Sidebar anzeigen

Legendäre Pokémon fangen

Navigation

Klickt auf ein Pokémon, um einen Fangguide des Pokémon aufzurufen. Grün hinterlegte Pokémon können aktuell gefangen werden.

Nach dem Pokémon Go Fest 2017 in Chicago, auf dem legendäre Pokémon erstmals öffentlich vorgestellt wurden, ist es Spielern auf der ganzen Welt möglich in Raid-Kämpfen Legendäre Pokémon zu erhalten. Hierbei sind die Pokémon nicht permanent verfügbar, sondern nur über einen bestimmten Zeitraum. Im Folgenden wollen wir euch die Tipps unserer Community zum Bekämpfen der Pokémon in Raids zusammenfassen.

Danke an Liquice für die Hilfe zu diesem Artikel.

Erscheinungszeiträume

Pokémon Zeitraum in dem es erscheint
 Arktos
  • Von 22.07.2017 bis 31.07.2017
  • Von 14.08.2017 bis 31.08.2017
  • Von 01.06.2018 bis 30.06.2018 (Forschungsdurchbruch Juni)
  • Von 07.07.2018 (11 Uhr) bis 07.07.2018 (14 Uhr) (Arktos-Tag)
  • Von 13.09.2018 bis 20.09.2018 (Ultrabonus 2018)
  • Von 01.12.2018 bis 31.12.2018 (Forschungsdurchbruch Dezember)
  • Von 01.01.2019 bis 28.02.2019 (Forschungsdurchbruch Januar & Februar)
 Zapdos
  • Von 07.07.2017 bis 14.08.2017
  • Von 14.08.2017 bis 31.08.2017
  • Von 01.05.2018 bis 31.05.2018 (Forschungsdurchbruch Mai)
  • Von 21.07.2018 (11 Uhr) bis 21.07.2018 (14 Uhr) (Zapdos-Tag)
  • Von 13.09.2018 bis 20.09.2018 (Ultrabonus 2018)
  • Von 01.12.2018 bis 31.12.2018 (Forschungsdurchbruch Dezember)
  • Von 01.01.2019 bis 28.02.2019 (Forschungsdurchbruch Januar & Februar)
 Lavados
  • Von 31.07.2017 bis 07.08.2017
  • Von 14.08.2017 bis 31.08.2017
  • Von 01.04.2018 bis 30.04.2018 (Forschungsdurchbruch April)
  • Von 08.09.2018 (11 Uhr) bis 08.09.2018 (14 Uhr) (Lavados-Tag)
  • Von 13.09.2018 bis 20.09.2018 (Ultrabonus 2018)
  • Von 01.12.2018 bis 31.12.2018 (Forschungsdurchbruch Dezember)
  • Von 01.01.2019 bis 28.02.2019 (Forschungsdurchbruch Januar & Februar)
 Mewtu
 Raikou
  • Von 31.08.2017 bis 30.09.2017 (nur in Amerika)
  • Von 01.10.2017 bis 31.10.2017 (nur in Asien)
  • Von 01.11.2017 bis 30.11.2017 (nur in Europa/Afrika)
  • Von 01.08.2018 bis 31.08.2018 (Forschungsdurchbruch August)
  • Von 01.12.2018 bis 31.12.2018 (Forschungsdurchbruch Dezember)
  • Von 01.01.2019 bis 28.02.2019 (Forschungsdurchbruch Januar & Februar)
  • Von 01.03.2019 bis 30.04.2019 (Forschungsdurchbruch März & April)
 Entei
  • Von 31.08.2017 bis 30.09.2017 (nur in Europa/Afrika)
  • Von 01.10.2017 bis 31.10.2017 (nur in Asien)
  • Von 01.11.2017 bis 30.11.2017 (nur in Amerika)
  • Von 01.09.2018 bis 30.09.2018 (Forschungsdurchbruch September)
  • Von 01.12.2018 bis 31.12.2018 (Forschungsdurchbruch Dezember)
  • Von 01.01.2019 bis 28.02.2019 (Forschungsdurchbruch Januar & Februar)
  • Von 01.03.2019 bis 30.04.2019 (Forschungsdurchbruch März & April)
 Suicune
  • Von 31.08.2017 bis 30.09.2017 (nur in Asien)
  • Von 01.10.2017 bis 31.10.2017 (nur in Europa/Afrika)
  • Von 01.11.2017 bis 30.11.2017 (nur in Amerika)
  • Von 01.10.2018 bis 31.10.2018 (Forschungsdurchbruch Oktober)
  • Von 01.12.2018 bis 31.12.2018 (Forschungsdurchbruch Dezember)
  • Von 01.01.2019 bis 28.02.2019 (Forschungsdurchbruch Januar & Februar)
  • Von 01.03.2019 bis 30.04.2019 (Forschungsdurchbruch März & April)
 Lugia
  • Von 22.07.2017 bis 31.08.2017
  • Von 16.03.2018 bis 02.04.2018 (Erstmals als Shiny verfügbar)
  • Von 14.07.2018 bis 15.07.2018 (Zum GO-Fest 2018)
  • Von 14.12.2018 bis 17.12.2018 (Raid-Wochenende)
  • Von 01.01.2019 bis 28.02.2019 (Forschungsdurchbruch Januar & Februar)
  • Von 01.03.2019 bis 30.04.2019 (Forschungsdurchbruch März & April)
 Ho-Oh
  • Von 27.11.2017 bis 14.12.2017
  • Von 09.05.2018 bis 07.06.2018 (Erstmals als Shiny verfügbar)
  • Von 24.08.2018 bis 27.08.2018
  • Von 14.12.2018 bis 17.12.2018 (Raid-Wochenende)
  • Von 01.01.2019 bis 28.02.2019 (Forschungsdurchbruch Januar & Februar)
  • Von 01.03.2019 bis 30.04.2019 (Forschungsdurchbruch März & April)
 Regirock
  • Von 16.08.2018 bis 20.08.2018
  • Von 01.03.2019 bis 30.04.2019 (Forschungsdurchbruch März & April)
 Regice
  • Von 21.06.2018 bis 19.07.2018
  • Von 01.03.2019 bis 30.04.2019 (Forschungsdurchbruch März & April)
 Registeel
  • Von 19.07.2018 bis 16.08.2018
  • Von 01.03.2019 bis 30.04.2019 (Forschungsdurchbruch März & April)
 Latias
  • Von 02.04.2018 bis 08.05.2018 (Nur in Europa/Asien)
  • Von 08.05.2018 bis 05.06.2018 (Nur in Amerika/Afrika)
  • Von 22.02.2019 bis 01.03.2019 (Raid-Woche)
 Latios
  • Von 02.04.2018 bis 08.05.2018 (Nur in Amerika/Afrika)
  • Von 08.05.2018 bis 05.06.2018 (Nur in Europa/Asien)
 Kyogre
  • Von 12.01.2018 bis 14.02.2018
  • Von 23.02.2018 bis 05.03.2018
  • Von 07.06.2018 bis 21.06.2018 (Erstmals als Shiny verfügbar)
  • Von 15.01.2019 bis 29.01.2019 (Hoenn-Event 2019)
 Groudon
  • Von 15.12.2017 bis 14.01.2018
  • Von 23.02.2018 bis 05.03.2018
  • Von 15.01.2019 bis 29.01.2019 (Hoenn-Event 2019)
 Rayquaza
  • Von 09.02.2018 bis 16.03.2018
  • Von 15.03.2019 bis 18.03.2019 (Raid-Wochenende)
 Deoxys
  • Von 01.10.2018 bis 19.12.2018 (Normalform in Ex-Raids)
  • Von 20.12.2018 bis 24.03.2019 (Angriffsform in Ex-Raids)
  • Von 25.03.2019 bis unbekannt (Verteidigungsform in Ex-Raids)
 Palkia
  • Von 29.01.2019 bis 28.02.2019
 Giratina
  • Von 23.10.2018 bis 20.11.2018
 Cresselia
  • Von 20.11.2018 bis 18.12.2018

Die legendären Pokémon im Raidkampf

Bevor ein Raid-Boss gefangen werden kann, muss dieser zunächst in einer Gruppe besiegt werden.

Die empfohlenen Mindestanzahlen und Werte der Raids findet ihr in folgender Tabelle. Beachtet, dass die Mindestanzahl stets von Spielern auf Level 30 ausgeht und je nach Teamaufstellung schwanken kann. Es ist also stets hilfreich trotzdem mehr Teilnehmer in der Gruppe zu haben.

WP im Raid 37 603 42 691 41 953
max. WP Lvl. 20 1 743 1 689 1 668
max. WP Lvl. 25 2 179 2 111 2 085
Spieleranzahl 10 8 9
WP im Raid 49 430 42 753 48 276
max. WP Lvl. 20 2 387 2 115 2 207
max. WP Lvl. 25 2 984 2 645 2 759
Spieleranzahl EX-Raid 10 8
WP im Raid 42 899 38 628 34 471
max. WP Lvl. 20 1 236 1 984 1 704
max. WP Lvl. 25 1 546 2 480 2 130
Spieleranzahl 10 9 7
WP im Raid 41 777 41 777 30 596
max. WP Lvl. 20 1 784 1 784 1 398
max. WP Lvl. 25 2 230 2 230 1 748
Spieleranzahl 6 7 7
WP im Raid 50 364 50 364 45 468
max. WP Lvl. 20 2 351 2 351 2 191
max. WP Lvl. 25 2 939 2 939 2 739
Spieleranzahl 6 5 5
WP im Raid 41 036 54 793 34 987
max. WP Lvl. 20 1 521 2 280 1 931
max. WP Lvl. 25 1 902 2 850 2 414
Spieleranzahl 5 5 7
WP im Raid 30 849
max. WP Lvl. 20 1 633
max. WP Lvl. 25 2 041
Spieleranzahl 5

Um später im Kampf selber hilfreich zu sein, empfiehlt es sich, dass ihr ein Team für den Kampf auswählt, welches das Raid-Pokémon schnell in die Knie zwingen kann. Hierbei sollte nicht primär darauf geachtet werden, dass ihr mit euren Pokémon lange überlebt, sondern darauf, dass ihr selber auch Schaden an dem Gegner anrichtet. Verlasst euch bei einem Raidkampf also nicht auf Pokémon wie  Relaxo,  Heiteira oder andere Pokémon mit einem hohen Verteidigungswert, sondern nutzt Schwächen aus und nehmt attackenstarke Pokémon mit in den Raidkampf. Dadurch fällt es der eigenen Raid-Gruppe umso leichter das Pokémon erfolgreich zu besiegen. Welche Pokémon stark gegen Raidbosse sind, könnt ihr unseren Fangguides entnehmen:

Navigation

Klickt auf ein Pokémon, um einen Fangguide des Pokémon aufzurufen. Grün hinterlegte Pokémon können aktuell gefangen werden.

Was passiert, wenn es doch mal schief geht?

Sollten alle eure sechs Team-Pokémon besiegt worden sein, ist das noch kein Ende des Raids. Habt ihr kein kampffähiges Pokémon mehr, werdet ihr zwar kurz aus dem Raidkampf geworfen, jedoch könnt ihr diesen jederzeit mit einem neuen Team betreten, oder eure alten Pokémon heilen, solange mindestens einer der Kämpfer aus eurer Gruppe noch kämpft. Gebt also nicht sofort auf, wenn ihr doch mal mehr Schaden abbekommen habt, als gedacht, denn ihr könnt jederzeit wieder dem Raid beitreten.

Falls es doch einmal passiert, dass eine gesamte Gruppe besiegt wird, wird der gesamte Raid abgebrochen und ihr gelangt wieder zum Startbildschirm. Besprecht euch dann und nutzt die Zeit, um euer Team wiederzubeleben und eure stärksten Pokémon kampfbereit zu machen. Übereilt den Neubeitritt nicht, um zu verhindern, dass ihr mit noch schwächeren Pokémon als zuvor zum Kampf antretet. Einen Raid könnt ihr stets so oft wiederholen, bis dieser geschafft wurde, oder die Endzeit des Raids erreicht wurde.

Legendäre Pokémon fangen

Habt ihr das Legendäre Pokémon mit eurer Gruppe erfolgreich besiegt, habt ihr im Anschluss die Chance es zu fangen.

Hierbei erhaltet ihr, je nach Leistung, zwischen 6 und 13 Premierbälle, die ihr nach und nach auf das Pokémon werfen könnt. Pokébälle aus eurem Inventar könnt ihr nicht einsetzen. Da ihr nur wenige Versuche habt das Legendäre Pokémon zu fangen, solltet ihr euch stets die Bewegungsabläufe des Pokémon anschauen und einprägen. Wartet stets auf die beste Position des Pokémon bevor ihr den Pokéball werft, um sicherzustellen, dass der Ball nicht daneben geht.

Fangchance erhöhen

Die standardmäßige Fangchance von Legendären Pokémon liegt meist zwischen 2% und 5%. Diese Chancen können jedoch durch besondere Vorgehensweisen erhöht werden kann:

Curveballs

Neben der einfachen Taktik einen Pokéball durch einfaches Wischen von unten nach oben auf das Ziel zu werfen, besteht ebenfalls die Möglichkeit einen so genannten Curveball auf Pokémon zu werfen. Curveballs wirft man indem man mit dem Finger auf den Pokéball tippt und den Finger dort in eine beliebige Richtung kreisen lässt. Nach ein paar Runden erhält der Pokéball einen Spin und fliegt, wenn man ihn wirft, in einer Kurve auf das Ziel. Trifft man mit diesem speziellen Wurf ein Pokémon, so erhöht sich die Chance leicht das getroffene Pokémon fangen zu können. Solltet ihr noch nie Curveballs geworfen haben, empfiehlt es sich diese an wilden Pokémon vorher zu üben. Hierbei bieten sich besonders  Tauboga und  Tauboss an, da sie eine ähnliche Bewegungsmuster haben wie viele Legendäre Pokémon.

Beeren

Zwar können eigene Pokébälle bei dem Fangen von Raid-Bossen nicht eingesetzt werden, sehr wohl aber ist es für euch möglich Beeren einzusetzen, die es erleichtern das legendäre Pokémon zu fangen. Besonders die goldene Himmihbeere ist in dieser Situation eine besonders wichtige Hilfe, da sie die Fangchance des Pokémon um mehr als das Zweifache erhöht. Die goldene Himmihbeere erhaltet ihr nach erfolgreichen Raid-Kämpfen geschenkt.

Gute, Großartige und Fabelhafte Würfe

Natürlich sind auch gute Würfe ein sehr wichtiger Punkt beim Erhöhen der Fangchance. Je weiter ihr in der Mitte des Pokémon trefft und je kleiner der rote Fangkreis ist, desto stärker wird die Fangchance erhöht. Versucht mit jedem Wurf den einen bestmöglichen Wurf zu machen, um das Pokémon zu fangen. Fabelhafte Würfe sind hierbei wirkungsvoller als Großartige Würfe und diese wiederrum besser als Gute Würfe.

Von 3% auf über 20% Fangchance

Schafft ihr es eine goldene Himmihbeere einzusetzen und im Anschluss daran mit einem Curveball einen fabelhaften Wurf zu schaffen, erhöht ihr eine Fangchance von 3% auf über 20%! Es lohnt sich also diese drei wichtigen Punkte zu beachten - und auch, wenn ein Wurf vielleicht nicht genau in die Mitte trifft, oder ihr keine Curveballs werfen könnt, so hilft euch bereits auch ein kleiner Teil der oben genannten Punkte die Fangchance leicht zu erhöhen. Vergesst außerdem nicht, dass die Fangmedaillen ebenfalls die Chance erhöhen das Pokémon zu fangen. Ihr solltet also die Medaillen der Typen der legendären Pokémon versuchen aufzuleveln.