Sidebar anzeigen

Kukui, der Professor für Attacken

Arc S M US UM
Nummer Kapitel 3
Seitenanzahl 26 Seiten (davon 1 Titelseite und 1 Anhangsseite)
Englischer Titel Pokémon Move Specialist Professor Kukui
Übersetzt Pokémon-Attackenspezialist Professor Kukui
Japanischer Titel 研究!!技の博士・ククイ!
Übersetzt Forschung!! Der Attacken-Professor – Kukui!
Neue Charaktere
  • Lilly
  • Mask Royale
  • Tali
Neue Pokémon
Weiteres Diskussionstopic im BisaBoard

Kapitel SM 3

Zusammenfassung

Professor Kukui und Sonne begrüßen einander freundschaftlich, während Mond komplett von Kukuis Aussehen überrascht ist und sich nicht vorstellen kann, dass es sich dabei um den Professor handelt. Sie fragt sich, weshalb er nichts unter seinem Labormantel trägt und wieso er durch das Dach mit den beiden Pokémon gekommen ist – sie kann es einfach nicht glauben.

Der Professor erzählt Sonne inzwischen, dass seine Erfindung, die Gufa-Feuchtigkeitscreme, die er abgefüllt hat, unter den Damen auf Mele-Mele ein Hit geworden ist. Kukuis Frau hat sogar gleich zwanzig Flaschen davon gekauft, sodass der Bestand komplett ausverkauft ist. Kukui überreicht dem überglücklichen Sonne auch sein Geld, der es sofort verbucht.

Mond wird inzwischen ungeduldig und erinnert Sonne an ihr Dasein. Doch gerade als er sie dem Professor vorstellen will, bemerken die beiden Trainer, dass sich Kukui und das Bauz von vorhin in großen Wasserblasen befinden. Da sie ihn nicht hören können, deutet der Professor auf Robball, doch nur Mond reagiert schnell genug. Sie nimmt einen ihrer Pfeile und zersticht die Ballons.

Das Einzige, was dem Professor jetzt einfällt, ist darüber zu sinnieren, wie großartig der Blubberballon von Robball ist und dass man die wahre Stärke von Attacken nur kennen kann, wenn man sie am eigenen Leib gespürt hat.

Mond reicht es jetzt endgültig und schreit die beiden an, was sie machen. Der Professor und Sonne wechseln verwirrte Blicke, bis Sonne einfällt, was er zu tun hat. Er erklärt nun in professionellem Ton, dass er eine Lieferung für den Professor hat, bestehend aus Mond, die ihn jedoch unterbricht und sich vorstellt und erklärt, dass sie sich freut, den Professor kennenzulernen. Ebenso erklärt sie nun, dass sie das Rotom gebracht hat, doch Sonne erklärt ist, dass die einzig richtige Begrüßung in Alola „Alola“ ist und will ihr die entsprechende Armbewegung zeigen. Mond ist davon nicht angetan und will, dass er sie in Ruhe lässt.

Kukui ist so hin und weg davon, dass Rotom es zu ihm geschafft hat, dass er zu weinen beginnt. Sonne will wissen, ob das nicht eine überzogene Reaktion sei, doch der Professor erklärt, dass es sich bei Rotom um eine seltene und wertvolle Pokémon-Art handelt, die in Alola nicht zu finden ist. Sonne scheint dies nicht zu beeindrucken und bittet Kukui nur darum, auf dem Lieferschein zu unterschreiben.

Da nun die Lieferung abgeschossen ist, deaktiviert er nun das PokéMobil, wobei auch seine Kleidung wieder zur ursprünglichen wird. Mond will wissen, wie das funktioniert, doch Sonne kann ihr keine zufrieden stellende Antwort geben. Er denkt nur, dass Tauros, nachdem es zum Pager zurückkehrt, zur „Ranch“ transferiert wird.

Kukui bittet die beiden Trainer nun in sein Labor, um ihnen etwas zu zeigen. Sonne protestiert, da seine Arbeit nun erledigt ist und er nichts mit der Sache zu tun hat, doch Kukui ist anderer Meinung und bittet ihn, seinen Pokédex herauszuholen. Der Professor zeigt den beiden Trainern inzwischen auf einem Bildschirm die verschiedenen Formen von Rotom, die es mithilfe von verschiedenen Geräten, nämlich Toaster, Ventilator, Kühlschrank, Waschmaschine und Rasenmäher, annehmen kann. Mond erkennt dies sofort, während Sonne keine Ahnung davon hat. Nach einer Erklärung glaubt er, dass ein Rotom, das in eine Spardose einzieht, ein Spar-Rotom wird, bis Mond ihm erklärt, dass es sich dabei um kein Gerät handelt. Kukui setzt nun fort, dass bisher fünf verschiedene Formen von Rotom bekannt waren, doch der „Erfinder-Junge von Kalos“ es geschafft hat, etwas anderes zu entwickeln. Dabei handelt es sich um Sonnes Pokédex. Er musste nur versuchen, an ein Rotom zu kommen, das nun von Mond abgeliefert wurde. Als Sonne wissen will, ob es sich bei Rotom etwa um ihr Pokémon handelt, erklärt sie, dass das Rotom zu schwach war, um auf normale Weise transferiert zu werden. Deshalb wurde sie als Apothekerin beauftragt, Rotom nach Alola zu bringen. Das bedeutet natürlich auch, dass Rotom nun in bester Verfassung ist.

Das stimmt Kukui glücklich und er bittet Sonne, seinen Pokédex in eine Vorrichtung zu stecken. Dann weist er Rotom an, in das Gerät zu gehen, und es scheint auch interessiert. Doch nach einem Erstkontakt flieht es plötzlich Richtung Decke. Daraufhin stellt Kukui fest, dass das Gerät ein wenig riecht, was Sonne damit erklärt, dass er ihn einmal in den Haufen eines Pampross fallen lassen hat, ebenso ist es bereits ein paar Mal im Wasser gelandet. Kukui beginnt daraufhin, Sonne mit einer Reihe von Attacken wie Flying Press und Doppelkick anzugreifen. Mond verfolgt das eher gelassen und fragt sich nur, ob sie nach Hause gehen sollte.

Woanders beginnt gerade ein Kampf der beiden Inselkönige Mayla, die ein Nacht-Wolwerock einsetzt, und Yasu, der auf Alola-Snobilikat setzt, unter der Aufsicht von Hala. Wolwerock geht sofort zum Angriff über, was Yasu als Zeichen dafür ansieht, dass Mayla wieder einmal sehr ungeduldig ist. Er lässt sein Pokémon mit Ränkeschmied, gefolgt von Finsteraura kontern. Mayla ist der Ansicht, dass ihr Gegner nur um den heißen Brei herumschlägt, während Yasu ihr erklärt, dass es sich dabei um Strategie handelt, etwas, das für Mayla offenbar unmöglich ist.

Das macht sie so wütend, dass sie nun ihren Z-Ring aktiviert. Hala will das unterbinden, weil er der Meinung ist, dass sie nicht so weit gehen braucht, doch es ist zu spät: Sie hat Wolwerock bereits Apokalyptische Steinpresse befohlen. Yasu reizt sie weiterhin, und meint, dass sogar Männer von ihr fliehen würden, wenn sie gleich so loslegen würde, bevor er Alola-Snobilikat Schwarzes Loch des Grauens befiehlt. Leider steht Hala inzwischen mitten auf dem Feld.

Er kann aber von seinem Kosturso gerettet werden. Diese Aktion bringt aber die beiden hitzköpfigen Kontrahenten zur Vernunft und Mayla entschuldigt sich zutiefst. Hala ist aber nicht besonders berührt von der Situation und meint, in der Arena sollte man sich nicht zurückhalten. Yasu fällt ihm ins Wort und erklärt, dass es sich um eine Kampf-Bühne handle – eine gut gemachte sogar, auf der sich sogar Mayla auslassen könne. Die Angesprochene wird darauf erneut wütend.

Hala stellt zufrieden fest, dass sie die Kampf-Bühne nun erfolgreich getestet haben und dem Festival am nächsten Tag nichts mehr im Wege stehe. An diesem Tag sollen ihre Kandidaten aus der Jugend von Alola gegeneinander kämpfen. So können sie die Einzelnen mit der meisten Stärke auswählen und auf eine Reise schicken, um die Kapus zu beruhigen. Dabei handelt es sich um eine Kopie der traditionsreichen Inselwanderschaft. Sie müssen das machen, da sie alle bereits einen Z-Ring besitzen, was bedeutet, dass sie bereits gegen die Kapus gekämpft haben, was jedem Menschen nur höchstens einmal erlaubt wird. Sie finden es aber wichtig, dass die Kapus beruhigt werden, um die Menschen Alolas nicht in Aufruhr zu versetzen. Nachdem sie aber nicht wissen, weshalb die Kapus wütend sind, hat Hala noch einen anderen Plan. So hat er auch Kahili kontaktiert. Er ist der Ansicht, dass Alolas Probleme von Alolanern bekämpft werden sollen, weshalb er ihre Leute außerhalb der Region zusammenruft.

Am Abend lässt Kukui Sonne endlich aus dem Haus. Der Junge ist komplett übersät mit blauen Flecken und auch seine Kleidung ist zerrissen, aber zumindest ist er zufrieden, dass es Rotom sicher zum Labor geschafft hat. Mond bietet Sonne an, sich um seine Wunden zu kümmern – gratis. Sonne nimmt das Angebot begeistert an.

Mond will wissen, ob Rotom bereits in den Pokédex eingezogen ist, aber Sonne erklärt, dass der Professor den Pokédex nun auseinandernimmt, um ihn zu reinigen. Anschließend bietet Sonne Mond an, sie für einen günstigen Preis zu einem Hotel oder einem Hafen zu bringen, als plötzlich etwas gegen seinen Kopf fliegt: Bauz, das inzwischen Freundschaft mit Mond geschlossen hat. Sie erklärt, dass, als Sonne vom Professor verjagt wurde, um Rotom, das geflüchtet war, zu fangen, Mond sah, dass Bauz in einer der Blubberblasen von Robball eingeschlossen war und dabei war, davon zu treiben. Sie konnte Bauz mithilfe ihres Bogens retten und gab ihm anschließend Medizin, da es sich durch den Aufenthalt in der Blase eine Erkältung zuzog.

Als Sonne feststellt, dass Bauz das Pokémon der drei Starter ist, das immer den Kürzeren zieht, erklärt ihm Mond, dass das laut Kukui daran liegt, dass Bauz nachtaktiv ist, weil es tagsüber Photosynthese betreibt, um seine Energie zurückzugewinnen. Sie meint, dass das Pokémon wie sie sei, da auch sie die Nacht bevorzuge. Als Sonne meint, dass er sich das hätte denken können, weil sie die Stimmung drückt, wirft sie ihm eine Hand voll Sand ins Gesicht.

Mond geht auf Sonnes Jammern über seine Augen nicht ein, als Bauz plötzlich Feuer auf den Hügeln entdeckt. Wie Sonne ihr erzählt, findet am nächsten Tag ein Festival in Lili’i statt und die Leuchtfeuer gehen nicht aus, selbst wenn sie am Abend davor entzündet werden. Mond erinnert sich daran, dass auch Team Skull etwas von einem Festival geredet hat und will mehr darüber wissen. Sonne weiß aber nur, dass es das „Volle Kraft-Festival“ genannt wird, woraufhin Mond einfach feststellt, dass Sonne offenbar gar nichts weiß. Dennoch empfiehlt er ihr, es sich anzusehen, wenn sie noch die Zeit dafür hat.

Am nächsten Morgen will Sonne einige Wagen zum Festival bringen, als er von Kukui aufgehalten wird, der die ganze Nacht wach bleiben musste – was Sonnes Schuld war. Kukui holt einen Bericht hervor und will wissen, ob Sonne Kapu-Riki am Tag zuvor begegnet ist, was dieser zugibt. Der Professor wird wütend, da er ihm aufgetragen hatte, so etwas zu berichten, als er ihm den Pokédex gab, doch Sonne meint nur, dass er es wegen der Lieferung von Rotom vergessen hatte. Sonne ist wieder einmal über nichts informiert, weshalb ihm Kukui erklären muss, dass der Inselkönig Hala darum gebeten hatte, wegen dieses Pokémons aufmerksam zu sein und jede Information zu berichten.

Außerdem erwähnt er, dass das Festival, das an diesem Tag stattfinden soll, in Zusammenhang mit den Kapus steht. Da Hala meint, dass mehr Teilnehmer nur umso besser wären, hat ihn Kukui gleich einmal registriert, sehr zum Entsetzen von Sonne, der an diesem Tag lieber arbeiten würde.

Die drei Inselkönige haben inzwischen ihre sechs Teilnehmer ausgewählt und sind schon gespannt auf den Ausgang. Fünf der Teilnehmer sind Lilly, Tali, Mask Royale, Sonne und ein Team Skull-Rüpel. Doch wer ist der sechste Teilnehmer?

Charaktere und Pokémon

Charaktere

  • Sonne
  • Mond
  • Professor Kukui
  • Hala
  • Mayla
  • Yasu
  • Mask Royale (Foto)
  • Lilly (Foto)
  • Tali (Foto)
  • Team Skull-Rüpel (Foto)

Pokémon

Gesammelt in

Sprache Verlag Titel Datum
Japanisch Shogakukan Pocket Monsters Special Sun Moon, Band 1
Englisch VIZ Media Pokémon Sun & Moon, Band 1
Englisch Shogakukan Asia Pokémon Adventures Sun & Moon, Band 1 Dezember 2018
Deutsch Panini Comics Pokémon Sonne und Mond, Band 1