Sidebar anzeigen

1.048: Lauft, ihr Helden, lauft!

S22 EP15 SM107

Originaltitel:
走れカキ!己を超えて!!
Hashire Kaki! Onore o Koete!
„Lauf, Kiawe! Übertriff dich selbst!!

Japan
USA
Deutschland

Zusammenfassung

Die Schüler sind nun bereits ihren vierten Tag auf Poni und gerade beim Frühstücken, als Ash und Kiawe verkünden, den Inselwächter von Poni, Kapu-Kime, herausfordern zu wollen. Gemeinsam wollen die beiden zu den Ruinen der Heimkehr aufbrechen.

Hapu'u arbeitet unterdessen auf dem Feld, als Chrys, Lilly und Maho bei ihr vorbeischauen, um ihr aus ihrem Poni-Rettich gemachtes Essen vorbeizubringen. Maho bittet sie, davon zu probieren, da sie plant, Gerichte aus dem Poni-Rettich auf die Speisekarte ihres Familienrestaurants zu bringen. Hapu'u willigt ein, stellt aber klar, dass der Poni-Rettich unverarbeitet am besten schmecke, woraufhin sie frischen Rettich erntet und ihnen diesen zum Probieren anbietet.

Ash und Kiawe sind in der Zwischenzeit auf dem Weg durch die Felsenküste von Poni und können es kaum erwarten, die Ruinen der Heimkehr zu erreichen. Daraus resultiert ein Wettrennen zwischen den beiden, dessen Sieger zuerst Kapu-Kime herausfordern dürfe. Da das Rennen unentschieden endet, einigen sie sich darauf, dem Inselwächter die Entscheidung zu überlassen.

Bei den Ruinen der Heimkehr angekommen, deren Eingang in einem kleinen Teich liegt und durch die Flut aktuell unzugänglich ist, beginnt Kiawe zu Kapu-Kime zu beten, während Ash direkt eine Herausforderung an Kapu-Kime ausruft. Ash schlägt Kiawe vor, gemeinsam gegeneinander zu kämpfen, um so die Aufmerksamkeit des Inselwächters zu gewinnen, was damals im Kampf gegen Gladio bei Kapu-Riki ebenfalls geklappt habe. Kiawe zeigt sich mit einem Doppelkampf einverstanden.

Tracy trainiert in der Zwischenzeit mit Marikeck und Evoli am Strand und die anderen Schüler befinden sich immer noch bei Hapu'u, die dabei ist, das erste Poni-Rettich-Gericht zu probieren, von dem sie sich begeistert zeigt. Bevor sie jedoch das nächste Gericht probieren könne, müsse sie zuerst etwas weiterarbeiten - Chrys, Lilly und Maho bieten ihr ihre Hilfe an und Hapu'u führt ihre Gäste in die Ernte des Poni-Rettichs ein.

Ash schickt Pikachu und Miezunder in den Doppelkampf gegen Kiawes Alola-Knogga und Tortunator. Beide erleben einen ausgeglichenen Kampf und haben eine Menge Spaß. Plötzlich setzt Nebel ein und Ash gibt einen lauten Schrei von sich. Kiawe findet Ash und die Pokémon der beiden in einer Art Halbkugel gefangen und bei seinen Versuchen, diese aufzubrechen, wird er zurückgeschleudert.

Auf einmal tauchen Kapu-Kime sowie ein alter Mann auf. Dieser erklärt Kiawe, dass Kapu-Kime sehr sauer sei und die beiden mit ihrem Kampf den heiligen Boden rund um die Ruinen der Heimkehr beschädigt hätten. Ash und Kiawe entschuldigen sich daraufhin, doch Kapu-Kime scheint das nicht zu akzeptieren. Mittels eines Wasserstrahls gibt Kapu-Kime Kiawe eine Wasseruhr und der alte Mann stellt ihm die Aufgabe, Schuppen von Kapu-Fala herzubringen, um Kapu-Kime zu besänftigen. Dafür habe er so viel Zeit, wie ihm die Wasseruhr anzeige, ansonsten bekämen Ash und ihre Pokémon die Konsequenzen zu spüren. Kiawe akzeptiert die Herausforderung und fliegt mit seinem Glurak nach Akala, um dort Kapu-Fala zu suchen.

Unterdessen macht Tracy mit ihren beiden Pokémon am Strand ein Schläfchen, während Hapu'u die restlichen beiden Gerichte probiert und ihr auch diese sehr schmecken. Sie zeigt Maho, die gerne noch ein traditionelles Gericht der Insel auf die Speisekarte aufnehmen würde, die Zubereitung eines Gerichts ihres Großvaters, das ebenfalls allen schmeckt.

Kiawe ist mittlerweile mit Glurak auf Akala in den Ruinen des Krieges gelandet und versucht, Kapu-Fala mit Hilfe eines Gebets zu rufen. Der Inselwächter taucht infolgedessen sofort auf und Kiawe bittet ihn um Schuppen, um das Leben von Ash und den Pokémon retten zu können. Kapu-Fala setzt daraufhin Psycho-Feld ein und fordert Kiawes Glurak zu einem Kampf heraus. Nach anfänglichen Problemen kann Glurak, nachdem sich Kiawe an Tipps seines Großvaters erinnert, mit Aero-Ass den Kampf beenden. Kapu-Fala gibt Kiawe bereitwillig Schuppen von sich, ehe es wieder verschwindet und Kiawe sich mit Glurak auf den Weg zurück nach Poni macht.

Ash wird währenddessen aus der Halbkugel entlassen und der alte Mann erlaubt ihm, zu gehen. Jedoch müsse dann Kiawe seinen Platz einnehmen. Er erzählt außerdem, Kiawe habe ihn verlassen und sei geflohen. Ash ist jedoch davon überzeugt, das Kiawe das nie tun würde und er bleiben und auf Kiawe warten würde.

Erschöpft erreicht dessen Glurak zwischenzeitlich das Festland von Poni und Kiawe, dem nur noch wenig Zeit verbleibt, macht sich zu Fuß auf dem Weg zu den Ruinen der Heimkehr.

Chrys, Lilly und Maho bedanken sich am Ende eines für sie tollen Tages bei Hapu'u und versprechen ihr, sie bald wieder zu besuchen.

Kiawe erreicht unter größter Anstrengung gerade rechtzeitig vor Ablauf der Wasseruhr die Ruinen der Heimkehr, worüber Ash und die Pokémon sehr erleichtert sind. Kapu-Kime ruft Kiawes Glurak aus dessen Pokéball und heilt es mit Hilfe von Kapu-Falas Schuppen. Der Inselwächter überreicht Kiawe für dessen Mühe zudem den Aerium Z-Kristall, woraufhin er und Glurak gleich die Z-Attacke Finaler Steilflug ausprobieren.

Der Rotom-Pokédex äußert anschließend die Vermutung, dass es sich bei all dem um eine Prüfung für Kiawe von Kapu-Kime gehandelt haben könnte. Der Nebel hat sich derweil wieder aufgelöst und der alte Mann und Kapu-Kime sind verschwunden.

Pokémon in dieser Folge

Personen in dieser Folge

Ash, Chrys, Hapu’u, Kiawe, Kiawes Großvater, Lilly, Maho, Sofu’u*, Tracy

Anmerkung: Personen mit einem * haben noch keinen offiziellen deutschen Namen!