Sidebar anzeigen

1.155: „Gohs Rivale!? Der Weg zu Mew!“

S23 EP68 PM68

Originaltitel:
ゴウにライバル!?ミュウへの道!!
Gō ni Raibaru!? Myū he no Michi!
„Gohs Rivale!? Der Weg zu Mew!

Japan
USA unbekannt
Deutschland unbekannt

Zusammenfassung

Ash und Goh besuchen Professor Eich in dessen Labor in Alabastia. Dieser freut sich sehr, die beiden besuchen nach einiger Zeit mal wieder zu sehen. Nachdem sie Professor Eich einige Notizen von Professor Kirsch übergeben haben, beginnt Goh sich an seinen ersten Besuch im Labor zu erinnern. Damals als Sechsjähriger habe er beim Pokémon Camp mitgemacht, wo er Mew begegnet ist, was ihn zu seinem Ziel inspiriert hat, dieses Pokémon eines Tages fangen zu wollen. Stolz präsentiert er Professor Eich seinen bereits beeindruckenden Pokédex. Dieser zeigt sich von der Menge der gefangenen Pokémon sehr beeindruckt. Er erzählt den beiden vom Projekt Mew, das sich kürzlich mit dem Ziel, Mew zu finden, gegründet habe und nun nach Mitgliedern suche. Um aufgenommen zu werden, müsse man allerdings bestimmte Probemissionen erfolgreich absolvieren. Professor Eich bietet ihm an, ihn für das Projekt zu empfehlen. Goh lehnt jedoch dankend und zum Erstaunen von Ash und Professor Eich ab, da ihn dieses Projekt nicht reize.
Professor Eich berichtet Ash, dass seine Pokémon ihn bereits erwarten. Während Ash sich gleich zu diesen aufmacht, grübelt Goh über das Projekt Mew.

Als Ash draußen aus der Ferne bereits sein Bisasam und Glurak erblickt, stürmt er freudig auf die beiden zu. Es dauert nicht lange, bis sämtliche seiner Pokémon dazustoßen und sich mit Ash gemeinsam über das Wiedersehen freuen. Professor Eich erklärt ihm anschließend allerdings, dass er seit einigen Tagen Ashs Panferno vermisse. Er und Tracey haben es bereits gesucht, allerdings nirgendwo finden können. Auffällig und ungewöhnlich sei gewesen, dass es im Vorfeld jeweils gegen Ashs andere Feuer-Pokémon gekämpft habe. Ash vermutet daher, Panferno könne trainiert haben, was jedoch keine Erklärung für sein Verschwinden sei. Gemeinsam machen sich Ash und Goh mit Pikachu und Chimpep auf die Suche nach Panferno.

Die Suche ist jedoch erst einmal nicht von Erfolg gekrönt. Unterwegs bemerkt Goh auf einem Baum ein wildes Tauboga, das er aber erfolglos versucht zu fangen. Als dieses aus dem Fangball ausbricht, wirbelt es die beiden mit seiner Windstoß-Attacke davon und direkt gegen ein angriffslustiges Onix. Auch dieses versucht Goh zu fangen, scheitert jedoch erneut, sodass Onix zu einem weiteren Angriff ansetzt. Im genau richtigen Moment wird es allerdings von der Hydropumpe eines Turtoks getroffen, woraufhin es die Flucht antritt. Ash bemerkt, dass dieses Turtok Gary gehört, der seinen alten Rivalen erfreut begrüßt. Er berichtet, dass er aktuell durch die Welt reise, um Pokémon zu erforschen und nun kurz in der Kanto-Region vorbeischaue. Ash macht Goh und Gary miteinander bekannt. Gary ist sehr erfreut Goh kennenzulernen, provoziert diesen allerdings ein wenig, indem er dessen Fähigkeiten als Trainer in Frage stellt und Zweifel äußert, ob er ein angemessener Weggefährte für Ash sei. Auf Ashs Nachfrage erzählt Gary, dass er aktuell in Kanto unterwegs sei, um das Legendäre Pokémon Lavados zu finden. Dessen Erscheinen vermute er durch seine Berechnungen in Kürze ganz in der Nähe. Nachdem Ash von seinem Panferno berichtet hat, äußert Gary die Vermutung, dass Panferno möglicherweise auch auf dem Weg dorthin sei. Daraufhin machen sich Gary und Ash sofort auf den Weg. Goh, angestachelt von Garys Worten, versucht mit den beiden Schritt zu halten.

Nach einem beschwerlichen Aufstieg auf einen Berg, erreichen die drei schließlich ein dortgelegenes kleines Tal, das laut Gary von Lava geformt worden sei. Da an diesem Ort kürzlich die Pflanzen angefangen haben, zu erblühen, und Lavados als Bote des Frühlings gelte, vermute er nach einigen Berechnungen, dass Lavados bald auftauchen werde. Außerdem werde die Wahrscheinlichkeit, dass diese Vermutung zutrifft, seiner Meinung nach dadurch erhöht, falls sie Panferno hier ebenfalls antreffen würden, da dieses vermutlich Lavados herausfordern wolle. Tatsächlich vernehmen sie einen Augenblick darauf bereits die Rufe von Ashs an einem Baum hängenden Panferno. Als dieses seinen Trainer bemerkt, springt es ihn vor lauter Freude an. Nachdem Panferno bestätigt hat, dass es auf Lavados warte, taucht dieses im selben Moment bereits am Himmel auf.

Da Lavados Ashs Herausforderung annimmt, beginnt dieser das Flammen-Pokémon mit Panferno zu attackieren. Allerdings kann dieses Panfernos Angriffen ausweichen und trifft Ashs Pokémon mit seinen Luftschnitten entscheidend.
Nun greift Gary mit Turtok in den Kampf ein. Dieses stellt mit seinen Wasser-Attacken eine größere Herausforderung für Lavados dar, doch das Legendäre Pokémon behält auch hier die Oberhand und setzt Ausbrennen ein, wodurch es Turtok nicht nur kräftig schadet, sondern auch seinen Feuer-Typen für den restlichen Kampf verliert. Dem anschließenden Orkan von Lavados ist Turtok nicht mehr gewachsen und wird besiegt.
Als nächstes setzt Goh Liberlo ein. Dessen Feuerball verfehlt Lavados direkt. Dieses kontert mit einem erneuten Luftschnitt. Damit Liberlo von diesem nicht getroffen wird, schicken Ash und Gary schnell Pikachu und Elevoltek in den Kampf. Beide können mit ihren Elektro-Attacken den Angriff aufhalten und Lavados wiederum treffen, das dadurch die Flucht ergreift, wobei es jedoch eine Feder verliert. Gary schnappt sich diese und erklärt, eine solche Feder sei sein Ziel gewesen. Er verschließt die Feder in einem Gefäß und übergibt sie einem herbeiflogenen Krarmor, das mit dieser in einem Brustbeutel davonfliegt.

Die Sonne ist bereits am Untergehen, als die drei zum Labor von Professor Eich zurückkehren, dem sie von ihrem Abenteuer berichten. Ashs Pokémon sind derweil froh darüber, dass Panferno wieder da ist. Währenddessen telefoniert Gary, was die Neugier von Ash und Goh weckt. Professor Eich erklärt ihnen, dass Gary am Projekt Mew teilnehmen wolle. Eine Probemission sei wohl gewesen, eine Feder von Lavados zu sammeln. Am Telefon bestätigt Asahi*, die zum Projekt Mew gehört, die Ankunft der Feder und schickt Gary dafür einen speziellen Token auf sein Smart-Rotom.
Bevor Gary weiterzieht, provoziert er Goh mit der Aussage, dass es aus seiner Sicht die richtige Entscheidung gewesen sei, sich nicht für das Projekt zu bewerben, da dieser die Missionen eh nicht schaffen könne. Gary verabschiedet sich von allen und erklärt, dass er sich nun weiteren Forschungen widmen wolle.
Nach Garys Worten ist Goh nun fest entschlossen, doch beim Projekt mitmachen zu wollen. Ash freut sich über Gohs Entscheidung und sichert ihm seine Unterstützung zu. Professor Eich erklärt, dass auch Gary sich über Gohs Teilnahme sicherlich freuen würde und er dies mit seinen Provokationen habe ausdrücken wollen. Goh weiß zwar, dass er Gary im Moment nicht das Wasser reichen kann, doch er will hart an sich arbeiten, um seine Ziele zu erreichen.

Pokémon in dieser Folge

Personen in dieser Folge

Asahi*, Ash, Cheerleader, Chloe, Gary, Goh, Paul, Professor Eich, Tracey, Trainer, Zuschauer

Anmerkung: Personen mit einem * haben noch keinen offiziellen deutschen Namen!

Screenshots

! Ein Klick auf einen Screenshot zeigt diesen in voller Größe!