Sidebar anzeigen

792: Vorsicht! UFO!

Pokémon in dieser Folge:

Personen in dieser Folge:

  • Ash
  • Benny
  • Lilia
  • James
  • Jessie
  • Officer Rocky
  • Schwester Joy
  • Stadtbewohner

Fan-Kommentare zu dieser Episode im BisaBoard:

Zu den Kommentaren im BisaBoard...

Zusammenfassung (Danke an Tandrak-Chan):

Die Folge beginnt mit unseren wandernden Freunden auf der Soriesig-Insel. Just, als sie eine Anhöhe überqueren, sehen sie sogleich, dass sich dahinter eine Stadt befindet. Benny empfiehlt, in der Stadt im Pokémon Center zu übernachten. Selbstredend, dass die Gruppe da zustimmt. Doch plötzlich wird der Himmel erleuchtet und etwas, das wie eine Sternschnuppe aussieht, ist zu sehen! Lilia versucht natürlich sofort der Situation Wünsche zu entlocken. Doch seltsamerweise ändert die Sternschnuppe ihre Flugbahn, fliegt funkensprühend wie verrückt auf die Gruppe zu, kehrt ab und stürzt über der Stadt ab!

Schließlich finden unsere Freunde Trümmerstücke in einer bewaldeten Gegend. Ash erkennt dabei ein Funkeln und findet unter den Trümmern ein Münzamulett. Benny behauptet, dass diese Amulette Glück bringen, woraufhin Ash und Pikachu sich natürlich freuen.

Nicht weit von Ash, Benny und Lilia entfernt, suchen derweil Team Rocket nach dem unidentifizierten Flugobjekt. Sie erhoffen sich natürlich, etwaige Meteoriten oder Ähnliches zu einem hohen Preis verkaufen zu können. Als sie alle vereinzelt durch das hohe Gras stolpern, vernimmt Mauzi plötzlich ein Leuchten zwischen dem hohen Gras. Scheinbar hypnotisiert schläft dieser daraufhin ein. Plötzlich findet James scheinbar ein weiteres Münzamulett. Jessie wird natürlich beinahe grün vor Neid, als sie plötzlich etwas in der hohen Wiese rascheln hören.

Mauzi erwacht auf einem Labortisch, umringt von Megalon! Diese versuchen mit einem mechanischen Greifarm sogleich, Mauzis Stirnmünze abzunehmen. Als dies logischerweise scheitert, greifen sie zu drastischeren Mitteln. Der Arm grabscht sich Mauzi an den Füßen und schlägt seinen Kopf mehrmals gegen die Raumschiffsteuerung.

In der Zwischenzeit finden Ash, Benny und Lilia derweil eine Officer Rocky und werden sogleich zum Pokémon Center geführt. Dort machen sie es sich auch gleich gemütlich. Ash freut sich über sein gefundenes Münzamulett. Doch die Megalon treiben so ihre nächtlichen Aktivitäten in der Stadt.

Am nächsten Tag wacht Ash auf und stellt schockiert fest, dass die Gesichter seiner Begleiter zu den Gesichtern von Megalon wurden. Als er sie darauf hinweist, meinen diese, dass Ashs Gesicht nicht passt. Selbst Pikachus Gesicht wurde verändert, doch das ändert sich bald, als Ash Pikachu einredet, normal zu werden. Schließlich flüchten Ash und Pikachu vor den komisch gewordenen Benny, Lilia und Milza. Schwester Joy, Ohrdoch und Officer Rocky wurden auch verwandelt und Ash flüchtet mit Pikachu, nur um zu bemerken, dass die ganze Stadt offensichtlich verwandelt wurde!

Ashs Blick in den Pokédexeintrag von Megalon verrät ihm, dass diese "Gehirn-Pokémon" mit Gedanken und Erinnerungen rumspielen können. Aus einem Gullideckel heraus wird er sogleich von Team Rocket übertölpelt, zumindest von Jessie und James, die sich wundern, dass Ash und Pikachu nicht auch verwandelt wurden. Sie beschließen, temporär zusammen zu arbeiten. Durch die Kanalisation heraus beobachten sie schließlich, wie die Stadtbewohner von einem echten Megalon dazu instruiert werden, nach etwas zu suchen, das sehr an das Münzamulett erinnert. Das Bild nicht erkennend, stolpern Ash, Pikachu, Jessie und James schließlich aus dem Gulli heraus und werden entdeckt und müssen fliehen.

Sie verstecken sich schließlich in einem Lagerhaus. Als sie denken, dass sie entdeckt wurden, erscheint plötzlich Mauzi! Dieses erklärt ihnen, dass das Objekt von letzter Nacht eine scheinende Untertasse der Megalon war. Mauzi konnte aus dem Raumschiff fliehen und weiß daher, dass es sich unterhalb eines Schiffes im Hafen befindet. Alle Pläne scheitern, da sie unweigerlich die Aufmerksamkeit der gesamten verwandelten Stadt auf sich ziehen würden, bis sie zufällig eine Kiste voller Pokémonmasken finden, unter denen auch welche von Megalon zu finden sind.

In der Stadt fällt die Gruppe jedoch recht schnell auf, nachdem der tollpatschige Ash seine Maske beinahe verliert. Sie schaffen es schließlich zum Schiff zu flüchten, von dem Mauzi glaubt, dass sich darunter das UFO befindet. Im Schiff ist auch der Eingang zum UFO versteckt.

Dort angekommen, gelingt es ihnen schlussendlich, eines der Megalon gefangen zu nehmen und von ihm in den Kontrollraum geführt zu werden. Dort fordern sie die restlichen Megalon, sich zu zeigen, diese erscheinen auch daraufhin auf der Bildfläche, jedoch mit Mauzi im Schlepptau. Durch dessen Gehirn kommunizieren die Megalon mit Ash, Pikachu, Jessie und James. Nicht die Weltherrschaft planend, haben sie lediglich die Stadtbewohner gehirngewaschen, damit diese nach einem verlorenen Stück der Raumschiffsteuerung suchen. Die Stadtbewohner glaubten daraufhin, dass sie selbst Megalon seien! Und ein paar wenige Leute bei denen keine Gehirnwäsche funktioniert, da sie milde gesagt kein Hirn zum Waschen haben, glauben, dass die gehirngewaschenen Stadtbewohner sogar wie Megalon selbst aussehen.

Das Bild von vorhin sehend, realisiert Ash, dass es sich bei dem Gegenstand wohl um das Münzamulett handeln muss, welches er gefunden hat, und das die Megalon eben jenes suchen könnten. Doch die Megalon erkennen schnell, dass es sich nur um ein normales Münzamulett handelt. Team Rocket, das in der Zwischenzeit den Plan hat das Raumschiff zu stehlen, bemerkt nun, dass James das echte Raumschiffteil gefunden hat und flieht voller Profitgier. Pikachus Donnerblitz sprengt das Barschuftunterseeboot in die Luft und Team Rocket lässt die Raumschiffkomponente fallen. Die Megalon sind außer sich vor Freude, als sie die fliegende Untertasse schließlich wieder zum Laufen bringen, dank Ash und Pikachu!

Die Megalon verabschieden sich von den beiden und als das UFO weggeflogen ist, kommt auch schon Lilia mitsamt Milza und Benny angerannt, die von alledem keine Erinnerung zu haben scheinen, allerdings trägt Milza eine Megalon-Maske. Wieder vereint, freuen sich unsere Freunde schon auf weitere Abenteuer!

Weiter – 793: Die Journalistin aus der Fremde!

Screenshots:

Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot