauft. Gemeint sind damit Dinge, die beim Tauchen in der Bucht von Ondula gefunden werden können. Das auffällige Gebäude in Blau ist der Unterseetunnel. Wegen Reinigung ist dieser allerdings aktuell nicht passierbar ^^ Ganz rechts ist dann noch ein Anwesen von Top4 Kattlea und ein Durchgangshaus. Wenn du dich dem Durchgangshaus näherst, taucht Matisse auf und fordert dich heraus. Wie gewohnt, variiert sein Team in Sachen Starter-Pokémon entsprechend deiner Wahl zu Beginn des Spieles.

Gegen das Fasasnob (39) schickte ich mein Ampharos (40) mit Donnerschlag, was nach zwei Attacken zu einem K.O. führte. Es folgte Serpiroyal (41), gegen das mein Fasasnob (32) mit Fliegen ran durfte. Eigentlich wäre Serpiroyal nach drei Attacken besiegt, doch ausgerechnet hier musste Matisse seinen Hypertrank einsetzen. Tja, dann eben noch einmal drei Attacken. Dank Flinkklaue ist mein Fasasnob trotz geringerem Level öfters als Erster an der Reihe und bekommt so praktisch keine Treffer ab. Gegen Grillchita (39) durfte dann Admurai (42) mit Surfer ran. Ganz klar, das war ein direktes K.O. ;) Dein Team sollte auch keine Probleme mit Matisse haben - letztlich hat er ja nur drei Pokémon und du vermutlich sechs. Nach dem Kampf verschwindet Matisse wieder.

Trainer in Ondula
PKMN-Trainer Matisse mit (Starter: Ottaro) Fasasnob (39), Serpiroyal (41), Grillchita (39)
PKMN-Trainer Matisse mit (Starter: Floink) Fasasnob (39), Admurai (41), Vegichita (39)
PKMN-Trainer Matisse mit (Starter: Serpifeu) Fasasnob (39), Flambirex (41), Sodachita (39)


 ---  ---  ---
In Ondula treffen wir ein weiteres Mal auf Matisse, der uns zu einem Kampf fordert.



Im Pokémon Center schenkt dir ein Mann auf der linken Seite eine Schönschuppe. Der Mann in Schwarz gibt dir die Festivalmission "Augen auf beim Einkauf!", wenn man sein freches Angebot ablehnt. Ziemlich genau unterhalb des Durchgangshauses liegt im Sand eine unsichtbare Perle. Eine unsichtbare Herzschuppe gibt es dann noch ein Stückchen links und eine unsichtbare Perle ganz links am Strand. Ok, nun hast du drei Möglichkeiten weiter zu machen. Einmal auf Route 14 im unteren Teil, bei der Bucht von Ondula im rechten Teil (Surfer notwendig) sowie hinter dem oberen Durchgangshaus auf Route 13. Die Hauptgeschichte geht über Route 13 weiter, alles andere ist optional.

Pokémon in Ondula (Surfen)
- Apoquallyp (Strudel) - Barschuft - Quabbel (31) - Starmie (Strudel) - Sterndu (34)


 ---  ---  ---
Ansonsten ist Ondula aktuell eher ein Ort der Sackgassen, denn viele Wege sind uns noch nicht zugänglich.
Der Unterwasser-Tunnel wird geputzt, die Strandgrotte blockiert und auch am Ende von Route 14 ist eine Sperre.
Der Mann im dritten Screenshot möchte gerne Schätze aus der Unterwasserruine, die die VM Taucher erfordert.



Bucht von Ondula (Optional)


Dieses Gebiet ist die einzige Zugangsmöglichkeit zur Unterwasserruine, was jedoch auch die VM Taucher voraussetzt, um an den dunklen Wasserstellen tauchen zu können. Da wir jedoch bisher noch keine VM Taucher finden konnten, muss man ein Pokémon leveln, welches diese Attacke regulär lernt oder eines aus einem anderen Spiel eintauschen. Von sich aus lernen nur die unten aufgeführten Pokémon (auf diesem Level) die Attacke Taucher. Einige wie Wailmer und Wailord können hier beim Surfen gefangen werden. Die Schätze aus der Unterwasserruine können in Ondula an den Schwarzgurt für viel Geld verkauft werden.

Pokémon, die Taucher durch normales Level-Up lernen:
- Jurob (41) - Jugong (45) - Wailmer (41) - Wailord (46) - Aalabyss (37) - Saganabyss (37) - Relicanth (57) - Phione (61) - Manaphy (61)


Noch am ganz linken Strand liegt eine unsichtbare Herzschuppe am Boden. Läufst du den Strand nach ganz oben, findest du am Boden auch die Dracotafel! Ab hier geht es nur noch mit der VM Surfer weiter. Rechts unten steht Ass-Trainer Grazia auf einem Abschnitt mit niedrigem Wasser, rechts von ihr liegt die Wassertafel und ein Stück weiter rechts schwimmt Schwimmer Fjodor. Weiter rechts ist nichts mehr, so dass es von hier aus hoch zu den Schwimmern Swatoslaw und Lore geht. Im obersten Bereich warten dann noch die beiden letzten Schwimmer, um den Eingang zur Strandgrotte zu bewachen. In die Grotte kann man zwar rein, doch steht dort direkt ein Schwarzgurt, der uns den weiteren Zutritt aktuell verwehrt. Mehr gibt es hier ohne die TM Taucher also nicht zu tun. Zurück nach Ondula.

Pokémon in der Bucht von Ondula (Surfen)
- Apoquallyp (Strudel, nicht im Winter) - Mantax (Strudel, nicht im Winter, selten) - Mantirps (28-30, nicht im Winter) - Quabbel (27-39) - Remoraid - Seejong (Strudel, nur im Winter) - Seemops (nur im Winter) - Wailmer (Strudel) - Wailord (Strudel, selten) - Walraisa (Strudel, nur im Winter, selten)
Trainer in der Bucht von Ondula
Ass-Trainer Grazia mit Pelipper (40), Starmie (40)
Schwimmer Fjodor mit Seejong (39)
Schwimmer Swjatoslaw mit Barschuft (39)
Schwimmerin Lore mit Seemops (38), Wailmer (38)
Schwimmer Alexei mit Mantirps (39)
Schwimmerin Meghan mit Mamolida (39)


 ---  ---  ---
In der Bucht von Ondula liegen zwei seltene Tafeln. Die Strandgrotte und die Ruine sind hingegen nicht
ohne weiteres erreichbar.



Route 14 (Optional)


Unterhalb von Ondula liegt Route 14, die unter anderem zur Schwarzen Stadt (Schwarz 2) bzw. dem Weißen Wald (Weiß 2) führt. Die Dame Gisela fordert dich vor der Treppe zum ersten Kampf dieser Route heraus. Rechts von ihr liegt am Boden eine Riesenperle. Folge dem Weg weiter an einigen Trainern vorbei. Den Wasserfall wirst du später mit der VM Kaskade überwinden können. Hinter den Wasserfällen gibt es einen Dreierkampf gegen eine Ass-Trainerin. Unterschätze diesen Kampf nicht, er ist, je nach Teamzusammenstellung und Level eine Herausforderung!

Du erklimmst später einige Treppen nach oben. Rechts im dunklen Gras liegt dabei ein Top-Trank und links davon wartet ein Angler sowie ein Backpacker auf der anderen Uferseite. Weiter oben ist ein zweiter Ass-Trainer, der dich zu einem Reihumkampf fordern wird. Dahinter folgt auch schon das Durchgangshaus zur Schwarzen Stadt (Schwarz 2) bzw. dem Weißen Wald (Weiß 2). Mehrere "Zwillinge" versperren uns jedoch den Weg, so dass es hier nicht weiter geht. Zurück nach Ondula! Sofern du noch ein Drachen-Pokémon suchst, könnte das hiesige Altaria eine gute Wahl sein. Als Drache/Flug-Pokémon kann es hervorragend Fasasnob als Flug-Pokémon ersetzen und wäre im Kampf dank Drachen-Attacken auch noch stärker. Einziger Haken an Altaria: Die Statuswerte, insbesonders für Angriff und Sp. Angriff, sind nicht ganz so gut wie bei anderen Drachen-Pokémon (in etwa wie bei Fasasnob). Damit wir jedoch eine Chance in der nächsten Arena haben, ist ein Drachen-Typ oder Eis-Typ sehr empfehlenswert. Ich entschied mich deshalb dazu hier ein Altaria (40) zu fangen und dafür Fasasnob in die Box zu schicken.

Pokémon auf dieser Route (Gras)
- Absol (38) - Altaria (36-40, selten, im dunklen Gras öfter) - Drifzepeli - Emolga (Wackelgras) - Entoron (34-39) - Lin-Fu (33-37) - Ohrdoch (Wackelgras) - Wablu (33)
Pokémon auf dieser Route (Surfen)
- Bamelin (37) - Bojelin (nur Strudel)
Trainer auf dieser Route
Dame Gisela mit Schlapor (39)
Gentleman Ladislas mit Enekoro (39)
Kämpferin Nao mit Strepoli (40)
Ass-Trainer Jolanda mit Barschuft (39), Dressella (39), Skorgla (39)
Angler Karl mit Sterndu (38), Bamelin (38)
Ass-Trainer Wesley mit Panzaeron (39), Zebritz (39), Tangela (39)
Backpacker Marek mit Pionskora (38), Pinsir (38)


 ---  ---  ---
Auch am Ende von Route 14 wird ein Weiterreisen verhindert.



Weiter zum 8. Teil der Komplettlösung bei uns...