Sidebar anzeigen

784: Der Kenner mit Spürsinn und das Auge des Kleoparda!

Pokémon in dieser Folge:

Personen in dieser Folge:

  • Ash
  • Benny
  • Frau Wellich
  • Herr Köstel
  • Lilia
  • Porter
  • Tiko

Fan-Kommentare zu dieser Episode im BisaBoard:

Zu den Kommentaren im BisaBoard...

Zusammenfassung (Danke an Kräme):

Ash und seine Freunde setzen ihre Reise nach Kanto über die Decolor-Inseln fort, indem sie mit dem Schiff fahren. Sie freuen sich bereits auf ihre Weiterreise und können es kaum erwarten, neue Pokémon zu entdecken. Benny erwähnt außerdem, dass sie noch viel Zeit haben und aus diesem Grund die Schiffsfahrt genießen sollen.

Ihnen wird von Porter, einem Crewmitglied des Schiffes, vorgeschlagen, am sogenannten Marinecup teilzunehmen. Zunächst wundern sich die Freunde, da sie dachten, Porter sei am vorherigen Tag mit seinem Schiff bereits in See gestochen. Dieser verneint dies allerdings und erklärt, dass es sich dabei um seinen Cousin gehandelt haben muss. Letztendlich nehmen Ash und Lilia am Cup teil.

Kurz darauf lernen unsere Freunde Frau Wellich kennen, eine Juwelensammlerin, die nach dem Cup ihre Sammlung präsentieren möchte. Sie ist eine sehr berühmte Juwelierin in der Einall-Region, die ihre Kollektion sehr gerne anderen zeigt. Sie entschuldigt sich jedoch für das Verhalten ihres Felilou, das Benny, der eine Phobie vor Felilou hat, angegriffen hat, was laut ihrer Aussage an einem besonderen Juwel – Dem "Auge des Kleoparda" – liegt, welches sie Ash, Lilia und Benny auch kurz darauf zeigt.

Kaum bewundern unsere Freunde das grüne Juwel, platzt ein Mann namens Herr Köstel in den Raum, da er etwas von der Kollektion haben möchte. Natürlich handelt es sich dabei um das Kleopardaauge, welches Frau Wellich jedoch nicht weggeben möchte, da es ihrer Meinung nach wichtig ist, dass andere Menschen Juwelen ebenfalls sehen können, während Herr Köstel seine Juwelen nur für sich haben will.

Der Marinecup beginnt mit der ersten Runde, ausgetragen von Lilia und ihrem Milza gegen Tiko und seinem Gelatropo. Lilia verliert aufgrund der starken Eissschwäche ihres Milza gegen Tiko und scheidet demnach auch aus dem Cup aus. Ash erringt jedoch einen Sieg mit Pikachu gegen ein Streopli und schafft es am Ende auch ins Finale, bei dem er auf Tiko trifft.

Währenddessen sucht Frau Wellich nach ihrem Pokémon, da dieses verschwunden ist. Porter bietet seine Hilfe an, sodass die beiden zusammen nach Felilou suchen.

Im Finalkampf treten Ash und Pikachu gegen ein Voltula an, wobei sich Ash kurzzeitig darüber wundert, warum Tiko nicht mit seinem Gelatropo kämpft. Durch einen Donnerblitz der beiden Elektropokémon fällt für kurze Zeit der Strom auf dem Schiff aus.

Derweil suchen Frau Wellich und Porter weiterhin nach Felilou und entschließen sich, in Frau Wellichs Zimmer nachzusehen. Als sie dort ankommen, sehen sie Herrn Köstel, wie er scheinbar versucht, das Kleopardaaugenjuwel zu stehlen. Allerdings ist dieser bereits verschwunden, was für helle Aufregung herrscht. Man sieht außerdem, wie das verschwunden geglaubte Felilou aus dem Zimmer rennt und im Anschluss Tiko, nachdem dieser den Kampf gegen Ash verloren hat, ins Gesicht springt und scheinbar ein Problem mit ihm zu haben scheint. Nachdem Ash Felilou von Tiko hinuntergenommen hat, besuchen er und seine Freunde Frau Wellich und müssen erfahren, dass das kostbare Juwel gestohlen wurde. Zusammen versuchen sie, diesen wiederzufinden. Zunächst fällt der Verdacht auf Herrn Köstel, aufgrund von Videoaufnahmen, die beweisen, dass das Juwel bereits gestohlen worden ist, als dieser gerade den Raum betreten hatte, wird jedoch klar, dass Herr Köstel nicht der Schuldige sein kann.

Nachdem unsere Freunde einige Informationen gesammelt haben, fängt Benny an diese zu kombinieren und kommt dabei auf ein paar interessante Fakten: beispielsweise wurde der Stromausfall so insziniert, dass genau zu diesem Zeitpunkt der Diebstahl stattgefunden haben muss. Desweiteren konnte man Wasserspuren auf dem Teppich in Frau Wellich Zimmer finden, was daraufhin deutet, dass eine Wasser- oder Eisattacke verwendet worden ist. Zuletzt muss auch Felilou das Verbrechen beobachtet haben können, da es zu dem Zeitpunkt im Raum gewesen ist. All diese Fakten führen unsere Freunde letztendlich zu Tiko, der es zunächst abstreitet. Allerdings verrät dieser sich, da er der festen Überzeugung gewesen ist, mit Gelatropo am Cup teilgenommen zu haben, in der letzten Runde jedoch mit Volutla gekämpft hat. Einerseits hat er so den Stromausfall gezielt lenken können und andererseits konnte sein Gelatropo so ungehindert in das Zimmer von Frau Wellich einbrechen und ungehindert das Juwel stehlen. Als Tiko bewusst wird, dass er überführt wurde, greift er unsere Freunde mit einem Blizzard seines Gelatropo an, welches ihm davor noch das Kleopardaaugenjuwel gibt. Ash und seine Freunde erhalten allerdings unerwartete Hilfe von einem Mann und seinen Fukano. Wie sich herausstellt, ist Tiko ein gesuchter Verbrecher.

Am Ende gelingt es unseren Freunden, Tiko zu besiegen, sodass dieser festgenommen wird und das Juwel wieder sicher zu Frau Wellich kommt. Zudem stellt Herr Köstel fest, dass er nun versteht, was so schön daran ist, Juwelen auch anderen zu zeigen und beschließt, auch seine Juwelensammlung auch anderen zugänglich zu machen.

Die Folge endet mit einem Cliffänger, in dem Benny erklären möchte, weswegen er das Pokémon Felilou nicht mag. Bevor man allerdings genaueres erfahren kann, endet die Folge.

Weiter – 785: Es lebe der Muschelkönig!

Screenshots:

Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot