Sidebar anzeigen

1.115: „Nicht weinen, Memmeon!“

S23 EP28 PM28

Originaltitel:
めそめそメッソン
Mesomeso Messon
„Nicht weinen, Memmeon!

Japan
USA
Deutschland

Zusammenfassung

Ash und Goh sind noch immer in Score City, einer Stadt in der Galar-Region, wo sie am Vortag im dortigen Stadion einen Kampf zwischen Delion und Roy verfolgt haben. Anschließend ist es Ash gelungen, ein Galar-Porenta zu fangen.
Nun sitzen sie beim Frühstück auf der Terrasse des Pokémon-Centers und probieren sich gemeinsam mit ihren Pokémon durch zahlreiche Curry-Spezialitäten der Galar-Region. Dabei bemerken sie nicht, dass sie Memmeon zu Gast haben, das die beiden bereits am Vortag beobachtet hat und nun, sich immer wieder unsichtbar machend, auf der Suche nach etwas Essbarem um den Tisch wandert, ohne zuerst von den Speisenden wahrgenommen zu werden. Auf einmal bemerken sie jedoch, dass immer mehr Essen wie von Geisterhand von den Tellern und Gabeln verschwindet. Goh erkennt daraufhin das dafür verantwortliche Pokémon, das, ängstlich und traurig darüber, entdeckt worden zu sein, anfängt zu heulen. Dabei steckt es mit seiner Flut an Tränen auch Ash, Goh und deren Pokémon an, die ebenfalls zu weinen beginnen und dann plötzlich feststellen müssen, das Memmeon spurlos verschwunden ist.

Die beiden machen sich sogleich auf dem Gelände vor dem Pokémon-Center auf die Suche nach dem ihnen unbekannten Memmeon, das Goh unbedingt fangen will. Dort werden sie von Schwester Joy bemerkt, der sie von ihrer Begegnung berichten. Die Beschreibung erinnert Schwester Joy direkt an Memmeon. Diese seien äußerst schüchtern und würden sich nur selten zu erkennen geben. Außerdem erklärt sie den beiden, dass Memmeon bei Berührung mit Wasser unsichtbar würden. Daher sei es keine schlechte Idee, im Brunnen, vor dem Ash und Goh in diesem Moment stehen, nach dem Pokémon zu schauen. Memmeon, das sich tatsächlich in dem Springbrunnen hinter den Fontänen versteckt hält, kann nun mithören, wie Goh ihm anbietet, sich ihm anzuschließen und ihm dazu erklärt, dass er dessen Fähigkeiten schätze und sie wegen seiner Aktion zuvor nicht sauer auf es seien. Da eine Reaktion ausbleibt, vermuten die beiden, dass das Memmeon bereits verschwunden ist. Mehr aus Frust und Enttäuschung, dass er Memmeon nicht hat fangen können, wirft Goh blind einen Pokéball in den Brunnen, der dabei an einer Steinkante abprallt, sich öffnet und dabei doch Memmeon fängt. Ash und Goh bemerken dies zunächst gar nicht und werden erst durch die Meldung des Smart-Rotoms zu ihrer großen Überraschung über Gohs erfolgreichen Fang informiert.

Auch Team Rocket ist in der Galar-Region und fliegt mit dem Mauzi-Ballon über Score City. Dorthin sind sie nicht ganz unfreiwillig gelangt: als sie vor einiger Zeit Pikachu aus ihrem Ballon heraus haben fangen wollen, wurden sie just im selben Moment von einer Böe erfasst, die sie in ihrem Ballon bis in die Galar-Region gebracht hat. Daher sind sie umso erstaunter, dass Woingenau nun mit dem Fernglas plötzlich das sich ebenfalls aktuell in Galar befindende Pikachu sowie Ash und Goh in der Stadt ausmachen kann. So versuchen sie es erneut und fliegen mit ihrem Ballon ganz nah an die beiden heran, um sich so mit einem Fangkescher Pikachu schnappen zu können. Doch wieder wird der Mauzi-Ballon im entscheidenden Moment von einer Windböe erfasst.

Durch den Pokédex im Smart-Rotom erfahren Ash und Goh, dass sich das schüchterne Memmeon durch seine eigenen Tränen und den durch den Stress erzeugten Schweiß sich hat vor ihnen unsichtbar machen können. Auf einmal schrecken die beiden auf, als Riolu hinter ihnen zu schreien beginnt. Dieses hat beim Buddeln ein Salanga freigeschaufelt.
Goh versucht sofort, das Boden-Pokémon zu fangen, scheitert aber, da dieses den Pokéball abwehrt. So entschließt er sich dazu, den Kampf aufzunehmen und setzt sein frisch gefangenes Memmeon ein, das sich aber vor Schreck gleich unsichtbar macht. Aus dieser Position heraus kann es jedoch zu seinem Vorteil agieren, so Salanga verwirren und diesem mit Aquaknarre und Pfund zusetzen. Doch plötzlich beginnt Salanga, Sand zu speien und macht Memmeon so wieder sichtbar. Von einer Kopfnuss Salangas getroffen, beginnt Memmeon erneut fürchterlich zu weinen und steckt dabei wieder alle anderen mit seinen Tränen, die laut Pokédex so stark wie 100 Zwiebeln sind, an. Das Salanga scheint genug zu haben und ergreift die Flucht. Und auch Memmeon läuft, ohne dass es Goh gelingt, es zurück in seinen Pokéball zu holen, davon.

Ash und Goh machen sich somit erneut auf die Suche nach Memmeon. Da es auf seinem Weg zahlreiche Leute ebenfalls zum Weinen bringt, gelingt es Ash und Goh relativ gut, die Verfolgung aufzunehmen, bis sich irgendwann dessen Spur verliert. Daher beschließen die beiden, sich zu trennen. Während Ash erfolglos im Park nach Memmeon Ausschau hält, hat Goh mehr Glück und findet sein Pokémon am Fluss, der durch die Stadt verläuft. Er entschuldigt sich bei Memmeon, es so erschreckt zu haben, das jedoch daraufhin, wieder heulend, im Fluss verschwindet. Ash taucht nun auf und gemeinsam folgen die beiden dem Fluss flussabwärts.

Team Rocket ist ebenfalls am Fluss gestrandet, jedoch außerhalb der Stadt. Sie bemerken, wie sich ein Morpeko an ihrem Proviant bedient. Wütend wirft Jessie eine leere Konservendose nach dem Pokémon, verfehlt es jedoch und trifft dafür das dahinter unsichtbar sitzende Memmeon an dessen Hinterkopf. Morpeko läuft zwar davon, doch Jessie greift sich das ausgeknockte und daher nun sichtbare Memmeon. Da sie im Hintergrund nun die Memmeon-Rufe von Ash und Goh hören, zählt Team Rocket Eins und Eins zusammen.

Goh macht sich Vorwürfe, Memmeon zu früh in einen Kampf geschickt zu haben. Ash versucht ihn damit aufzumuntern, dass er das nicht habe wissen können und er daraus für das nächste Mal lernen könne. Als sie ihre Suche fortsetzen, macht sich auf einmal Team Rocket bemerkbar, die Memmeon in einem Käfig halten und erklären, es nur im Austausch gegen Pikachu wieder hergeben zu wollen.
Nachdem Team Rocket ebenfalls seine ersten Erfahrungen mit Memmeons Tränen hat machen können, weist Jessie Memmeon rigoros an, mit dem Weinen aufzuhören, was tatsächlich funktioniert. Nun rufen sie ihre Rocket-Spezialmaschine herbei, die sogleich von einem Pelipper aus der Luft abgeworfen wird. Aus dieser erhalten sie wie üblich zwei Pokébälle mit starken Pokémon, die sie gegen Ash und Goh einsetzen: Armaldo und Magnezone. Pikachu, Kickerlo und Riolu nehmen den Kampf mit den beiden Pokémon auf, bekommen jedoch mit Magnezones Superschall Probleme und werden dadurch erstmal außer Gefecht gesetzt. Team Rocket fühlt sich überlegen und beginnt, über das weinerliche Memmeon herzuziehen. Goh nimmt sein Pokémon in Schutz und verspricht ihm, es zu retten. Memmeon ist berührt von Gohs Worten und schöpft daraus Kraft. So gelingt es ihm, die Käfigstangen zu verformen, um so aus dem Käfig zu entkommen. Auf dem Weg zu Goh wird es jedoch erkennt und von Armaldo festgehalten. Daher beginnt Memmeon wieder zu weinen, doch Goh ist diesmal darauf vorbereitet: Da Ashs Pantimos beim Zwiebelschneiden immer eine Schutzbrille trägt, schützen auch Ash, Goh und ihre Pokémon sich nun ebenfalls so vor Memmeons Tränen. Für Pikachu, Riolu und Kickerlo ist es jetzt ein Leichtes, die weinenden Armaldo und Magenzone zu besiegen und das Team Rocket in die Flucht zu schlagen.

Goh entschuldigt sich daraufhin nochmals bei Memmeon und erklärt, dass er nun gelernt habe, wie dieses ticke und er mit ihm umzugehen habe; es sei zwar schüchtern, aber nicht schwach. Memmeon freut sich sehr über Gohs Worte.

Die Sonne ist bereits am Untergehen und Team Rocket ist in einem Wald gestrandet, als ihnen erneut das Morpeko über den Weg läuft, das auf der Suche nach Essen ist. Da Team Rocket ihm nicht helfen kann, verwandelt es sich in seine Kohldampfmusterform und schickt es mit seiner Aura-Rad-Attacke davon.

Pokémon in dieser Folge

Personen in dieser Folge

Ash, Einwohner, Goh, James, Jessie, Schwester Joy

Screenshots

! Ein Klick auf einen Screenshot zeigt diesen in voller Größe!