Sidebar anzeigen

1.140: „Fang die Legende!? Die Suche nach dem Wasserwächter Suicune!!“

S23 EP53 PM53

Originaltitel:
伝説ゲット!?水の守護神スイクンを探せ!!
Densetsu Getto!? Mizu no Shugoshin Suikun o Sagase!!
„Fang die Legende!? Die Suche nach dem Wasserwächter Suicune!!

Japan
USA unbekannt
Deutschland unbekannt

Zusammenfassung

Im Anschluss an einen heftigen Sturm entdecken einige Pokémon inmitten eines Sees das legendäre Pokémon Suicune, das diesen von seinem Schmutz befreit.

Es dauert nicht lange, bis die Nachricht vom Auftauchen Suicunes sich herumspricht und auch Professor Kirsch und dessen Team erreicht, die sogleich Ash und Goh informieren. Dabei zeigen sie ihnen auf einer Karte das Gebiet mit dem See, in dem Suicune sich aufhält. Sie erklären den beiden, dass Suicune normalerweise durch die ganze Welt reise und dabei schmutzige Gewässer reinige. Durch den Sturm sei der See in diesem Gebiet verschmutzt und vom aufgetauchten Suicune gereinigt worden. Verwunderlich sei nun allerdings, dass Suicune nicht wie üblich weiterziehe, sondern sich immer noch im See aufhalten. Daher bittet Professor Kirsch Ash und Goh, in das besagte Gebiet in der Johto-Region zu reisen, um sich die Situation genauer anzuschauen. Beide willigen begeistert ein und machen sich sofort auf den Weg.

Ash und Goh erreichen kurz das darauf den im bergigen Gebiet liegenden Wald. Als sie diesen durchqueren, um zum See im Inneren zu gelangen, zieht ihnen auf einmal ein strenger Gestank in die Nase. Er führt sie schließlich zu besagtem See, von dem sie eigentlich angenommen hatten, dass Suicune ihn gereinigt habe, den sie nun jedoch verdreckt und voller Müll vorfinden. Laute Rufe von der anderen Seite des Sees lenken ihre Aufmerksamkeit auf eine Gruppe von vier Männern, die mit Hilfe ihrer Giftpokémon Deponitox, Unratütox, Sleimok und Smogmog und deren Attacken den See verschmutzen und zusätzlich aus Lastwagen Müll in den See ablassen. Während Goh Officer Rocky benachrichtigen will, eilt Ash sofort mit Pikachu zu den Übeltätern, um diese zu stellen. Nachdem Pikachu keine Mühe mit Unratütox hatte, kommt Goh dazu und schickt Liberlo zur Unterstützung in den Kampf, der allerdings abrupt unterbrochen wird, als der Boss der Gruppe auftaucht und darauf hinweist, dass Suicune wieder aufgetaucht sei. Tatsächlich steht das Legendäre Pokémon am anderen Ufer und reinigt den See umgehend. Mit Hilfe zweier Attacken macht es die Gefährte der Männer unbrauchbar und rennt über das Wasser zu ihrem Ufer, um sich ihnen im Kampf zu stellen. Der Boss erklärt unverblümt gegenüber Suicune, dass er annehme, dass dem Pokémon bald die Kraft ausgehe. Ash und Goh erkennen, dass es sich bei den Männern um Pokémon-Jäger handelt, deren Ziel es ist, Suicune zu schwächen, um es gefangen nehmen zu können. Die Jäger beginnen, Suicune mit ihren Gift-Pokémon zu attackieren. Ash und Goh wollen dem Wasser-Pokémon mit Pikachu und Liberlo zur Seite stehen, werden allerdings von Deponitox aufgehalten. So müssen sie mitansehen, wie die Männer das vergiftete und geschwächte Suicune fesseln können. In seiner Verzweiflung kommt Goh eine Idee: Er wirft einen Pokéball auf Suicune, um es zu fangen. Nach dem Fang landet der Pokéball über Deponitox' Kopf direkt wieder in Gohs Hände. Nach drei abschließenden Wacklern des Balles hat er das Legendäre Pokémon gefangen und damit erst einmal gerettet.

Die Pokémon-Jäger sind wütend und wollen sich Suicune nun mit Gewalt holen. Ash schickt Lucario in den Kampf, das Pikachu unterstützen soll, und weist Goh an, Suicune in Sicherheit zu bringen. Dieser macht sich umgehend auf den Weg. Beim Rennen durch den Wald stolpert er allerdings, wodurch ihm der Pokéball aus der Hand fällt und Suicune so herausspringt. Dieses ist wütend und versteht nicht, dass Goh es in ein Pokémon-Center bringen möchte. Mit einem Eisstrahl schießt es Goh daher den Pokéball aus der Hand und kehrt ihm geschwächt den Rücken. Mit letzter Kraft schleppt es sich in ein Versteck auf einem Baum. Als Goh dort hochklettert, bemerkt er mit Nidoran♂, Nidoran♀, Rattfratz und Taubsi jene Pokémon, die Suicune ursprünglich am See entdeckt haben und es nun beschützen, da es ihnen durch das Säubern des Sees geholfen hat. Um Suicune und die Pokémon zu beschützen und den Ort zu bewachen, lässt er neben Liberlo auch noch sein Alola-Kokowei zurück, ehe er sich selbst mit Memmeon und Raichu auf den Weg macht, um Hilfe für Suicune zu organisieren.

Ash versteckt sich mit Pikachu und Lucario vor den Jägern im Wald, die sie vergeblich suchen.

Nach kurzer Zeit kehrt Goh mit Raichu, Memmeon und Pirsifbeeren zurück, die Suicunes Vergiftung heilen sollen. Suicune zögert erst kurz, isst dann aber eine der Beeren, wodurch die Vergiftung verschwindet. Außerdem stellt Goh Suicune und den anderen Pokémon einen ganzen Koffer voller Beeren hin, auf den sich diese sofort stürzen. Auch Suicune frisst einige der Beeren und kann so langsam wieder Kraft gewinnen. Goh bemerkt zudem eine Verletzung Suicunes an einem von dessen Hinterbeinen. Es braucht eine kurze Zeit, ehe Suicune Goh die Kratzer mit einem Trank behandeln und das Bein verbinden lässt.
Plötzlich schlägt Alola-Kokowei Alarm und kündigt die Jäger an, die inzwischen Suicunes Aufenthalt ausfindig gemacht haben und sich nun an Goh rächen wollen. Als die Jäger eintreffen und angreifen, hat Goh sich aber bereits auf alles eingestellt: Während seiner Abwesenheit hat er gleich noch erfolgreich ein Traumato fangen können, das nun mit seinen Psycho-Attacken Liberlo im Kampf gegen die Gift-Pokémon der Jäger unterstützt. Suicune beobachtet den Kampf und die Mühen Gohs dabei sehr aufmerksam.
Nachdem Gohs Pokémon kurzen Prozess mit den Pokémon der Jäger gemacht haben, will das deren Boss nicht auf sich sitzen lassen. Er schickt sein Hundemon in den Kampf, das Gohs Traumato mit Knirscher sofort besiegt. Die Jäger beginnen nun erneut damit, Suicune mit Hilfe eines Netzes zu fangen. Verzweifelt muss Goh, der von den Jägern und deren Pokémon zurückgehalten wird, mit ansehen, wie die Jäger das sich im Netz wehrende Suicune zu misshandeln beginnen, ohne dass er noch etwas dagegen tun kann. Doch plötzlich taucht Ash auf, um seinem Freund zu helfen. Lucario und Pikachu können Goh befreien und gemeinsam stürzen sich deren Pokémon wieder in den Kampf, den das gefangene Suicune genau verfolgt. Dabei kann es mit ansehen, wie Ash, Goh und ihre Pokémon alles geben, jedoch große Probleme mit ihren Gegnern haben. Als Suicune erkennt, wie Gohs Liberlo trotz Vergiftung weiterkämpft, kann es ebenfalls neue Kraft schöpfen. Der Boss der Jäger will den Kampf nun beenden. Mit Knirscher lässt er sein Hundemon Ash, Goh und Liberlo attackieren. Im letzten Moment wird das auf sie zu springende Unlicht-Pokémon von einem Wind gebremst und anschließend mit einer mächtigen Hydropumpe davon geschossen. Ash und Goh stellen fest, dass sich Suicune selbst aus dem Netz hat befreien können und sie im Kampf unterstützen will. Mit seiner alten Kraft kann es die Pokémon der Jäger zusammen mit Goh besiegen und die Schurken schließlich mit seiner Eisstrahl-Attacke in einem Eisblock gefangen nehmen, ehe sie kurz darauf von Officer Rocky abgeholt werden.

Nachdem der Polizeiwagen weggefahren ist, legt Goh Suicune in seinem Pokéball auf den Boden. Er erklärt, dass er es auf seinem Weg nicht aufhalten wolle. Suicune verlässt daraufhin seinen Pokéball und die beiden schauen sich einen kurzen Moment lang an. Dann tippt das Legendäre Pokémon den Ball mit seiner Schnauze wieder an, um darin zur Verwunderung von Goh und Ash zurückzukehren. Goh ist sehr glücklich darüber, dass sich Suicune dazu entschieden hat, sein Pokémon zu bleiben.

Zurück im Kirsch-Park zeigt Goh Professor Kirsch, Christin und René stolz Suicune. Dieses beginnt daraufhin, mit seinem lauten Ruf einen Wind zu verursachen, der durch den ganzen Park zieht. Anschließend ist Suicune verschwunden, um weiter durch die Welt zu wandern. Goh erklärt, dass sie Suicune zwar nicht sehen können, sie jedoch immer wissen, dass es da sei.

Pokémon in dieser Folge

Personen in dieser Folge

Ash, Christin, Goh, Officer Rocky, Pokémon-Jäger, Professor Kirsch, René

Screenshots

! Ein Klick auf einen Screenshot zeigt diesen in voller Größe!