Sidebar anzeigen

Alola-Formen in Pokémon Sonne & Mond

In den neuen Editionen Pokémon Sonne und Mond gibt es sogenannte Regionalformen. Einige Pokémon aus der 1. Generation haben sich an das charakteristische Klima der dortigen Alola-Region angepasst. Dabei haben sie neue Formen angenommen: Wenn ihr eines dieser Pokémon in der Alola-Region fangt oder ein Ei von einem Elternteil ausbrütet, das aus der Alola-Region stammt, erhaltet ihr die Alola-Form dieser Pokémon.

Die Alola-Formen unterscheiden sich von den bisher bekannten Pokémon dieser Art in einigen Punkten, zum Beispiel im Aussehen, den erlernbaren Attacken, den Typen, den Basiswerten (wobei die Gesamtsumme gleich bleibt) oder der Fähigkeit. Nachfolgend findet ihr eine Übersicht der Alola-Formen. Für eine genauere Übersicht über die erlernbaren Attacken, den Typ-Schwächen und mehr schaut am besten in unserem Pokédex vorbei.


Alola-Rattfratz

Name
 Alola-Rattfratz
Kategorie
Maus
Größe
0,3 m
Gewicht
3,8 kg
Typ
Unlicht + Normal
Fähigkeiten
Völlerei, Übereifer, Speckschicht (VF)
Zitat aus der Pressemeldung

Im Gegensatz zu herkömmlichen Rattfratz leben Alola-Rattfratz hauptsächlich in Städten. Sie sind nachtaktiv und teilen sich das Nest mit Dutzenden von Artgenossen. Alola-Rattfratz sind äußerst talentiert darin, köstliche frische Nahrung in Alola aufzuspüren. Alte Lebensmittel ignorieren sie. Alola-Rattikarl sind ihre Rudelführer.

Veränderte Werte

keine

Basiswerte
Pkmn. KP Ang. Ver. Sp. Ang. Sp. Ver. Init.
30 56 35 25 35 72
30 56 35 25 35 72
Fundort

SoMo Nacht: Route 1, Route 2, Route 3, Route 4, Route 6, Route 8, Hauholi City Einkaufsviertel, Vegetationshöhle, Kala’e-Bucht

Entwicklung

 Alola-Rattfratz entwickelt sich in der Alola-Region auf Level 20 in der Nacht in  Alola-Rattikarl.

Alola-Rattikarl

Name
 Alola-Rattikarl
Kategorie
Maus
Größe
0,7 m
Gewicht
25,5 kg
Typ
Unlicht + Normal
Fähigkeiten
Völlerei, Übereifer, Speckschicht (VF)
Zitat aus der Pressemeldung

Alola-Rattikarl leben hauptsächlich in Städten und ernähren sich daher nahrhafter als gewöhnliche Rattikarl. Dies erklärt ihr stämmiges Aussehen. Sie häufen große Mengen an Futter in ihren Nestern an und haben eine Vorliebe für frisches Obst und hochwertige Zutaten. In Pokémon Mond erwartet Spieler bei der Prüfung in der Vegetationshöhle auf Mele-Mele das Herrscher-Pokémon Alola-Rattikarl.

Veränderte Werte
  • KP
  • Angriff
  • Verteidigung
  • Spezial-Angriff
  • Spezial-Verteidigung
  • Initiative
Basiswerte
Pkmn. KP Ang. Ver. Sp. Ang. Sp. Ver. Init.
55 81 60 50 70 97
75 71 70 40 80 77
Fundort

SoMo Nacht: Route 10, Route 11, Route 15, Route 16, Route 17, Alter Pfad von Poni, Wildnis von Poni, Dorf der Kapu, Ebene von Poni (Tag), ?

Entwicklung

 Alola-Rattfratz entwickelt sich in der Alola-Region auf Level 20 in der Nacht in  Alola-Rattikarl.

Alola-Raichu

Name
 Alola-Raichu
Kategorie
Maus
Größe
0,7 m
Gewicht
21,0 kg
Typ
Elektro + Psycho
Fähigkeit
Surf-Schweif
Zitat aus der Pressemeldung

Die Raichu in Alola verfügen zusätzlich zum Typ Elektro auch über den Typ Psycho, was ihnen besondere psychische Kräfte verleiht. Wenn sie diese Kräfte in ihrem Schweif konzentrieren, können sie darauf durch die Luft schweben!

Veränderte Werte
  • Verteidigung
  • Spezial-Angriff
  • Spezial-Verteidigung
Basiswerte
Pkmn. KP Ang. Ver. Sp. Ang. Sp. Ver. Init.
60 90 55 90 80 110
60 85 50 95 85 110
Fundort

SoMo Entwickeln

Entwicklung

 Pikachu entwickelt sich in der Alola-Region mit Hilfe eines Donnerstein Donnersteins in  Alola-Raichu.

Alola-Sandan

Name
 Alola-Sandan
Kategorie
Maus
Größe
0,7 m
Gewicht
40,0 kg
Typ
Eis + Stahl
Fähigkeit
Schneemantel, Sandscharrer (VF)
Zitat aus der Pressemeldung

Sandan leben eigentlich in Wüstengebieten, doch die häufigen Ausbrüche von nahegelegenen Vulkanen zwangen es, diese zu verlassen und in verschneite Berge auszuwandern, wo es schließlich diese Form annahm.

Veränderte Werte
  • Verteidigung
  • Spezial-Angriff
  • Spezial-Verteidigung
Basiswerte
Pkmn. KP Ang. Ver. Sp. Ang. Sp. Ver. Init.
50 75 85 20 30 40
50 75 90 10 35 40
Fundort

So Tausch

Mo Mount Lanakila, Dorf der Kapu

Entwicklung

 Alola-Sandan entwickelt sich in der Alola-Region mit Hilfe eines Eisstein Eissteins in  Alola-Sandamer.

Alola-Sandamer

Name
 Alola-Sandamer
Kategorie
Maus
Größe
1,2 m
Gewicht
55,0 kg
Typ
Eis + Stahl
Fähigkeit
Schneemantel, Sandscharrer (VF)
Zitat aus der Pressemeldung

Die Alola-Sandan aus den verschneiten Bergen entwickeln sich zu Alola-Sandamer, deren Rücken mit stacheligem Eis überzogen sind. Begegnen Alola-Sandamer einem starken Gegner, verstecken sie sich im Schnee. Dabei lugen nur noch ihre Stacheln hervor, die dem Angreifer signalisieren sollen, dass sie jederzeit kampfbereit sind.

Veränderte Werte
  • Verteidigung
  • Spezial-Angriff
  • Spezial-Verteidigung
Basiswerte
Pkmn. KP Ang. Ver. Sp. Ang. Sp. Ver. Init.
75 100 110 45 55 65
75 100 120 25 65 65
Fundort

So Tausch

Mo Entwickeln

Entwicklung

 Alola-Sandan entwickelt sich in der Alola-Region mit Hilfe eines Eisstein Eissteins in  Alola-Sandamer.

Alola-Vulpix

Name
 Alola-Vulpix
Kategorie
Fuchs
Größe
0,6 m
Gewicht
9,9 kg
Typ
Eis
Fähigkeit
Schneemantel, Hagelalarm (VF)
Zitat aus der Pressemeldung

Es heißt, Vulpix sei ursprünglich zusammen mit Menschen nach Alola gekommen. Irgendwann zog sich das Fuchs-Pokémon jedoch in schneebedeckte Berggipfel zurück, um den üblichen Lebensräumen anderer Pokémon zu entgehen. Und so geschah es, dass es schließlich diese Form annahm.

Veränderte Werte

keine

Basiswerte
Pkmn. KP Ang. Ver. Sp. Ang. Sp. Ver. Init.
38 41 40 50 65 65
38 41 40 50 65 65
Fundort

So Mount Lanakila, Dorf der Kapu

Mo Tausch

Entwicklung

 Alola-Vulpix entwickelt sich in der Alola-Region mit Hilfe eines Eisstein Eissteins in  Alola-Vulnona.

Alola-Vulnona

Name
 Alola-Vulnona
Kategorie
Fuchs
Größe
1,1 m
Gewicht
19,9 kg
Typ
Eis + Fee
Fähigkeit
Schneemantel, Hagelalarm (VF)
Zitat aus der Pressemeldung

Das Alola-Vulnona kann mit seinem Fell Eiskristalle erzeugen. Diese nutzt es entweder, um gegnerische Attacken abzublocken, oder um eisige Schneebälle zu formen, die es wie Kugeln auf Angreifer abfeuert. Diese Eisgeschosse sind stark genug, um Felsen zu pulverisieren.

Veränderte Werte
  • Angriff
  • Initiative
Basiswerte
Pkmn. KP Ang. Ver. Sp. Ang. Sp. Ver. Init.
73 76 75 81 100 100
73 67 75 81 100 109
Fundort

So Entwickeln

Mo Tausch

Entwicklung

 Alola-Vulpix entwickelt sich in der Alola-Region mit Hilfe eines Eisstein Eissteins in  Alola-Vulnona.

Alola-Digda

Name
 Alola-Digda
Kategorie
Maulwurf
Größe
0,2 m
Gewicht
1,0 kg
Typ
Boden + Stahl
Fähigkeiten
Sandschleier, Lockenkopf, Sandgewalt (VF)
Zitat aus der Pressemeldung

Alola-Digda, Pokémon der Kategorie Maulwurf, leben in der Nähe vulkanischer Gebiete, sodass sie nicht viele Orte zum Verstecken haben. Die metallischen Fortsätze auf ihren Köpfen waren ursprünglich Haare und es heißt, sie hätten diese ausgebildet, um sich an die raue vulkanische Umgebung anzupassen, da sie durch sie ihre Umgebung erkunden können, ohne mit dem Gesicht aus dem Boden hervorkommen zu müssen. Alola-Digda können die Fähigkeit Lockenkopf besitzen, über die bisher kein Pokémon verfügte. Dank ihr wird die Initiative eines Gegners um 1 Stufe gesenkt, wenn dieser es mit einer direkten Attacke angegriffen hat.

Veränderte Werte
  • Verteidung
  • Initiative
Basiswerte
Pkmn. KP Ang. Ver. Sp. Ang. Sp. Ver. Init.
10 55 25 35 45 95
10 55 30 35 45 90
Fundort

SoMo Route 5, Route 7, Digda-Tunnel, Tenkarat-Hügel, Vegetationshöhle, ?

Entwicklung

 Alola-Digda entwickelt sich in der Alola-Region auf Level 26 in  Alola-Digdri.

Alola-Digdri

Name
 Alola-Digdri
Kategorie
Maulwurf
Größe
0,7 m
Gewicht
66,6 kg
Typ
Boden + Stahl
Fähigkeiten
Sandschleier, Lockenkopf, Sandgewalt (VF)

Alola-Digdri kann in der Pokémon Sonne und Mond Spezial-Demoversion mit Hilfe des Pokémon-Suchers fotografiert werden.

Zitat aus der Pressemeldung

Alola-Digdri ist die Entwicklung von Alola-Digda. Seine golden leuchtenden, haarähnlichen Fortsätze wachsen im Verlauf seines Lebens immer weiter, wenn auch sehr langsam. In der Alola-Region wird Alola-Digdri als Verkörperung des Gottes des Landes verehrt und außerordentlich geschätzt. Es ist verboten, die Fortsätze eines Alola-Digdri aus der Alola-Region mitzunehmen. Einem Aberglauben zufolge kommen an Tagen, an denen ein Vulkan ausbrechen wird, viele Alola-Digdri aus ihren Löchern hervor.

Veränderte Werte
  • Verteidung
  • Initiative
Basiswerte
Pkmn. KP Ang. Ver. Sp. Ang. Sp. Ver. Init.
35 100 50 50 70 120
35 100 60 50 70 110
Fundort

SoMo Haina-Wüste, Küste von Poni, Finalhöhle, Canyon von Poni

Entwicklung

 Alola-Digda entwickelt sich in der Alola-Region auf Level 26 in  Alola-Digdri.

Alola-Mauzi

Name
 Alola-Mauzi
Kategorie
Katze
Größe
0,4 m
Gewicht
4,2 kg
Typ
Unlicht
Fähigkeit
Mitnahme, Techniker, Hasenfuß (VF)

Alola-Mauzi wurde erstmals in der August-Ausgabe des japanischen CoroCoro-Magazins gezeigt. Es besitzt den Typ Unlicht und wurde von der königlichen Familie von Alola so gezüchtet.

Zitat aus der Pressemeldung

Mauzi ist ein Pokémon, das ursprünglich nicht in der Alola-Region ansässig war. Sie wurden als Geschenke an das Königshaus von Alola geschickt und nur wenige Auserwählte durften ein Mauzi als Partner-Pokémon haben. Man sagt, dass die der königlichen Familie geschenkten Mauzi ein Leben voller Luxus geführt haben, wodurch sie selbstverliebt und hochmütig wurden. Daraufhin hat sich wohl auch ihr Äußeres verändert.

Veränderte Werte
  • Angriff
  • Spezial-Angriff
Basiswerte
Pkmn. KP Ang. Ver. Sp. Ang. Sp. Ver. Init.
40 45 35 40 40 90
40 35 35 50 40 90
Fundort

SoMo Route 1, Route 2, Hauholi City, Malihe-Ziergarten

Entwicklung

 Alola-Mauzi entwickelt sich in der Alola-Region bei hoher Zuneigung in in  Alola-Snobilikat.

Alola-Snobilikat

Name
 Alola-Snobilikat
Kategorie
Rassekatze
Größe
1,1 m
Gewicht
33,0 kg
Typ
Unlicht
Fähigkeit
Fellkleid, Techniker, Hasenfuß (VF)

Alola-Snobilikat war erstmals auf dem bereits veröffentlichten Cover des japanischen Pokédex-Guides zu sehen.

Zitat aus der Pressemeldung

Alola-Snobilikat sind sehr intelligent und tendieren dazu, keine besonders enge Beziehung mit ihren Trainern einzugehen, was sie zu sehr anstrengenden Partnern im Kampf macht. Das runde Gesicht von Alola-Snobilikat ist ein Symbol für die fruchtbare Alola-Region und das Pokémon selbst gilt als Beispiel atemberaubender Schönheit. Sein exquisites Fellkleid verzaubert Mensch und Pokémon gleichermaßen, wodurch es sich in der Alola-Region großer Beliebtheit erfreut.

Veränderte Werte
  • Angriff
  • Spezial-Angriff
Basiswerte
Pkmn. KP Ang. Ver. Sp. Ang. Sp. Ver. Init.
65 70 60 65 65 115
65 60 60 75 65 115
Fundort

SoMo Entwickeln

Entwicklung

 Alola-Mauzi entwickelt sich in der Alola-Region bei hoher Zuneigung in in  Alola-Snobilikat.

Alola-Kleinstein

Name
 Alola-Kleinstein
Kategorie
Gestein
Größe
0,4 m
Gewicht
20,3 kg
Typ
Gestein + Elektro
Fähigkeit
Magnetfalle, Robustheit, Elektrohaut (VF)
Veränderte Werte

keine

Basiswerte
Pkmn. KP Ang. Ver. Sp. Ang. Sp. Ver. Init.
40 80 100 30 30 20
40 80 100 30 30 20
Fundort

SoMo Route 12, Glühberg

Entwicklung

 Alola-Kleinstein entwickelt sich in der Alola-Region auf Level 25 in  Alola-Georok.

Alola-Georok

Name
 Alola-Georok
Kategorie
Gestein
Größe
1,0 m
Gewicht
110,0 kg
Typ
Gestein + Elektro
Fähigkeit
Magnetfalle, Robustheit, Elektrohaut (VF)
Veränderte Werte

keine

Basiswerte
Pkmn. KP Ang. Ver. Sp. Ang. Sp. Ver. Init.
55 95 115 45 45 35
55 95 115 45 45 35
Fundort

SoMo Route 17

Entwicklung

 Alola-Kleinstein entwickelt sich in der Alola-Region auf Level 25 in  Alola-Georok.

Alola-Geowaz

Name
 Alola-Geowaz
Kategorie
Urgestein
Größe
1,7 m
Gewicht
316,0 kg
Typ
Gestein + Elektro
Fähigkeit
Magnetfalle, Robustheit, Elektrohaut (VF)
Veränderte Werte

keine

Basiswerte
Pkmn. KP Ang. Ver. Sp. Ang. Sp. Ver. Init.
80 120 130 55 65 45
80 120 130 55 65 45
Fundort

SoMo Entwickeln.

Entwicklung

 Alola-Georok entwickelt sich in der Alola-Region durch Tausch in  Alola-Geowaz.

Alola-Sleima

Name
 Alola-Sleima
Kategorie
Schlamm
Größe
0,7 m
Gewicht
42,0 kg
Typ
Gift + Unlicht
Fähigkeiten
Giftgriff, Völlerei, Chemiekraft (VF)

Alola-Sleima wurde erstmals im Oktober im japanischen CoroCoro-Magazin gezeigt.

Zitat aus der Pressemeldung

Durch das Bevölkerungswachstum der Alola-Region gestaltete sich die Müllentsorgung immer schwieriger. Als Lösung für die Abfallproblematik wurden schließlich Sleima aus anderen Regionen nach Alola gebracht. Sie ernährten sich hauptsächlich von Müll, wodurch sich die Zusammensetzung ihrer Körper veränderte – und damit auch ihr Aussehen. Bei dem, was auf den ersten Blick wie Zähne anmutet, handelt es sich in Wahrheit um giftige Rückstände des von Sleima verschlungenen Abfalls. Später erhärteten diese Rückstände und kristallisierten schließlich. In den Recyclinganlagen Alolas gibt es mehr als einhundert Alola-Sleima.

Veränderte Werte

keine

Basiswerte
Pkmn. KP Ang. Ver. Sp. Ang. Sp. Ver. Init.
80 80 50 40 50 25
80 80 50 40 50 25
Fundort

SoMo Route 1, Hauholi City, Malihe City

Entwicklung

 Alola-Sleima entwickelt sich in der Alola-Region auf Level 38 in  Alola-Sleimok.

Alola-Sleimok

Name
 Alola-Sleimok
Kategorie
Schlamm
Größe
1,0 m
Gewicht
52,0 kg
Typ
Gift + Unlicht
Fähigkeiten
Giftgriff, Völlerei, Chemiekraft (VF)
Zitat aus der Pressemeldung

Alola-Sleima entwickelt sich zu Alola-Sleimok. Im Gegensatz zu den Sleimok anderer Regionen produzieren und speichern Alola-Sleimok ihre Toxine im Innern ihres Körpers, weshalb in ihrer Nähe keinerlei unangenehme Gerüche wahrzunehmen sind. Sie verfügen zwar über dieselben giftigen Kristalle wie Alola-Sleima, doch ragen diese an ihrem gesamten Körper hervor. Alola-Sleimok benutzen sie, um ihre Gegner anzugreifen, so wie andere Pokémon ihre Zähne oder Klauen einsetzen.

Veränderte Werte

keine

Basiswerte
Pkmn. KP Ang. Ver. Sp. Ang. Sp. Ver. Init.
105 105 75 65 100 50
105 105 75 65 100 50
Fundort

SoMo Entwickeln

Entwicklung

 Alola-Sleima entwickelt sich in der Alola-Region auf Level 38 in  Alola-Sleimok.

Alola-Kokowei

Name
 Alola-Kokowei
Kategorie
Palmfrucht
Größe
10,9 m
Gewicht
415,6 kg
Typ
Pflanze + Drache
Fähigkeit
Schnüffler, Reiche Ernte (VF)
Zitat aus der Pressemeldung

Alola-Kokowei haben einen vierten Kopf an ihrem Schweif, der bei gewöhnlichen Kokowei nicht zu finden ist. Dieser vierte Kopf kontrolliert Kokoweis Schweif unabhängig von den restlichen Köpfen. So kann das Pokémon Gegner angreifen, die sich hinter ihm und somit außerhalb der Attacken-Reichweite der drei Hauptköpfe befinden.

Veränderte Werte
  • Angriff
  • Initiative
Basiswerte
Pkmn. KP Ang. Ver. Sp. Ang. Sp. Ver. Init.
95 95 85 125 75 55
95 105 85 125 75 45
Fundort

SoMo Kokowei-Eiland

Entwicklung

 Owei entwickelt sich in der Alola-Region mit Hilfe eines Blattstein Blattsteins in  Alola-Kokowei.

Alola-Knogga

Name
 Alola-Knogga
Kategorie
Knochenfan
Größe
1,0 m
Gewicht
34 kg
Typ
Feuer + Geist
Fähigkeit
Tastfluch, Blitzfänger, Steinhaupt (VF)

Alola-Knogga wurde erstmals in der August-Ausgabe des japanischen CoroCoro-Magazins gezeigt. Es besitzt die Typen Feuer und Geist, um sich gegen seine natürlichen Feinde durchsetzen zu können. Es ist mit 34 kg leichter als ein normales Knogga, das 45 kg wiegt.

Zitat aus der Pressemeldung

Die Knogga der Alola-Region entflammen ihre Knochen an beiden Enden, indem sie sie an ihrer Stirn reiben. Dann wirbeln sie die Knochen wild umher! Durch ihre Seltenheit und ihren furchterregenden Knochentanz sind die Menschen von Alola zu der Überzeugung gelangt, dass es sich bei ihnen um Zauberer handelt, die man besser fürchten sollte.

Veränderte Werte

keine

Basiswerte
Pkmn. KP Ang. Ver. Sp. Ang. Sp. Ver. Init.
60 80 110 50 80 45
60 80 110 50 80 45
Fundort

SoMo Entwickeln.

Entwicklung

 Tragosso entwickelt sich in der Alola-Region in der Nacht in  Alola-Knogga, wenn es Level 28 erreicht hat.