Sidebar anzeigen

486: Selbstvertrauen ist der halbe Sieg!

Pokémon in dieser Folge:

Personen in dieser Folge:

  • Ash
  • James
  • Jessie
  • Lucia
  • Rocko
  • Veit

Zusammenfassung:

Nachdem Ash beim ersten Versuch Arenaleiter Veit zu schlagen scheiterte, steht heute der Rückkampf an. Veit bemerkt bereits beim Auftreten von Ash in der Arena, dass dieser viel mehr Selbstvertrauen hat als beim letzten Mal. Auf der Tribüne gibt es aber auch etwas neues – Lucia ist im Cheerleader-Outfit und feuert Ash mit Plinfa und Haspiror an. Und da beginnt der Kampf schon mit Onix und Pikachu.

Pikachus Ruckzuckhieb wird überraschend umgewandelt um auf Onix zu klettern. Onix' Kreideschrei kann Pikachu jedoch nicht abwerfen. Pikachu kann einen Eisenschweif anbringen und Onix stark zusetzen. Doch nun folgt Onix' Risikotacke, dem Pikachu aber mit einem "wirbeln" umtänzeln kann (wie Lucias Pokémon in der letzten Episode). Der nächste Eisenschweif wird jedoch durch einen Slam von Onix unterbrochen. Anschließend fährt Onix mit Tarnsteine fort, doch Pikachu kann sich mit Donnerblitz und Eisenschweif im Kampf zurückmelden. Onix ist K.O. aber auch sichtlich erschöpft.

Veit schickt nun Kleinstein in die Arena und Ash tauscht das erschöpfte Pikachu gegen Griffel aus. Der Kampf wird durch Griffels Sternschauer und Kleinsteins Walzer gestartet. Griffel kann diesem jedoch mit Doppelteam ausweichen und mit Power-Punch attackieren. Doch Kleinstein blockiert den Power-Punch um anschließend einen neuen Walzer anzusetzen. Aber auch Griffel tänzelt um die Attacke herum um Kleinstein mit einem neuen Power-Punch K.O. zu sezten.

Veit staunt nicht schlecht. Doch Pikachu und Griffel sind nun erschöpft und Veits bestes Pokémon steht noch bevor: Rameidon. Ash tauscht Griffel nicht aus, sondern befiehlt Sternschauer. Doch Rameidon ignoriert die Attacke einfach. Die Kopfnuss von Rameidon kommt dann so schnell, dass Griffel nicht ausweichen kann und sofort K.O. geht.

Ash muss nun sein zweites Pokémon in den Kampf schicken und entschließt sich für Pikachu. Zeitgleich hat auch Team Rocket die Arena betreten um etwas zu klauen. Doch Rockos Glibunkel hat sich heimlich rausgeschlichen und kümmert sich um Team Rocket.

In der Arena greift Pikachu an, doch der Kopfstoß von Rameidon trifft auch Pikachu. Ein Ruckzuckhieb von Pikachu kann Rameidon austricksen. Beim folgenden Aufeinandertreffen von Eisenschweif und Zen-Kopfstoß zieht Pikachu leider den Kürzeren und geht K.O. Ash muss nun sein letztes Pokémon einsetzen: Chelast. Veit befiehlt Kopfnuß, während Chelast über Rameidon versucht zu rollen. Als Rameidon ihn abschütteln will, beißt Chelast in Rameidons Schwanz und kann mit dem folgenden Rasierblatt auch gegen Rameidons Flammenwurf bestehen. Rameidon setzt den Kampf mit dem starken Kopfstoß fort. Als Rameidon nahe genug ist, greift Chelast mit Rasierblatt ein, doch Rameidon trifft das Chelast hart. Nach einer Synthese ist Chelast jedoch wieder fit und kann dem Flammenwurf von Rameidon ausweichen. Doch nun kommt Ash auf eine neue Idee – er befiehlt Chelast auf Rameidon zuzulaufen und Rasierblatt auf kurze Entfernung einzusetzen. Als Rameidon die Attacke zu Zen-Kopfstoß ändert, springt Chelast unter Rameidon durch und greift von hinten mit einem Rasierblatt ein, der Rameidon K.O. setzt!

Damit hat Ash nun doch noch in de Arena von Erzelingen gewonnen. Es gibt ein Lob von seinen Freunden sowie von Veit. Natürlich erhält Ash auch den Kohle-Orden – den ersten Orden der Sinnoh-Liga! Nun geht es aber weiter in Richtung Flor, wo Lucias nächster Wettbewerb ansteht.

Weiter – 487: Schnapp dir Pachirisu!

  • Für diese Folge gibt es leider keine Screenshots ;(