Sidebar anzeigen

Crypto-Pokémon und Team GO Rocket

Team Rocket in Pokémon GO

Eine Übersicht, bei welchen Sprüchen welche Crypto-Pokémon von den Team GO Rocket-Gegner eingesetzt werden, findet ihr hier
→ Zur Infoseite der Sprüche von Team GO Rocket

Nachdem es bereits zu den GO-Fests 2019 in Chicago und Dortmund erste Anspielungen in Form von Fotobomben und Heißluftballons gab, wurde am 22. Juli 2019 Team Rocket in Form von Team GO Rocket auch im Spiel freigeschaltet. Durch das Update ist es möglich, im Spiel auf das Schurkenteam zu treffen. Zudem bringt es eine besondere Pokémon-Form, die Crypto-Pokémon, mit sich.

PokéStops von Team GO Rocket

Auf der ganzen Welt wurden bestimmte PokéStops von Team Rocket eingenommen. Erkennen kann man diese Stops an der dunklen Färbung. Nähert man sich den Stops, kann man zudem ein großes R über ihnen erkennen. Diese Stops können zufällig an der Stelle eines bestehenden PokéStops auftauchen und ersetzen diesen dann für die Dauer von 30 Minuten. Ihr müsst mindestens Trainerlevel 8 erreicht haben, um dieses Feature nutzen zu können.

Wählt ihr den PokéStop aus, müsst euch gegen einen Team GO Rocket-Rüpel behaupten, der in den Bildschirm springt und euch zu einem Trainerkampf herausfordert. Der Trainerkampf wird in dem bekannten PvP-System ausgetragen und findet gegen verschiedene Pokémon des Gegnerteams statt - nur sind die Pokémon des Team Rocket Rüpels besessen von einer dunklen Aura.

Habt ihr den Kampf gegen das Rocket-Mitglied erfolgreich bestanden, flieht der Trainer vor euch und vergisst dabei eines der eingesetzten Pokémon (immer das erste oder zweite der drei eingesetzten Pokémon), welches dann vor euch erscheint. Im Falle einer Niederlage könnt ihr eine Revanche starten. Beachtet, dass ihr im Kampf besiegte oder verletzte Pokémon, anders als bei Trainerkämpfen gegen Freunde oder die Teamleiter, wieder beleben und heilen müsst.

Weitere Informationen zu Mysteriösen Teilen, dem (Super-)Rocket-Radar, den Team GO Rocket-Bossen und Giovanni findet ihr etwas weiter unten.

Team GO Rocket-Heißluftballon

Am 7. Juli 2020 gab es ein Update, durch welches der Team GO-Rocket Ballon ins Spiel eingführt wurde. Seitdem kann bis auf weiteres zufällig auf der Karte ein Heißluftballon mit dem Team GO Rocket-Logo über euch in der Luft erscheinen. In diesem befindet sich ein Mitglied von Team GO Rocket, das euch herausfordert und gegen das ihr antreten könnt, wenn ihr auf den Ballon klickt. Habt ihr ein Rocket-Radar aktiviert, könnt ihr so auf die Team GO Rocket-Bosse Sierra, Cliff oder Arlo in den Ballons treffen, durch ein aktives Super-Rocket-Radar kann Giovanni in einem Ballon auftauchen (Details zum Rocket-Radar und den Bossen siehe unten).

Seit dem 9. Juli 2020 besteht bis zum 30. September 2020 die Möglichkeit, den Mauzi-Ballon mit den aus dem Pokémon Anime bekannten Jessie und James anzutreffen. Ihr könnt dann nacheinander gegen die beiden antreten und erhaltet jeweils die übliche Belohnung aus Rocket-Kämpfen nach einem Sieg. Zudem lassen sie Crypto-Rettan (Jessie) und Crypto-Smogon (James) zurück, die ihr fangen könnt. Mit etwas Glück können diese sogar schillernd sein.

Crypto-Pokémon: Pokémon mit einer besonderen Aura

Das Pokémon von dem Team Rocket-Rüpel könnt ihr im Anschluss an euren Kampf mit Premierbällen fangen. Die Anzahl der erhalten Premierbälle erhöht sich durch den Fortschritt der Medaillen Held und Erlöser (siehe unten). Auch dieses Pokémon ist von einer besonderen Aura besessen, welches die Augen des Pokémon rot färbt und eine lilane Aura erscheinen lässt. Diese sogenannten Crypto-Pokémon sind bereits aus Pokémon Colosseum und Pokémon XD: Der Dunkle Sturm bekannt.
Nach einem erfolgreichen Fang kann das Crypto-Pokémon in der Pokémon-Liste betrachtet werden und ihr habt die Möglichkeit, es zu erlösen (siehe unten). Crypto-Pokémon beherrschen die exklusive Lade-Attacke Frustration. Sichtungen von schillernden Crypto-Pokémon sind bisher nur mit etwas Glück nach Kämpfen gegen besondere Gegner wie die Team GO Rocket-Bosse Sierra, Arlo und Cliff oder Jessie und James (nur für begrenzte Zeit antreffbar) bekannt.

Seit einem Update Anfang März 2020 erhalten Crypto-Pokémon nun ebenfalls besondere Boni, die sie zu für den Kampf sehr nützlichen Pokémon machen:

  • Durch einen Crypto-Bonus erhöht sich die Stärke der Attacken von Crypto-Pokémon um 20% (6/5x).
  • Gleichzeitig verringert sich die Defensive dieser Pokémon um ca. 16,7% (5/6x), sodass sie durch gegnerische Angriffe mehr Schaden erhalten.
  • Die für das Level-Up und das Erlernen einer zweiten Lade-Attacke von Crypto-Pokémon benötigte Bonbon- und Sternenstaub-Anzahl beträgt nur noch 20% mehr (bisher dreimal soviel) als bei normalen Pokémon.

In bestimmten Event-Zeiträumen ist zudem möglich, die Lade-Attacke Frustration mit Hilfe einer Lade-TM bei einem Crypto-Pokémon zu verlernen und diesem so eine Attacke aus seinem regulären Attacken-Pool beizubringen. Erlöst ihr das Pokémon anschließend, wird es jedoch wieder die Attacke Rückkehr beherrschen, die ihr ebenfalls mit einer Lade-TM wieder ändern müsst, wenn ihr diese Attacke nicht auf eurem Pokémon wollt.

Erlöste Pokémon

Ein Crypto-Pokémon erlöst ihr, indem ihr Sternenstaub und Bonbons des Pokémon einsetzt. So ermöglicht es euch ein starkes Pokémon zu erhalten, da erlöste Pokémon besondere Boni mit sich bringen:

  • Das Level des Pokémon steigt durch das Erlösen auf 25.
  • Weniger Bonbons für Power-Ups, Entwicklungen oder neue Attacken (jeweils 10& weniger)
  • Weniger Sternenstaub für Power-Ups, Entwicklungen oder neue Attacken (jeweils 20 % weniger)
  • Die erlösten Pokémon besitzen die exklusive Lade-Attacke Rückkehr
  • Die erlösten Pokémon erhalten +2 IV-Punkte auf jeden IV-Wert, nachdem sie erlöst wurden (z.B. wird ein 13/13/13-Bisasam zu einem 15/15/15-Bisasam - weitere Informationen zu IV-Werten findet ihr hier)

Nachdem das Pokémon erlöst wurde, ist es wie jedes andere normale Pokémon in der Pokémonliste aufzufinden und besitzt nun eine helle Aura. Crypto-Pokémon können, anders als zur Einführung des Features, nicht getauscht werden. Pokémon der selben Art können häufiger gefangen werden. Beachtet außerdem, dass Crypto-Pokémon keine Community-Day-exklusiven Attacken erlernen können. Dazu müsst ihr ein Pokémon zuerst erlösen, ehe ihr es dann entwickeln könnt, damit es eine solche Attacke erlernen kann.

Screenshot

Mögliche Crypto-Pokémon

Die folgenden Pokémon wurden als Crypto-Pokémon im Spiel eingeführt und konnten bereits oder können aktuell gefangen werden. Die Pokémon in Klammern können nur durch Entwicklung der Vorstufen erhalten werden. Welche Crypto-Pokémon aktuell von Team GO Rocket eingesetzt werden und damit eventuell fangbar sind, findet ihr immer in unserer Übersicht der Sprüche von Team GO Rocket.

Diese Liste wird ergänzt, sollte es weitere Crypto-Pokémon geben.

Mysteriöse Teile und Team GO Rocket Leiter

Team Rocket in Pokémon GO

Nachdem über mehrere Tage eine durch Professor Willows vorangetriebene Hintergrundgeschichte zu Team GO Rocket bekannt geworden ist, können Spieler seit dem 5. November 2019 die Bekämpfung von den Bösewichten voranzutreiben. Hierfür kann man mit etwas Glück nach einem Kampf gegen ein Team GO Rocket-Rüpel Mysteriöse Teile erhalten, die zusammengesetzt werden können.

Am 7. November 2019 wurde die Spezialforschung "Ein langer Schatten" gestartet. Mit dieser wurde auch das neue Feature um die Mysteriösen Teile und das Rocket-Radar überall eingeführt. Informationen zur Spezialforschung findet ihr hier:
Spezialforschung "Ein langer Schatten"

Mit Abschluss der Spezialforschung wird euch Professor Willow ein Super-Rocket-Radar schenken, welches ähnlich funktioniert wie die Rocket-Radare, die man derzeit mit Teilen zusammenbauen kann. Das Super-Rocket-Radar kann jedoch den aktuellen Standort von Giovanni ausfindig machen und ermöglicht es euch so gegen ihn zu Kämpfen. Auf dem Weg zu einem Kampf mit ihm kann es jedoch sein, dass andere Rüpel und Leiter sich den Spielern in den Weg stellen und sich als Giovanni ausgeben.

Man muss mindestens Level 8 erreicht haben, um den Rocket-Radar nutzen zu können. Nachdem man den ersten Rocket-Radar gebaut hat, kann man diese im Shop nachkaufen. Ein Rocket-Radar wird erst verbraucht, wenn damit ein Rocket-Boss besiegt wurde. Um Giovanni finden zu können, muss man die (monatliche) Spezialforschung abschließen. Um diese erhalten zu können, muss zuerst die Spezialforschung "Eine beunruhigende Situation​" abgeschlossen werden. Während der neuen Spezialforschung "Ein langer Schatten" erhält man den Super-Rocket-Radar, der Giovanni aufspüren kann. Er funktioniert wie ein Rocket-Radar. Allerdings weiß man nicht, welcher Stop von Giovanni ist, da auch verkleidete Rüpel an Stops lauern und auf dem Radar auftauchen. Findet man Giovanni, kann man ihn normal bekämpfen und erhält am Ende das legendäre Crypto-Pokémon, das er eingesetzt hat.
Die Spezialforschung ist monatlich und funktioniert ähnlich wie die kostenlosen Raid-Pässe. Man kann also beispielsweise die Septemberforschung im Oktober abschließen und dann direkt wieder anfangen, da die Spezialforschung für Oktober noch nicht abgeschlossen wurde.

Neben und während der Spezialforschung ist es auch Aufgabe so genannte Mysteriöse Teile zu sammeln, die nun laut Ankündigung an weiteren Orten auffindbar sein sollen. Die Mysteriösen Teile können zusammengesetzt werden, um nach Team GO Rocket-Leitern zu suchen. Eine Anleitung zu den Mysteriösen Teilen finden ihr im Folgenden:

  • Sucht insgesamt 6 Mysteriöse Teile, um diese zu einem Rocket-Radar zusammenzusetzen.
  • Habt ihr dies getan, kann das Radar aktiviert werden und eine neue Karte aufgerufen werden, welche grau ist und Rocket-Stops anzeigt.
  • An diesen Stops können Team GO Rocket-Leiter Sierra, Arlo und Cliff bekämpft werden. Die Leiter lassen seltene Items wie die derzeit noch sehr seltenen Einall-Steine, Sinnoh-Steine, Beleber, Top-Tränke oder Sternenstaub fallen, wenn sie besiegt wurden und setzen während dem Kampf Schutzschilde ein.
  • Welche Pokémon die Leiter aktuell einsetzen, findet ihr hier.
  • Das jeweils erste eingesetzte Pokémon wird jeweils in sein Crypto-Form von den Leitern zurückgelassen. Dieses Pokémon kann mit etwas Glück dabei in sein Schillernden Form angetroffen und gefangen werden.
  • Habt ihr die drei Rocket-Leiter besiegt oder besitzt ihr bereits ein Super-Rocket-Radar (siehe oben), könnt ihr nach Giovanni suchen. Dabei können sich einige Rüpel als Giovanni ausgeben und euch in den Weg stellen.
  • Findet man Giovanni, kann man ihn normal bekämpfen und erhält am Ende das legendäre Crypto-Pokémon, das er eingesetzt hat. Welches Team er aktuell einsetzt, findet ihr hier.
Eine Übersicht, welche Crypto-Pokémon Team GO Rocket aktuell einsetzt, findet ihr hier:
→ Zur Infoseite der Sprüche von Team GO Rocket-Rüpeln

Medaillen und Statistiken

Wie viele Pokémon einer Art ihr erlöst habt, könnt ihr direkt im Pokédex des Spieles sehen. Neben den bekannten Statistiken findet ihr dort nun auch eine Anzeige für die Anzahl an erlösten Pokémon. Erlöste Pokémon werden zudem in der Pokémonliste mit einem sonnenartigen Symbol gekennzeichnet (siehe oben).

Neben der Anzeige im Pokédex könnt ihr auch zwei neue Medaille in eurem Profil sammeln: Die Medaille Held zeigt an wie viele Team Rocket-Rüpel ihr bereits in die Flucht geschlagen habt. Die Medaille Erlöser zeigt an, wie viele Pokémon ihr erlösen konntet. Erreicht ihr jeweils eine höhere Stufe dieser Medaillen, so gibt es für das Fangen eines Crypto-Pokémon mehr Premier-Bälle (siehe oben). Für diese Medaillen zählen die folgenden Stufen:

Held

Besiege Team GO Rocket-Rüpel.

Stufe 1 (Bronze) 10 besiegte Rüpel
Stufe 2 (Silber) 100 besiegte Rüpel
Stufe 3 (Gold) 1000 besiegte Rüpel

Erlöser

Erlöse Pokémon.

Stufe 1 (Bronze) 5 erlöste Pokémon
Stufe 2 (Silber) 50 erlöste Pokémon
Stufe 3 (Gold) 500 erlöste Pokémon