Sidebar anzeigen

1.102: Die Suche im Schnee!

S23 EP15 PM15

Originaltitel:
雪の日、カラカラのホネはどこ?
Yuki no Hi, Karakara no Hone wa Doko?
„Verschneiter Tag, wo ist Tragossos Knochen?

Japan
USA
Deutschland

Zusammenfassung

Im Labor kommen Ash und Goh am Morgen mit Professor Kirsch zusammen, um die aktuelle Lage zu besprechen. Dieser berichtet, dass seine Systeme aufgrund des kalten und verschneiten Wetters einige Probleme haben, weshalb er das Labor für einige Tage schließen werde, um in dieser Zeit Wartungsarbeiten durchzuführen. Daher wäre es auch einfacher für ihn, wenn Ash und Goh einige Tage bei ihren Eltern zuhause verbringen würden.
Goh ruft bei seinen Eltern an, die beide zusammen ein IT-Unternehmen führen, um sich anzukündigen.

Am nächsten Tag machen sich die beiden auf den Weg nach Hause. Gemeinsam gehen sie zur Haltestelle, wo Goh den Bus nach Hause nehmen will, während Ash seine Heimreise mit dem Zug antreten möchte. Als Goh sieht, dass sein Bus bereits da ist, steigt er schnell ein. Ash bemerkt auf dem Boden nun eine kleine Geschenktüte, die Goh offensichtlich in der Eile verloren hat, weshalb er Goh folgen will.

Goh erreicht mit dem Bus sein Ziel und macht sich gleich auf dem Weg zum Appartement seiner Eltern. Dort erwartet ihn bereits seine Großmutter, der er Hopplo vorstellt. Diese hat Eintopf für die Familie vorbereitet und macht sich gleich weiter auf den Weg, da sie an einem Karaoke-Turnier teilnehmen will.

Unterdessen beeilen sich Gohs Eltern, um schnell mit ihrer noch verbleibenden Arbeit fertig zu werden und nach Hause zu können. Sie machen sich Sorgen, warum ihr Sohn so plötzlich nach Hause kommt und vermuten, er könne gefeuert worden sein, weshalb sie sich auch Vorwürfe machen, dass sie während Gohs Kindheit zu viel gearbeitet und zu wenig Zeit mit ihm verbracht haben. Plötzlich erreicht sie ein Anruf.

Goh zeigt Hopplo sein Kinderzimmer. Dort hat er auch einen PC mit mehreren Bildschirmen stehen. Diesen nutzt er hauptsächlich, um an Informationen aus der ganzen Welt über Mew zu kommen.
Goh erhält nun einen Anruf seiner Mutter, die ihm mitteilt, dass sie und sein Vater sich um einen dringenden System-Notfall in einem Krankenhaus kümmern müssten und deshalb erst verspätet nach Hause kommen würden. Während Hopplo sich deshalb Sorgen um Goh macht, gibt sich dieser stolz auf die Arbeit seiner Eltern.
Gemeinsam planen sie, bei Gohs Eltern im Krankenhaus vorbeizuschauen und ihnen etwas vom Eintopf seiner Großmutter vorbeizubringen. Als er alle Sachen zusammenpacken will, fällt ihm auf, dass er das Geschenk für seine Eltern vergessen haben muss.

Gemeinsam mit Hopplo macht er sich durch die Kälte auf den Weg, wobei sie auch einen Park durchqueren müssen. In diesem bemerken sie drei Menki, die ein Tragosso umzingeln. Hopplo zögert nicht lange und greift, um dem Tragosso zu helfen, die Menki an. Bei einem Angriff Tragossos verliert dieses seinen Knochen, der in die Hände eines Menki fällt. Mit dem Knochen wollen die Kampf-Pokémon schnell die Flucht antreten. Tragosso, Hopplo und Goh folgen ihnen, können sie kurz stellen, doch den Menkis gelingt es dann doch, sich endgültig davonzumachen.
Das Tragosso bricht in Tränen aus. Goh verspricht dem Pokémon, die Menki und seinen Knochen wiederzufinden. Gemeinsam mit Hopplo, Tragosso und seinen weiteren Pokémon Smettbo, Bibor, Sichlor und Schwalbini macht er sich auf die Suche nach dem Trio.
Die Pokémon begegnen bei ihrer Suche im Park verschiedenen Pokémon, bei denen sie sich nach Anhaltspunkten zu dem Menki-Trio erkundigen.

Ash hat von Professor Kirsch die Adresse von Gohs Eltern erhalten und ist in der Zwischenzeit mit dem Bus in Gohs Wohngebiet angekommen. Dort macht er sich auf die Suche nach dem Appartement, welches er auch schnell findet. Allerdings muss er feststellen, dass niemand zuhause ist, weshalb er bei Goh anruft.
Nachdem Goh ihm im Telefongespräch von dem Zwischenfall im Park berichtet hat, stößt Ash kurz darauf zu Goh, Hopplo und Tragosso.
Mit einer Nanabbeere als Köder legen sich Ash und Goh sowie Gohs Pokémon versteckt im Gebüsch auf die Lauer. Und tatsächlich, kurz darauf tauchen die Menki wieder auf und werden daraufhin gleich von Pikachu und Hopplo in einen Kampf verwickelt. Gemeinsam mit Gohs Smettbo gelingt es ihnen, die Menki dingfest zu machen. Die Schwein-Affen-Pokémon wollen Tragossos Knochen allerdings verloren haben und beteuern, nicht zu wissen, wo dieser sich nun befinde. Ash und Goh gelingt es jedoch, dem nun wieder traurigen Tragosso Mut zu machen.

Fleißig und gemeinsam mit den Menki sind alle weiterhin am Suchen. Die Sonne ist bereits am Untergehen, als sie von einem Ibitak einen Hinweis erhalten. Auf Ashs Dragoran folgen ihm dieser, Goh, Hopplo und Tragosso sowie Gohs weitere Pokémon. Dabei werden sie in der Luft von Gohs Eltern gesehen, die inzwischen auf dem Nachhauseweg sind.
Sie erreichen einen kleinen Teich und das Ibitak versucht ihnen zu vermitteln, dass die Menki in diesem den Knochen verloren haben. Goh schickt sein Jugong in das eiskalte Wasser, das tatsächlich nach kurzer Suche fündig wird.
Tragosso ist sehr erleichtert und voller Freude, endlich seinen Knochen wieder zu haben.

Auf einmal tauchen Gohs Eltern auf und erzählen ihm, dass sie ihn gesehen hätten und ihm so gefolgt seien. Sie erkennen Ash und Pikachu, von dem sie bereits einiges gehört haben. Goh stellt ihnen dazu seine weiteren Pokémon vor, die ihm bei der Suche geholfen haben. Auch Tragosso zählt sich zu diesen Pokémon und lässt sich daher nun von Goh fangen. Dieser freut sich sehr darüber, Tragosso nun zu seinem Team zählen zu können.
Goh berichtet seinen Eltern, dass er sich auf den Weg zu ihnen gemacht habe, um ihnen Eintopf vorbeizubringen. Zudem habe er eigentlich noch ein Geschenk vorbereitet gehabt, welches er nun allerdings nicht mehr finden könne. Ash, der Goh deshalb gefolgt ist, gibt seinem Freund zu dessen Überraschung das Geschenk, der es wiederum seinen Eltern überreicht. Diese freuen sich sehr über die zur Kälte passenden Handschuhe.

Im Appartement von Gohs Eltern feiern diese gemeinsam mit Ash und Goh den Sieg von Gohs Großmutter bei deren Karaoke-Turnier. Gohs Eltern sind froh, dass es ihrem Sohn gut geht und er inzwischen Freunde hat finden können.

Pokémon in dieser Folge

Personen in dieser Folge

Ash, Buspassagiere, Einwohner, Goh, Gohs Mutter*, Gohs Vater*, Gos Großmutter*, Professor Kirsch

Anmerkung: Personen mit einem * haben noch keinen offiziellen deutschen Namen!

Screenshots

! Ein Klick auf einen Screenshot zeigt diesen in voller Größe!