Sidebar anzeigen

773: Rettet Washakwil!

Pokémon in dieser Folge:

Personen in dieser Folge:

  • Ash
  • Benny
  • Lilia
  • N
  • Schwester Joy
  • Team Plasma Rüpel

Fan-Kommentare zu dieser Episode im BisaBoard:

Zu den Kommentaren im BisaBoard...

Zusammenfassung (Danke an Chessi):

Die Episode beginnt mit einer Team-Plasma Szene. Zwei Rüpel fahren mit einem Lastwagen am Abend über eine Bergstraße und unterhalten sich dabei über die wertvolle und wichtige „Ware“, die sie dabei haben. Als sie auf eine Straßensperre treffen steigen sie aus. Diese Zeit nutzt der plötzlich auftauchende N um die Hintertür des LKWs zu öffnen und das Washaskwil, welches dort in einem Käfig liegt, zu befreien. Während N und Washakwil wegschleichen wenden sich die zwei Rüpel wieder Richtung Auto und sehen N und das Vogelpokémon. Sie schicken Vipitis und Sengo in den Kampf und befehlen ihnen Biss und Kratzer. Dabei stürzen sie einen Abhang hinab. Dummerweise hat Team Plasma einen Peilsender an Washakwils Halsband befestigt, sodass sie den Ausreißern nun folgen können, während sie durch den Wald irren.

Ash, Lilia und Benni laufen ebenfalls einen Waldweg zu selben Tageszeit entlang, als vor ihnen auf einmal N und Washakwil auf den Weg stolpern. Kraftlos liegen die beiden dort. Sie erkennen N natürlich sofort und bieten ihm Hilfe an, doch er sagt, es sei wichtig, dass Washakwil behandelt wird. Um ihn könnte man sich auch später noch kümmern. Sie beschließen ohne weitere Fragen zu stellen so schnell wie möglich zum nächsten Pokémon-Center zu laufen. Im Pokémon-Center wird das Washakwil von Schwester Joy behandelt und obwohl es wohl nicht sofort wieder fliegen können wird, wird Washakwil auf jeden Fall schnell wieder gesund werden. Daraufhin bekommt auch N seine Behandlung an seine verletzten Handoberflächen.

N erzählt den anderen Dreien nun was passiert ist und erwähnt dabei natürlich auch Team Plasma. Ash und Co erinnern sich, wie Team Plasma bei ihrer ersten Begegnung mit Radiowellen Pokémon kontrolliert hat. N berichtet auch von seinem Plan alle Pokémon die missbraucht werden befreien zu wollen, Ash, Lilia und Benni wollen selbstverständlich kräftig mithelfen – doch N lehnt ab – es sei einzig und allein seine Mission.

Währenddessen ist Team Plasma mithilfe des Peilsenders bis zum Pokémon-Center gelangt und schmiedet nun Pläne um Washakwil wieder unter ihre Gewalt zu bringen. Sie schneiden die Kabel für die Stromversorgung des Pokémon-Centers am Hintereingang durch und sorgen so für einen Stromausfall. Derweil bemerkt N den Peilsender und wird wütend. N taucht im Zimmer der drei Freunde auf und meint, dass es kein Stromausfall, sonder Team Plasmas Werk sei. Währenddessen such Team Plasma im Pokémon-Center das Washakwil. Auf ihrem Radar sehen sie jedoch, dass N mit Washakwil in den Wald geflohen ist und eine Verfolungsjagd beginnt – wieder rufen sie ihre Pokémon Sengo und Vipites hervor und greifen an, doch als N am Boden liegt erkennen sie, dass das „Washakwil“, das er vermeintlich beim Laufen gestützt hatte nur einige rote und weiße Decken, mit einem Seil zusammengebunden war.

Auf die Frage hin wo Washakwil sei rennt N plötzlich weg, Team Plasma nimmt natürlich die Verfolgung auf. In einer weiteren Szene werden Ash, Lilia und Benni im Wald gezeigt, das Washakwil im Schlepptau. In einer Rückblende wird außerdem gezeigt, wie sie gemeinsam mit Ash diesen täuschenden Plan schmieden. Auf Ns Anweisung hin bringen sie Washakwil an einen schönen Ort und sagen ihm, es sei nun frei, doch läuft es stattdessen zurück in den Wald, vor Sorge um N.

Ash, Lilia und Benni haben die böse Vermutung, dass N etwas zugestoßen ist, also machen sie sich auf den Weg ihn zu suchen. Derweil wird dieser auf der Flucht von Sengo und Vipitis überrascht, welche aus den Baumwipfeln auf ihn herab schießen. Mit Schrei und Schlitzer greifen die zwei Pokémon an. Nach einer aufbrausenden Dikussion mit den Plasma-Rüpeln greifen Sengo und Vipitis schließlich wieder an – in letzter Sekunde wird N von etwas geschützt … Und zwar von Washakwil! Und mit dem Vogelpokémon tauchen natürlich auch Ash und Co auf. Ash schickt Pikachu, Lilia schickt Stalobor in den Kampf. Nach einer Reihe von Angriffen, denen die Ziele ausweichen können prallen Senog und Pikachu jeweils mit Eisenschweif gegeneinander, was jedoch zu keinem Sieger oder Verlierer führt. N realisiert dabei jedoch, was richtiger Kampfgeist ist. Stalobor besiegt Vipitis mit Fokusstoß, doch ist es zu schwach um weiter zu kämpfen.

Sengo greift daraufhin mit Megahieb an, Pikachu ist viel zu kraftlos um sich zu wehren. In letzter Sekunde springt Washakwil dazwischen und blockt den Angriff ab. Pikachu besiegt Sengo daraufhin mit Donnerblitz.

Nachdem Team Plasma abgehauen ist entlassen alle Vier zusammen Washakwil in die Freiheit. Aufgrund von Ns Verletzungen gehen sie zurück zum Pokémon-Center. N berichtet nach seiner Behandlung, dass er nach Marea City reisen wolle, ebenso wie unsere drei Freunde. Zunächst sieht es aus als wollte er nicht, doch dann entscheidet er sich den Dreien anzuschließen.

Weiter – 774: Die Pokémon Hafenpolizei in Aktion!

Screenshots:

Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot