Sidebar anzeigen

660: Im Schatten von Zekrom!

Pokémon in dieser Folge:

Personen in dieser Folge:

  • Ash
  • Deliah Ketchum
  • Diaz
  • Giovanni
  • James
  • Jessie
  • Lilia
  • Professor Esche
  • Professor Eich

Fan-Kommentare zu dieser Episode im BisaBoard:

Zu den Kommentaren im BisaBoard...

Zusammenfassung (Danke an Alex):

Die erste Episode der 14. Staffel (Pokémon Schwarz/Weiß Beste Wünsche) beginnt im Zimmer von Ash in Alabastia. Hier wird der Zuschauer auf das neue Outfit von Ash aufmerksam gemacht. Ash reist nun mit einem Wasserflugzeug mit seiner Mutter und Professor Eich in die Einall-(Isshu-)Region. Ebenfalls an Bord sind Jessie, James und Mauzi, die von ihrem Boss Giovanni den Auftrag erhalten haben die Einall-Region zu infiltrieren.

In der neuen Region angekommen bemerkt Ash's Pikachu bereits beim Aussteigen aus dem Flugzeug eine große Gewitterwolke. Ash interessiert sich zunächst mehr für das ihm unbekannte Mamolida, wird jedoch von Team Rocket davon abgehalten, die wie immer versuchen Pikachu zu stehlen. Dieser Versuch wird jedoch von einem Blitz aus der Gewitterwolke verhindert und als Ash versucht etwas in der Wolke zu sehen, erkennt man die Silhouette von Zekrom. Zekrom schießt einen weiteren Blitz auf Pikachu und verschwindet dann. Kurz danach erscheint Professor Esche um Professor Eich abzuholen.

Auf dem Weg ins Labor von Esche werden ein paar wilde Pokémon gezeigt (siehe unter "Pokémon in dieser Folge:" alle Angaben mit "(wild)"). Und im Labor angekommen untersuchen die beiden Professoren Pikachu, welches auf der Fahrt unkontrolliert Funken gesprüht hatte. Während der Untersuchung taucht dann Diaz auf, ein Junge aus der Einall-Region, der an diesem Tag sein Pokémon Abenteuer beginnen möchte. Deswegen ist er ins Labor von Professor Esche gekommen, um sein Starter-Pokémon auszuwählen. Ash ist bei diesem Ereignis mit anwesend und freut sich sichtlich über die drei sehr unterschiedlichen Pokémon. Diaz entscheidet sich schlussendlich für Serpifeu und als er das Gelände verlassen möchte, passt Ash ihn ab. Nun kehrt auch Pikachu von seiner Untersuchung zurück und Diaz ist sehr überrascht über ein Pikachu in der Einall-Region und macht direkt mehrere Fotos von diesem. Außerdem fordert er Ash zu einem Kampf heraus.

Ash kämpft nun also mit Pikachu gegen das Serpifeu von Diaz. Als er jedoch versucht Donnerschock einzusetzen passiert gar nichts und auch Volttackle funktioniert nicht. Nachdem Ash als Letztes versucht etwas mit Eisenschweif, der wenigstens funktioniert, auszurichten, kontert Diaz mit Serpifeu's Grassmixer. Diese Attacke besiegt Pikachu und Diaz sagt herablässig zu Ash, "er solle die Grundlagen noch einmal üben". Doch Ash weiß, dass etwas schlimmeres mit Pikachu nicht stimmt und rennt zu den beiden Professoren. Während der erneuten Untersuchung bei der Professor Eich schildert, dass es sein kann, dass Pikachu nie mehr Elektro-Attacken wird einsetzen können, erscheint die Gewitterwolke wieder und die technischen Geräte fallen aus. Aragari äußert die Vermutung, dass das Gewitter von Zekrom verursacht wird, dass "mit seinen Blitzen vom Himmel herab Gerechtigkeit über Mensch und Pokémon bringt". Somit endet die erste Folge mit einem "Fortsetzung folgt..."

Weiter – 661: Die Reise beginnt ...!

Screenshots (von Andre):

Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot