Sidebar anzeigen

Die Pokémon-Suchfunktion optimal nutzen

In vielen Programmen und Spielen beschränken sich Suchfunktionen ausschließlich darauf, exakte Übereinstimmungen eures Suchbegriffs in einem Ordner oder einer Liste zu finden. Die Suchmaske in Pokémon GO wird in dieser Hinsicht ziemlich unterschätzt, denn sie kann für viele Belange von Nutzen sein und ihr Nutzen wird mit den Updates stetig weiter vergrößert. In diesem Guide möchte ich eine möglichst vollständige Auflistung und Beschreibung der Befehle dieses mächtigen Features bereitstellen.

Inhalt

Einige generelle Tipps zum Beginn

  • Sämtliche Befehle lassen sich beliebig kombinieren!

  • Mit folgenden Satzzeichen könnt ihr Befehle trennen, um nach Pokémon zu suchen auf die alle Suchkriterien zutreffen:
    • Und-Zeichen (&)
    • Vertikaler Trennstrich (|)
    • Beispiel: "Entwickeln & 10,13,16"

  • Mit folgenden Satzzeichen könnt ihr Befehle trennen, um nach Pokémon zu suchen auf die mindestens eins der Suchkriterien zutrifft:
    • Komma (,)
    • Doppelpunkt (:)
    • Semikolon (;)
    • Beispiel: "WP2800-4000,Legendary"

  • Mit einem Aufrufezeichen (!) könnt ihr den nachfolgenden Suchbefehl verneinen.
    • Beispiel 1: "!Entwickeln" - zeigt alle Pokémon an, die nicht (mehr) entwickelt werden können
    • Beispiel 2: "Psycho&!Mewtu" - zeigt alle Pokémon vom Typ Psycho außer Mewtu an

Suchen nach bestimmten Pokémon oder Spitznamen

Gebt ihr einen Namen in die Suchmaske ein, sucht Pokémon GO nach sämtlichen Pokémon in der Box, die entweder diesen Spitznamen tragen oder zu einer Spezies mit diesem Namen gehören, und zeigt diese an. "Dragoran" findet also alle Dragoran, und sonstige Pokémon, die du "Dragoran" genannt hast (aus welchen Gründen auch immer).

Gibt es keine Spezies, die so heißt, werden nur die Pokémon angezeigt, denen ihr einen entsprechenden Spitznamen gegeben habt. "Geowaz96" wird also nur etwas finden, wenn es auch ein Pokémon gibt, das "Geowaz96" heißt. Das muss nicht unbedingt ein Geowaz sein.

Sucht ihr nur nach einigen Buchstaben, so werden alle Pokémon angezeigt, deren Spezies-Name oder deren Spitzname mit diesen Buchstaben beginnt. "Hu" findet also sämtliche Hubelupf, Hunduster und Hundemon für euch, sowie Pokémon, deren Spitzname mit "Hu" anfängt.

Anwendungsbeispiel: Ihr sucht einige wenige bestimmte Pokémon für einen Raid (z.B. drei Despotar und drei Garados) und möchtet diese schnell abrufen. Mit dem Befehl "Despotar,Garados" habt ihr beide Spezies sofort auf einen Blick.

Suchen nach Evolutionen

Neben der Suche nach dem Namen eines ganz bestimmten Pokémon könnt ihr euch auch die gesamte Entwicklungsreihe anzeigen lassen. Setzt dazu vor den Namen des gewünschten Pokémon einfach ein '+'. Das klappt auch bei der Suche nach entwickelten Pokémon, "+Garados" zeigt euch sämtliche Karpador und Garados an, die ihr besitzt.

Vorsicht: Solltest ihr etwa ein Bisasam mal "Garados" nennen, dann wird die Suche "+Garados" nicht nur Karpador und Garados, sondern auch alle Bisasam sowie alle Bisaknosp und Bisaflor finden. Also Obacht bei der Benennung von Pokémon!

Anwendungsbeispiel: Ihr habt ein Chaneira, das ihr gerne entwickeln möchtet, wisst aber nicht, ob ihr nicht schon ein besseres Heiteira besitzt. Mit der Suchanfrage "+Chaneira" oder "+Heiteira" könnt ihr schnell die gewünschten Pokémon abgleichen.

Suchen nach Pokédex-Nummer

Wisst ihr den Namen eines Pokémon nicht, aber dafür seine Pokédex-Nummer, könnt ihr auch diese suchen.
Eine Suche nach "16" ergibt sämtliche Taubsi in eurer Sammlung.
"15-17" führt zu allen Bibor, Taubsi und Tauboga.
"-9" zeigt alle Pokémon bis zur Pokédex-Nummer 9 auf, also alle Kanto-Starter und ihre Entwicklungen.
"10-" hingegen zeigt alle Pokémon außer den drei Kanto-Startern und ihren Entwicklungen an.

Anwendungsbeispiel: Ihr möchtet ausschließlich eure Johto-Pokémon durchforsten und gegebenenfalls aussortieren. Mit "152-251" werden sämtliche Kanto-Pokémon ausgeblendet, damit ihr nicht so lange nach unten scrollen müsst.

Suche nach Typen

Gebt den Namen von einem der 18 Pokémon-Typen ein und ihr seht alle Pokémon, die diesen Typen besitzen. Mit den entsprechenden Trennzeichen könnt ihr auch nach zwei Typen suchen.

Anwendungsbeispiel: Ihr nehmt an einem Raid teil und sucht noch einige sehr effektive Pokémon für den Entei-Raid. Mit "Wasser,Boden,Gestein" seht ihr sofort Pokémon aller drei Typen, die gegen Feuer sehr effektiv sind.

Suchen nach bestimmten IV-Bereichen

Funktioniert ab Version 0.149.0 (Android) / 1.117.0 (iOS) oder höher.

Nach bestimmten IV-Bereichen könnt ihr filtern, indem ihr (basierend auf den durch das Bewertungssystem verteilten Sternen) nach "0*", "1*", "2*", "3*" oder "4*" sucht. Dabei werden euch je nach Suchbefehl die Pokémon mit den folgenden IV-Bereichen (in Prozent) angezeigt:

0*
bis zu 50%
1*
zwischen 50% und 65%
2*
zwischen 65% und 80%
3*
zwischen 80% und 99%
4*
genau 100%, d.h. alle drei IV-Werte betragen 15
Durch Kombination von Suchstrings ist es zudem möglich, Pokémon mehrerer IV-Bereiche zu suchen.

Anwendungsbeispiel: Mit der Sucheingabe "!3*&!4*" werden alle Pokémon angezeigt, deren IV-Wert sich unter 80% befindet. Mit "3*,4*" findet ihr hingegen alle Pokémon mit einem IV-Wert von über 80%. Kombiniert ihr einen der oben genannten Suchbefehle mit einem Namen oder einer Dexnummer eines Pokémon, werden euch alle Pokémon dieser Art im entsprechenden IV-Bereich angezeigt.

Suchen nach bestimmten WP- oder KP-Bereichen

Die Suchfunktion steht euch auch zur Verfügung, falls ihr für einen bestimmten Kampf oder eine bestimmte Arena nach einem Pokémon sucht, das viele WP oder viele KP hat.
Bei der Suche nach "KP210" werden alle Pokémon mit exakt 210 KP angezeigt.
Wenn ihr "KP210-300" eingebt, seht ihr alle Pokémon mit zwischen 210 und 300 KP.
Parallel funktioniert das mit den WP, so ergibt eine Suche nach "WP2000-3000" alle Pokémon, die zwischen 2000 und 3000 WP haben.

Anwendungsbeispiel: Ihr möchtet einer Arena nur Pokémon mit sehr vielen KP zuweisen. Sucht nach "KP200-" und ihr habt sämtliche guten Relaxo, Chaneira, Heiteira, Woingenau, und sonstige Pokémon mit mindestens 200 KP auf einen Blick.

Suchen nach entwickelbaren Pokémon

Gebt in die Suchmaske das Wort "Entwickeln" ein und die App sagt euch, welche Pokémon ihr sofort entwickeln könnt. Dabei wird auch berücksichtigt, ob ihr genug Bonbons habt.

Anwendungsbeispiel: Ihr habt gerade ein Glücks-Ei eingesetzt, möchtet eine Entwicklungs-Session mit den beispielsweise vielen Taubsi, Hornliu und Raupy, die sich angesammelt haben, starten. Ihr gebt also in der Suchmaske "Entwickeln & 10,13,16" ein, um sämtliche Pokémon dieser drei Spezies zu sehen, die ihr entwickeln könnt, ohne dabei an den vielen Tauboga, Kokuna und Safcon vorbeiscrollen zu müssen. Und wenn ihr nicht mehr genug Bonbons für eine weitere Entwicklung habt, werden die restlichen Exemplare der Spezies automatisch ausgeblendet.

Suchen nach mit einem Item entwickelbaren Pokémon

Funktioniert ab Version 0.137.1 (Android) / 1.105.1 (iOS) oder höher.

Mit dem Suchbegriff "Item" könnt ihr sehen, welche Pokémon nur (und sofort) mit einem Item entwickelt werden können. Dabei wird auch berücksichtigt, ob ihr genug Bonbons habt.

Anwendungsbeispiel: Pokémon, die für die Feldforschungs-Mission "Entwickle ein Pokémon mit einem Item" entwickelt werden können, können so schneller gefunden werden. Der Nutzen ist allerdings überschaubar.

Suchen nach Attacken

Funktioniert ab Version 0.73.1 (Android) / 1.43.1 (iOS) oder höher.

Wenn ihr vor dem Namen der gewünschten Attacke ein "@" eingebt, sucht die App für euch nach allen Pokémon, die diese Attacke beherrschen. Das funktioniert sowohl für Sofort- als auch für Lade-Attacken.

Sucht ihr hingegen nicht nach einer bestimmten Attacke, sondern nach einer beliebigen eines bestimmten Typen, könnt ihr auch vor den gewünschten Typ ein "@" setzen. Dann werden alle Pokémon gefunden, die eine Attacke dieses Typen beherrschen - unterschieden zwischen Sofort- und Ladeattacken wird hierbei allerdings nicht.

Speziell nach Sofort- und Ladeattacken könnt ihr suchen, indem ihr zwischen das @ und den Typen eine 1 (für Sofortattacken) oder eine 2 oder 3 (für die erste sowie ggf. eine zweite Lade-Attacke) setzt. Pokémon mit einer (ersten) Lade-Attacke vom Typ Unlicht findet ihr also über "@2unlicht", mit "@3unlicht" findet ihr alle Pokémon, die eine zweite Lade-Attacke vom Typ Unlicht beherrschen und mit "@1unlicht" Pokémon mit einer Unlicht-Sofortattacke.

Seit dem Update auf Version 0.157.0 (Android) bzw. 1.123.0 (iOS) könnt ihr mit dem Suchbegriff "@spezial" Event- und Legacy-Attacken sowie Pokémon mit der Attacke Rückkehr finden. Setzt ihr, wie im Absatz darüber auch beschrieben, eine 1, 2 oder 3 vor spezial, also z.B. "@1spezial", findet ihr alle Pokémon mit einer besonderen Sofortattacke, mit "@2spezial" bzw. @"3spezial" Pokémon mit besonderer erster bzw. zweiter Lade-Attacke.

Anwendungsbeispiel: Ihr möchtet in einem Raid-Kampf gegen Lugia nur Pokémon einsetzen, die entweder Knirscher oder Donnerblitz einsetzen können. Ihr sucht nach "@Donnerblitz;Knirscher" und hant sofort Zugriff auf euer Lieblings-Despotar und euer Lieblings-Blitza.

Suchen nach Legendären Pokémon

Funktioniert ab Version 0.75.0 (Android) / 1.45.0 (iOS) oder höher.

Wenn ihr das Wort Legendär in die Suchmaske eintippt, erhaltet ihr sämtliche Legendäre Pokémon in eurer Box auf einen Blick.

Anwendungsbeispiel: Ihr wollt in einem Raid ein paar deiner Legendären Pokémon vom Typ Psycho einsetzen. Mit "@Psycho & Legendär" seht ihr sofort eure Lugia und eure Mewtu, um sie in euer Team aufzunehmen.

Suchen nach Mysteriösen Pokémon

Funktioniert ab Version 0.101.0 (Android) / 1.71.1 (iOS) oder höher.

Analog zu der Suche nach Legendären Pokémon könnt ihr natürlich auch Mysteriöse Pokémon suchen. Gebt dazu einfach "Mysteriös" in die Suchmaske ein.

Anwendungsbeispiel: Eine sinnvolle Anwendung gibt es im Moment nicht.

Suchen nach verteidigenden Pokémon

Funktioniert ab Version 0.75.0 (Android) / 1.45.0 (iOS) oder höher.

Auf die Suche nach dem Wort Verteidiger antwortet die App mit allen Pokémon, die im Moment einer Arena zugewiesen sind.

Anwendungsbeispiel: Ihr möchtest in der Arena kurz vorm Schlafengehen mal eben nach dem Rechten schauen. Nach Eingabe von "Verteidiger" habt ihr sofort euer Pokémon im Blick, springt zur Arena und gebt ihm - und eventuell auch den anderen Verteidigern in der Arena - schnell ein paar Beeren, damit es wieder stärker wird.

Suchen nach Pokémon mit Wetterbonus

Funktioniert ab Version 0.89.1 (Android) / 1.59.1 (iOS) oder höher.

Der Suchbegriff "@Wetter" liefert sämtliche Pokémon, deren Typ oder deren Attacken durch das aktuelle Wetter im Spiel geboostet sind, d.h. es gibt einen Bonus auf den Schaden.

Anwendungsbeispiel: Ihr habt einen harten Arenakampf vor euch und möchtet das Wetter ausnutzen. Ihr sucht mit "@Wetter" Pokémon, die gerade mehr Schaden anrichten als üblich, und nehmt diese in euer Kampfteam auf.

Suche nach schillernden Pokémon (Shinys)

Funktioniert ab Version 0.91.1 (Android) / 1.61.1 (iOS) oder höher.

Gebt ihr das Wort "Schillernd" in die Suchmaske ein, so sehr ihr ausschließlich Schillernde Pokémon, also Pokémon mit einer besonderen Farbgebung, in eurer Box; alle anderen werden ausgeblendet.

Anwendungsbeispiel: ...Nicht wirklich. Ihr müsst deine Shinys nicht mehr extra benennen, und ihr habt schnell eine Übersicht, um mit euren Shinys anzugeben. Aber mehr Nutzen hat diese Funktion nicht. :D

Suche nach Alola-Pokémon (Shinys)

Funktioniert ab Version 0.107.1 (Android) / 1.77.1 (iOS) oder höher.

Wenn in der Suchmaske "Alola" steht, werden ausschließlich Alola-Formen angezeigt, egal ob diese wild gefangen wurden oder aus einem 7km-Ei oder einem Raid stammen.

Anwendungsbeispiel: Dies ist der schnellste Weg, um zu schauen, welche Alola-Formen einem noch fehlen, und um die IVs der vorhandenen Pokémon abzugleichen.

Suche nach ertauschten Pokémon

Funktioniert ab Version 0.111.2 (Android) / 1.81.3 (iOS) oder höher.

Bei einer Suche nach "Getauscht" seht ihr nur Pokémon, die ihr durch Tauschen mit anderen Spielern erhalten habt.

Anwendungsbeispiel: Ein echter Nutzen fällt mir nicht ein. Vor Version 0.115.2 war dies aber die schnellste Möglichkeit, Glücks-Pokémon zu finden.

Suche nach Glücks-Pokémon

Funktioniert ab Version 0.115.2 (Android) / 1.85.4 (iOS) oder höher.

Eine weitere Spezialisierung im Vergleich zu "Getauscht": Mit dem Suchbegriff "Glücks" werden euch nur Pokémon angezeigt, die durch den Tausch zu Glücks-Pokémon geworden sind.

Anwendungsbeispiel: Glücks-Pokémon haben meistens hohe IV-Werte und Power-Ups sind 50% günstiger. Eine Suche nach "Glücks" kann euch also helfen, Pokémon herauszusuchen, denen ihr gerne Power-Ups geben möchtet.

Suche nach Geschlecht

Funktioniert ab Version 0.149.0 (Android) / 1.117.0 (iOS) oder höher.

Ihr könnt durch die Eingabe von "Männlich", "Weiblich" oder "Geschlechtunbekannt" nach Geschlechtern suchen. Bisher ist die Suche nach Geschlecht in der deutschen Sprachversion nur mit den englischen Suchbegriffen möglich, eine Anpassung der Sprache wird aber erwartet.

Anwendungsbeispiel: Durch die Kombination mit dem Namen oder der Dexnummer eines Pokémon könnt ihr nach bestimmten Pokémon mit bestimmtem Geschlecht suchen. Dies ist beispielsweise ganz nützlich, wenn das Pokémon über eine geschlechtsabhängige Entwicklung verfügt, wie beispielsweise Kirlia oder Wadribie. Für Wadribie, die ihr entwickeln wollte, lautet die Suchkombination dann "Female&Wadribie".

Suche nach Crypto- und erlösten Pokémon

Funktioniert ab Version 0.149.0 (Android) / 1.117.0 (iOS) oder höher.

Die Suchbegriffe "Crypto" und "erlöst" zeigen euch Crypto- bzw. erlösten Pokémon an.

Anwendungsbeispiel: Eine sinnvolle Anwendung gibt es im Moment nicht.

Suche nach Baby-Pokémon

Funktioniert ab Version 0.137.1 (Android) / 1.105.1 (iOS) oder höher.

Mit dem Suchbegriff "Nurauseiern" werden euch nur Baby-Pokémon, also Pokémon, die lediglich aus Eiern erhalten werden können, angezeigt.

Anwendungsbeispiel: Eine sinnvolle Anwendung gibt es im Moment nicht.

Suche nach aus Eiern geschlüpften Pokémon

Funktioniert ab Version 0.137.1 (Android) / 1.105.1 (iOS) oder höher.

Bei der Suche mit dem Begriff "Ausgebrütet" seht ihr nur Pokémon, die aus einem Ei geschlüpft sind. Dabei werden auch geschlüpfte Pokémon angezeigt, die durch einen Tausch erhalten wurden.

Anwendungsbeispiel: Eine echter Nutzen ist momentan nicht erkennbar.

Suche nach Pokémon mit Kostüm

Funktioniert ab Version 0.139.1 (Android) / 1.107.1 (iOS) oder höher.

Mit dem Suchbegriff "Kostümiert" werden euch alle Pokémon angezeigt, die ein Kostüm tragen, also Event-Pokémon wie Sonnenbrillen-Schiggy, die Pikachu mit verschiedenen Kopfbedeckungen oder Pokémon mit Blumenkranz. Eine Übersicht über diese besonderen Formen findet ihr hier.

Anwendungsbeispiel: Kein besonderer Nutzen erkennbar.

Suche nach Pokémon mit bestimmter Entfernung

Funktioniert ab Version 0.157.0 (Android) / 1.123.0 (iOS) oder höher.

Mit dem Suchbegriff "Entfernung" und einem angehängten Intervall werden euch alle Pokémon angezeigt, deren Fundort im Vergleich zu eurem derzeitigen Standort innerhalb der angegebenen Entfernung liegt. Die Sucheingabe "Entfernung-100" findet alle Pokémon, deren Fundort 0 bis maximal 100 Kilometer von eurem aktuellen Standort entfernt ist (die 0 muss dabei nicht angegeben werden), mit "Entfernung1000-" zeigt euch die Suche alle Pokémon mit einer Entfernung ab 1000 Kilometern zu eurem jetzigen Standort an (die Obergrenze kann, muss aber nicht angebenen werden), mit "Entfernung1000-2000" würdet ihr alle Pokémon sehen, deren Entfernung zwischen 1000 und 2000 Kilometern liegt.

Anwendungsbeispiel: Bei besonderen Feldforschungsaufgaben (beispielsweise bei der kurzzeitig verfügbaren Aufgabe "Tausche Pokémon, die 10.000km voneinander entfernt gefangen wurden") könnt ihr so ermitteln, ob ihr Pokémon besitzt, die über die erforderliche Entfernung verfügen (in diesem Fall bespielweise durch die Eingabe "Entfernung10000-").

Schlussworte

Ich hoffe, dass dieser Guide ein wenig mehr Aufmerksamkeit auf die unscheinbare Suchleiste in der Pokémon-Box lenkt. Denn sie ist schon jetzt sehr vielseitig und kann für so manchen Spieler das Leben wesentlich einfacher machen. Vor allem bei Raid-Kämpfen, dem Tauschen und bei Entwicklungs-Sessionen macht sie sich äußerst nützlich.