Sidebar anzeigen

1.095: „Verlier nicht, Plinfa! Das Drifteisrennen in Sinnoh!!“

S23 EP8 PM8

Originaltitel:
負けるなポッチャマ!シンオウ地方の流氷レース!!
Makeruna Potchama! Shin'ō Chihō no Ryūhyō Rēsu! !
„Verlier nicht, Plinfa! Das Drifteisrennen in Sinnoh!!

Japan
USA unbekannt
Deutschland unbekannt

Zusammenfassung

Ash und Go sind am Hafen von Orania City, wo sie einen großen Schwarm Tentacha im Wasser treiben sehen. Go nutzt die Chance und kann eines davon fangen. Plötzlich bemerken die beiden, wie im Meer etwas mit großer Geschwindigkeit auf sie zurast, zu einem großen Sprung ansetzt, vor ihnen landet und sich als ein ziemlich geschwächtes Plinfa herausstellt.

Zurück im Labor von Professor Sakuragi versorgen Ash und Go das Plinfa mit Futter, das dieses hastig herunterschlingt. Als Koharu gerade von der Schule zurückkehrt und sich wegen des Trubels erkundet, stellen Ash und Go, als sie ihr das Plinfa zeigen wollen, erstaunt fest, dass dieses aus dem Raum verschwunden ist. Das hat auch das herbeieilende Pantimos festgestellt, das Plinfa in der Badewanne entdeckt hat und Ash und Go darüber informiert.
Dort stellen sie verwundert fest, wie es eifrig im Wasser Runden dreht. Der Assistent von Professor Sakugari taucht auf und bittet alle in den Hauptraum, wo sie ein Videoanruf von einer Frau aus Blizzach in der Sinnoh-Region erwartet, die sich als Misako vorstellt und erleichtert ist, ihr Plinfa wohlbehalten wiederzusehen. Professor Sakuragis Assistentin berichtet, dass sie Misaki online über eine Vermisstenmeldung habe ausfindig machen können. Koharu vermutet, dass Plinfa so den ganzen Weg in die Kanto-Region geschwommen sein müsse. Anders als seine Trainerin scheint Plinfa jedoch gar nicht begeistert über das Wiedersehen zu sein.
Professor Sakuragi weist Ash und Go an, Plinfa zurück nach Sinnoh zu bringen. Die beiden freuen sich darüber, in die Sinnoh-Region zu reisen und dort viele Pokémon sehen zu können.

Mit dem Schiff reisen Ash und Go mit Pikachu, Hopplo und Plinfa in die Sinnoh-Region, wo sie im winterlichen Blizzach anlegen. Auf dem Schiff bemerkt Go ein Plakat, welches das hiesige jährliche Drifteisrennen bewirbt. Beide wollen sich dieses genauer ansehen, sobald sie ihre Aufgabe erledigt haben können.
Team Rocket ist dem Schiff in einem Karpador-U-Boot gefolgt und will sich sowohl Pikachu als auch alle an dem Wettbewerb teilnehmenden Pokémon unter den Nagel reißen.

In Blizzach nutzt Go sofort die Gelegenheit, um am Hafen mit Hopplos Hilfe ein Mantirps zu fangen.
Im Anschluss daran treffen sie auch schon auf Plinfas Trainerin Misaki, die sie am Hafen erwartet. Plinfa aber kann sich nicht über das Wiedersehen freuen.
Auf einmal taucht ein Glibunkel auf, das ebenfalls zu Misaki gehört. Plinfa gefällt Glibunkels Auftauchen gar nicht und verheimlicht dies auch nicht. Ash und Go erkundigen sich bei Misaki, ob Glibunkel etwas mit Plinfas Verschwinden zu tun haben könnte. Sie erzählt, wie sie Plinfa vor einem Jahr zum ersten Mal begegnet ist, als dieses ihre ins Meer gefallene Brille für sie aus dem Wasser gefischt und sie das Plinfa anschließend bei sich aufgenommen hat. Schnell hat sie festgestellt, dass Plinfa ein sehr guter Schwimmer ist, weshalb sie mit ihm beim Drifteisrennen teilgenommen hat, das Plinfa sogar gewonnen hat. Genau wie bei Plinfa ist sie dann vor einem Monat zu Glibunkel gekommen, das ihr ebenfalls ihre Brille aus dem Wasser gerettet hat. Da Glibunkel auf vielen Gebieten, darunter auch beim Schwimmen, Plinfa überlegen ist und dadurch mehr Aufmerksamkeit und Anerkennung von Misako erhalten hat, hat es vermutlich das eifersüchtige und gekränkte Plinfa nicht mehr ausgehalten und sich dazu entschieden, nach Orania City zu schwimmen, um so zu trainieren und besser als Glibunkel zu werden.

Um unter Beweis stellen zu können, der bessere Schwimmer zu sein, fordert Plinfa Glibunkel beim bald beginnenden Drifteisrennen heraus. Auch mit Pikachu und Go mit Mantirps entschließen sich, zur Freude von Team Rocket, dazu, an dem Rennen teilzunehmen.
Aufgabe beim Drifteisrennen ist es, eine Strecke durch das eisige Meer zu einem Eisberg und wieder zurück zu schwimmen und auf dem Weg dabei dem vielen Treibeis auszuweichen.

Das Rennen beginnt und die teilnehmenden Pokémon, alle versehen mit einem besonderen Teilnahme-Sticker, liefern sich ein umkämpftes Rennen unter den Augen der Zuschauer, die den Wettbewerb von einem Begleitschiff aus verfolgen. Pikachu, das sich zuerst an einem Eisbrocken festhaltend auf den Weg gemacht hat, erhält während des Rennens Unterstützung von Gos Mantirps. Während die beiden das Rennen von da an eher gemütlich angehen, schwimmen Plinfa und Glibunkel vorneweg und um den Sieg. Doch plötzlich taucht das Karpador-U-Boot von Team Rocket mitten auf der Strecke aus dem Wasser auf. Mit Hilfe eines Fangnetzes schnappen sie sich die Pokémon. Nur die bereits davon geeilten Plinfa und Glibunkel sowie Pikachu und Mantirps, die etwas im Rückstand sind, gehen ihnen nicht ins Netz. So gelingt es dem dazustoßenden Pikachu mit seiner Eisenschweif-Attacke, die Pokémon zu befreien. Team Rocket aber gibt noch nicht auf und erhält von einem Pelipper ihren besonderen Automaten geliefert, der ihnen zwei Pokébälle mit starken Pokémon ausspuckt. Dadurch erhalten sie Machomei und Siberio, die sie in den Kampf gegen Pikachu und Mantirps schicken können. Den beiden Pokémon gelingt es jedoch, den Attacken von Machomei und Siberio auszuweichen und Pikachu kann Machomei und Team Rocket kräftig schaden. James befiehlt dem Siberio, das Schiff anzugreifen. Durch gewaltige Tritte gegen den Schiffsrumpf kann es dieses ins Wanken bringen, wodurch Misaki fast über Bord geht - gerade noch so kann sie sich mit einer Hand an der Reling festhalten, droht aber ins Wasser zu stürzen. Da ihr dabei auch ihre Brille ins Wasser fällt, bemerken dies die zuvor weiter völlig im Tunnel gegeneinander schwimmenden Plinfa und Glibunkel kurz vor Erreichen des Ziels. Schnell eilen sie ihrer Trainerin zur Hilfe und können sie mit vereinten Kräften sicher in einem Rettungsboot auffangen. Während Misaki sehr stolz auf ihre Pokémon ist und diesen dankt, nehmen es Hopplo und Pikachu mit Siberio auf und können dieses wie auch Team Rocket erfolgreich in die Flucht schlagen.

Aufgrund des Zwischenfalls wird das Rennen in diesem Jahr für abgebrochen erklärt. Enttäuscht, aber doch auch froh über die beiden durch den gemeinsamen Einsatz versöhnten Plinfa und Glibunkel machen sich Ash und Go wieder auf den Rückweg nach Kanto, während Misaki auf dem Heimweg mit einem Enton, welches ihre verlorene Brille aus dem Wasser fischt, eine weitere Bekanntschaft macht.

Pokémon in dieser Folge

Personen in dieser Folge

Ash, Einwohner, Go*, James, Jessie, Kikuna*, Koharu*, Misaki*, Professor Sakuragi*, Renji*, Schiffspassagiere, Turniersprecher, Zuschauer

Anmerkung: Personen mit einem * haben noch keinen offiziellen deutschen Namen!

Screenshots

! Ein Klick auf einen Screenshot zeigt diesen in voller Größe!