Sidebar anzeigen

1.179: Der gewundene Pfad zur Größe!

S25 EP2 PM92

Originaltitel:
ゲンガー頑張る!キョダイマックスへの道!!
Gengā Ganbaru! Kyodaimakkusu e no Michi!!
„Streng dich an, Gengar! Der Weg zu Gigadynamax!!

Japan
USA unbekannt
Deutschland

Zusammenfassung

Ash und Goh sind mit dem Geisterzug nach Passbeck gereist, wo Ash mit seinem Gengar den Arenaleiter Nio treffen will, der ihnen dabei helfen soll, bei Gengar die Gigadynamaximierung durchzuführen. Auf ihrer Zugfahrt sind sie auf einen mysteriösen Jungen getroffen, ohne zu wissen, dass es sich tatsächlich um besagten Nio handelt.
Goh erklärt, dass Passbeck über zwei Arenen verfüge. Eine gehöre Saida, die andere sei die besagte Geister-Arena. Dorthin werden sie von Gohs Smart-Rotom geführt und staunen nicht schlecht, als sie vor einem verwachsenen Gebäude stehen, dessen Eingang nicht von außen zu erkennen ist. Ash beginnt daher, Nios Namen zu schreien und den Grund ihres Besuchs gleich hinterher. Nach kurzer Wartezeit öffnet sich eine Tür in der moosbedeckten Fassade und Nio tritt hervor, um sie mit seiner leisen Stimme dazu anzuhalten, nicht zu laut zu schreien. Ash und Goh sind erstaunt, als sie in Nio den Jungen wiedererkennen, mit dem sie im Geisterzug nach Passbeck gelangt sind. Doch dieser scheint weiterhin sehr schüchtern und schließt die Tür vor ihrer Nase.

Schließlich finden die beiden doch noch einen Weg ins Innere des Gebäudes. Während Ash Nio stolz erzählen will, wie sie dies bewerkstelligt haben, unterbricht Goh ihn, da Nio wiederum auf Ashs Grund für seinen Besuch zu sprechen kommen möchte. Ash erklärt dem Arenaleiter, dass er seinem Gengar gerne die Gigadynamaximierung ermöglichen würde. Nachdem Gengar Ash zugestimmt hat, führt Nio sie ins Stadion von Passbeck.

Dort begegnen ihnen beim Durchschreiten des Tunnels zum Kampffeld Saida und ihr Machomei, die gerade vom Training kommen. Ash begrüßt sie erfreut und erklärt ihr den Grund für seine Anwesenheit. Saida scheint erstaunt, dass Nio ihnen dabei helfen möchte. Sie ermutigt Ash, dieses Ziel zu erreichen.
Auf dem Kampffeld des Stadions angekommen, möchte Ash auf Nios Anweisung hin versuchen, Gengar zu gigadynamaximieren. Dazu ruft er Gengar in seinen Pokéball zurück, um den Ball dann mit Hilfe seines Dynamax-Bandes größer werden zu lassen. Anschließend entlässt er Gengar aus dem Ball. Tatsächlich wird Gengar größer und dynamaximiert, nimmt jedoch, wie Goh mit Hilfe eines Bildvergleichs auf seinem Smart-Rotom feststellt, nicht seine Gigadynamax-Form an. So hilft es auch nicht, dass Gengar versucht, die Posen der Gigadynamax-Form zu imitieren.
Nio erklärt, dass Ashs Gengar nur zur normalen Dynamaximierung in der Lage sei, was Gengar sehr betrübt. Er fügt allerdings an, dass es die Fähigkeit zur Gigadynamaximierung erhalten könne, wenn es eine Dyna-Suppe trinke. Auch Goh bestätigt diese Information mithilfe seines Smart-Rotoms und erläutert, dass Dyna-Pilze zum Kochen einer Dyna-Suppe notwendig seien. Gengar ist daraufhin, wie auch Ash, wieder Feuer und Flamme. Nio erklärt auf Ashs Nachfrage, dass er diese Dyna-Pilze im nahegelegenen Wald finden könne, was allerdings nicht einfach werde, da dort zahlreiche Geist-Pokémon leben, die versuchen würden, ihn daran zu hindern. Ash bittet Nio, sie zu begleiten.

Erste Station auf ihrer Suche ist ein kleiner Friedhof am Rande des Waldes. Dort befindet sich am anderen Ende hinter einem Grabstein ein Dyna-Pilz. Allerdings liegen zwischen den einzelnen Grabsteinen auf dem Weg dorthin zahlreiche Steine, worunter, so Nio, auch Galar-Corasonn seien. Laut Gohs Smart-Rotom würde man durch diese, wenn man sie wie Steine herumkicke oder berühre, verflucht. Ash kommt eine Idee: Er nutzt Gengars Schwebe aus und klammert sich an das Geist-Pokémon. So gelingt es beiden tatsächlich, über den Friedhof und damit die zahlreichen Galar-Corasonn hinweg zu dem Dyna-Pilz zu gelangen und diesen zu pflücken. Allerdings freuen sich beide zu früh, denn mitten im Jubel mit Gengar verliert Ash seine Kappe, die daraufhin auf eines der Galar-Corasonn fällt, das daraufhin in Erscheinung tritt. Bevor es Ash und Gengar jedoch verfluchen kann, reagiert Goh blitzschnell und wirft aus der Ferne einen Pokéball auf das Korallen-Pokémon, wodurch er es fangen und Schlimmeres verhindern kann.
Als Ash mit Gengar zurückkehrt, bedankt sich dieser bei Goh und möchte sich gleich daran machen, die Dyna-Suppe zu kochen. Doch Nio erklärt, dass dafür noch weitere Dyna-Pilze nötig seien. Daher beginnen sie, im Wald weiterzusuchen.

Es dauert nicht lange, bis Pikachu an einem Baum noch einen Dyna-Pilz finden kann. Zuerst scheint es so, als seien keine Geist-Pokémon in der Nähe. Vorsichtig nähern sich Ash und Gengar dem Dyna-Pilz, um ihn dann zu pflücken. Einen Augenblick später taucht hinter dem Baum allerdings ein Trombork auf. Nio erklärt, dass kein Pokémon in diesem Wald Menschen mehr hasse als Trombork. Das Geist-Pflanzen greift die Gruppe mit Hilfe der Bäume in der Umgebung, die es durch seine Wurzeln kontrollieren kann, an. Schnell ergreifen Ash, Goh, Nio, Gengar, Pikachu und Chimpep die Flucht und schaffen es gerade noch so zu entkommen.

Am Rande des Waldes müssen alle kurz verschnaufen. Gohs Hoffnung, endlich genügend Dyna-Pilze gesammelt zu haben, macht Nio zunichte, indem er erklärt, dass sie noch einen weiteren für die Dyna-Suppe benötigen würden. Die kurz eingetretene Ernüchterung verfliegt jedoch sofort wieder, also Gengar in die Ferne zeigt: Dort hat auf einer Wiese einen Dyna-Pilz entdeckt, den ein schlafendes Phandra als Kissen benutzt. Als die Gruppe dorthin geht und das Pokémon mustert, fällt ihm beim Schlafen dessen ebenfalls ruhendes Grolldra vom Kopf. Ash fängt es noch rechtzeitig auf und kann es so vor einem Aufprall auf den Boden bewahren. Als dieses aufwacht, fliegt es direkt hinter Ashs Kopf und kriecht von dort unter seine Mütze. So setzt es auf Ashs Kopf seinen Schlaf fort. Kurz darauf wacht das Phandra auf, das nun das Grolldra vermisst. Daher schnappt es sich Gohs Chimpep und setzt dieses stattdessen auf seinen Kopf. Chimpep scheint die Position zu gefallen und es beginnt, mit seinem Schlägel auf Phandras Kopf herumzutrommeln. Das gefällt Phandra wiederum gar nicht. Um Chimpep loszuwerden, hebt es ab und fliegt wild in der Luft herum. Nio erklärt, dass sie Phandra das Grolldra zurückgeben sollten, damit es wieder Ruhe gibt. Ash schnappt sich daher das Grolldra von seinem Kopf und hebt es in die Luft, um es dem Phandra zu zeigen. Als dieses das Grolldra sieht, setzt es zum wütenden Sturzflug auf Ash an. Im letzten Moment taucht jedoch Gengar vor Ash auf und kann Phandra mit Hilfe seines Körpers aufhalten. Nio ist erstaunt von Gengars Handeln. Schnell schnappt sich Goh Chimpep von Phandras Kopf, damit Ash es wieder durch Grolldra ersetzen kann. Phandra ist sehr froh darüber. Ash entschuldigt sich bei den beiden, ihren Schlaf gestört zu haben. Während Ash mit dem glücklichen Grolldra schmust, erklärt Nio Phandra, dass Ash den Dyna-Pilz benötige. Bereitwillig und mit einem Lächeln überlässt es Ash den Pilz. Zur großen Freude von Ash, Gengar und Pikachu erklärt Nio, dass sie nun genügend Dyna-Pilze zusammen hätten, um die Dyna-Suppe zu kochen.

Die Sonne ist bereits am Untergehen, als Nio in seiner Küche in der Arena unter den Blicken der anderen die Suppe in einem großen Topf auf dem Herd zubereitet. Nachdem er diese ausreichend gerührt hat, setzt er den Deckel auf den Topf und erklärt, dass diese noch über Nacht köcheln müsse. Ash bedankt sich bei Nio, der jedoch darauf beharrt, dass er nichts getan habe und stattdessen Ash und Gengar sehr hart dafür gearbeitet hätten. Nachdem sich Nio bei Gengar nach dessen Wohlbefinden nach der Aktion gegen Phandra erkundigt hat, fragt Ash ihn, ob er mit Pokémon sprechen könne. Auch Goh erinnert sich daran, wie er im Geisterzug mit Kryppuk gesprochen habe. Nio reagiert daraufhin sehr verlegen und schüchtern und fragt die beiden, ob er dadurch nicht seltsam wirke. Das verneinen beide vehement. Goh erklärt sogar, dass er neidisch auf diese Fähigkeit sei und ergänzt, dass es auch Ash zumindest stets gelinge, zu verstehen, was seine Pokémon ihm sagen wollen, was Nio ein Lächeln abringt. Ash bedankt sich nochmals bei ihm, da er es ohne ihn nicht geschafft hätte. Selbstbewusst lädt er Goh und Nio dazu ein, sich auszuruhen, während er die Suppe beobachte.

Als Goh und Nio in der Nacht in die Küche zurückkehren, treffen sie Ash und Pikachu schlafend an. Nio bietet Goh an, nach der Suppe zu schauen, damit dieser schlafen könne.
Kurz darauf taucht Ashs Gengar auf und will ebenfalls neugierig nach der Suppe schauen. Dabei kommen Nio und Gengar ins Gespräch und er lobt das Pokémon für dessen großartigen Einsatz. Nio erkennt, dass Gengar sich an Ashs Seite sehr wohl fühle, nachdem es lange Zeit sehr einsam war. Nun habe es mit Ash jemanden gefunden, der sich um es kümmere und mit ihm zusammenarbeite, weshalb es durch die Gigadynamaximierung noch stärker werden wolle. Gengar freut sich, dass Nio es so gut versteht und umarmt ihn vor lauter Freude.

Am nächsten Morgen ist die Dyna-Suppe fertig gekocht. Gengar schnappt sich sofort den Topf und verspeist die Suppe. Gemeinsam mit Nio gehen sie daraufhin in die Arena, um zu testen, ob es geklappt hat und Gengar nun gigadynamaximieren kann.
Als Goh und Nio Ash zuschauen wollen, taucht auch Saida auf. Diese äußert sich erstaunt, dass Nio jemandem helfe, was äußerst selten vorkomme. Nio reagiert darauf sehr verlegen.
Gengar kann es kaum erwarten. Ash ruft es in seinem Pokéball zurück, um diesen dann mit seinem Dynamax-Band wieder zu vergrößern. Anschließend schickt er Gengar zurück aufs Feld. Diesmal nimmt Gengar, zur großen Freude von Ash und Goh, tatsächlich seine Gigadynamax-Form an. Auch Nio freut sich sehr für Gengar.

Am Abend erreichen Ash und Goh gerade noch so den Zug zurück. Aus dem Zugfenster heraus können sie beobachten, dass auch Nio noch einmal zum Bahnhof gekommen ist, um sie zu verabschieden. Als der Zug abfährt, erklärt Ash, dass es noch so viel gebe, worüber er sich mit ihm hätte unterhalten wollen, es jedoch nicht mehr geschafft habe. Winkend bedanken sie sich nochmals bei ihm für seine Hilfe. Nio schickt ihnen ein schüchternes Winken sowie ein "Auf Wiedersehen!" hinterher.

Pokémon in dieser Folge

Personen in dieser Folge

Ash, Einwohner, Goh, Nio, Professor Kirsch, Saida

Screenshots

! Ein Klick auf einen Screenshot zeigt diesen in voller Größe!