Sidebar anzeigen

058: Der Rätselmeister

Pokémon in dieser Folge:

Personen in dieser Folge:

  • Ash
  • Gary
  • James
  • Jessie
  • Misty
  • Pyro

  • Rocko
  • Schwester Joy

Zusammenfassung (von Ray):

Unsere Helden sind auf der Weg zur Zinnoberinsel. Um ihr Ziel zu erreichen, fahren sie mit einer Fähre. Ash will in der Arena kämpfen und Rocko will in das berühmte Pokémon Labor.

Doch da hören sie auf den Schiff eine vertraute Stimme. Es ist Gary Eich. Von Gary erfahren unsere Freunde, dass die Zinnoberinsel ein Ferienort ist und es seit Grossvaters Zeiten keine Arena mehr geben soll. Gary selber macht ebenfalls nur Ferien, da er bereits genug Orden gesammelt hat und sich jetzt entspannen will.

Nun hat das Schiff angelegt und die Freunde betreten die Insel. Die Zinnoberinsel scheint wirklich eine Touristenfalle zu sein. Als sie dann durch die Stadt spazieren und sich fragen wieso die Insel so bliebt ist, treffen sie einen Mann der ihnen ein Rätsel stellt: Was finden Touristen heiss und ist gleichzeitig cool. Ash meint, wenn man sich vor den offenen Kühlschrank legt und mit einer Heizdecke zudeckt, dann ist man gleichzeitig heiss und kalt. Das ist natürlich Blödsinn, aber Misty kommt auf die Antwort. Es sind heisse Quellen gemeint. Deshalb ist die Insel so bliebt bei Touristen. Der seltsame Mann beginnt sich über die Touristen aufzuregen, aber Ash will nur wissen wo denn nun die Arena ist. Der Mann zeigt auf ein zerfallenes Haus, was unsere Helden empört. Der Mann erklärt, dass Pyro es satt hatte gegen Touristen zu kämpfen und deshalb habe er die Arena aufgegeben. Dann übergibt der Mann noch eine von seinem Hotel und verschwindet dann urplötzlich wieder.

Unsere Helden gehen weiter, sie wollen sich noch das Labor ansehen. Jedoch sind davor auch überall nur Stände für Touristen und da Ash Hunger bekommt, suchen sie das Pokémon-Center auf. Währenddessen ist auch Team Rocket unterwegs, sie haben einen Stand von dem Pokémon Labor und verkaufen Kekse, aber aus ihrem Gespräch kommt hervor, dass sie den Plan haben das Labor leer zu räumen.
Derweil sind auch Ash und Co. im Pokémon-Center angekommen, da erfahren sie von Joy, dass das Center überbelegt ist, die Leute schlafen teils schon in der Eingangshalle. Deswegen muss unsere Gruppe einen anderen Ort aufsuchen.

Sie versuchen es in verschiedenen Hotels, aber überall scheint ausgebucht zu sein. Müde vom Suchen, wollen sie sich nur noch hinlegen. Da riecht Ash plötzlich etwas köstliches und geht noch mal zu einem Hotel. Als sie sich nähern, öffnet jemand ein Fenster. Es ist Gary. Er gibt damit an, dass er reichlich zu Essen hat und gut Unterhalten ist. Er will sich aber erbarmen und will unseren Helden die Reste mitgeben. Zuvor müssen sie sich aber dreimal umdrehen und dabei Pikachu sagen. Pikachu will es für den hungrigen Ash machen, aber Ash will nicht dass sich Pikachu auf das Niveau von Gary herablässt.
Da taucht plötzlich Pummeluff auf. Es scheint es auch auf die Zinnoberinsel geschafft zu haben. Gary hält Pummeluff für ein gutes Unterhaltungsprogramm, aber Ash und Co. wissen natürlich was das wirklich bedeutet und machen sich aus dem Staub bevor Pummeluff zu singen beginnt. Gary und die anderen Gäste lassen sich derweil von Pummeluffs Gesängen ins Traumland bringen und werden danach, wie gewohnt, von dem beleidigten Pummeluff im Gesicht bemalt.

Unsere Helden sind noch mal mit dem Schrecken davon gekommen, aber sie haben immer noch keinen Platz zum übernachten. Da fällt Rocko ein, dass Ash noch die Karte vom seltsamen Mann hat, welche zu einem Hotel führt. Jedoch ist die Wegbeschreibung erneut ein Rätsel: Wenn du zur Schaukel siehst, kannst du meine Hände sehn oder zumindest mein Gesicht. Ash und Rocko sehen zwar eine Schaukel, doch sie verzweifeln an der Aufgabe. Misty kann das Rätsel aber lösen. Denn ob der Schaukel ist es Haus zu sehn mit einer Uhr, und die Hände und das Gesicht meinen die Uhr und dessen Zeiger.
Als sie im Hotel ankommen, ist der seltsame Mann sehr erfreut und will unsere Helden gratis übernachten lassen. Und da Ashs Magen einmal mehr knurrt, bekommen sich auch etwas zu essen.

Währenddessen ist Team Rocket wieder am Werk. Sie greifen das Pokémon Labor mit Bomben an. Daraufhin bekommt der seltsame Mann einen Anruf, dass das Labor von einem Ballon angegriffen wird. Da unsere Helden das auch mitbekommen, machen sie sich ebenfalls auf den Weg zum Labor. Als Ash und Co. beim Labor ankommen, holt Team Rocket gerade das Netz mit den gestohlenen Pokémon ein. Ash setzt sein Tauboga ein und lässt Pikachu auf seinen Rücken springen. Beide fliegen zusammen hoch zu Team Rocket und Pikachu setzt Donnerblitz ein. Daraufhin lässt Team Rocket das Netz fallen. Ihr Ballon bekommt dann noch ein Loch und sie machen einen Abflug. Die Pokémon aus dem Labor sind gerettet und freuen sich darüber. Der seltsame Mann ist Ash sehr dankbar für die Hilfe, deswegen verrät er ihm ein Geheimnis. Und zwar, dass Pyro eine geheime Arena gebaut haben soll, an einem Ort wo Feuerwehrmänner keine Chance haben.

Zurück im Hotel, nehmen unsere Helden erst mal ein Bad und Ash grübelt über die Worte des seltsamen Mannes. Auch Misty und Togepi grübeln in einem separaten Bad darüber. Aber Togepi spielt lieber und löst dabei einen Schalter aus, welchen eine geheime Höhle öffnet.
Unsere Freunde machen sich sofort auf den Weg. Sie laufen eine Treppe hinunter und stellen fest, dass es immer heisser wird. Dann kommen sie zu einer Tür. Als Ash sie öffnen will, verbrennt er sich die Hand. Die Tür öffnet sich dann aber von selber und sie erblicken ein Kampffeld mitten im Vulkan und oberhalb von glühender Lava. Nun tritt auch wieder der seltsame Mann und Hotelbesitzer auf mit einem letzten Rätsel: Es ist kein Hut, hält aber deinen Kopf trocken. Wenn du es trägst, dann nur weil du es schon verloren hast. Ash denkt an einen Regenschirm, dabei ist er einmal mehr auf dem Holzweg. Misty kommt aber sofort darauf, es ist ein Perücke gemeint. Da nimmt der seltsame Mann die Perücke ab und enttarnt sich als Pyro, der Arenaleiter der Zinnoberinsel.

Der Kampf zwischen Ash und Pyro kann also beginnen. Pyro setzt Vulnona als erstes Pokémon ein, Ash setzt sein Schiggy dagegen. Vulnona beginnt mit Feuerwirbel, Schiggy setzt Aquaknarre ein. Aber der Feuerwirbel ist zu stark und Schiggy muss sich in seinen Panzer zurückziehen und wird vom Feuerwirbel regelrecht gegrillt. Ash ist sehr besorgt um Schiggy und will nicht, dass es aufgeben muss. Aber Schiggy wurde so hart getroffen, dass es nicht mehr weiterkämpfen kann. Nun ruft Ash sein Glurak in den Kampf, Pyro tauscht sein Vulnona gegen Rizeros. Glurak ist aber unbeeindruckt von diesem Gegner und reagiert gelangweilt. Als Rizeros mit dem Hornbohrer angreifen will, fliegt Glurak einfach aus der Arena und gönnt sich ein Schläfchen. Und somit hat Rizeros den Kampf gewonnen.
Ash sendet Pikachu als letztes Pokémon aus. Rizeros setzt Furienschlag gegen Pikachu ein, Pikachu kann aber gekonnt ausweichen. Pikachu versucht es dann mit einem Donnerschock, dieser zeigt jedoch keine Wirkung auf Rizeros. Ash hat aber eine Idee und lässt Pikachu das Horn von Rizeros angreifen. Rizeros Horn scheint wie ein Blitzableiter zu funktionieren und Rizeros bekommt eine volle Ladung ab, worauf es K.O. geht.
Jetzt ruft Pyro sein letztes Pokémon in den Kampf. Es kommt nicht aus einem Pokéball, nein es taucht aus der Lava unter dem Kampffeld auf. Es ist ein Magmar, ein Pokémon welches nur in der Nähe von aktiven Vulkanen heimisch ist. Es versprüht eine unglaubliche Hitze.
Der Kampf beginnt, Magmar beginnt mit einem Feuerschlag gegen Pikachu. Pikachu kann anfangs noch ausweichen, wird dann aber doch von einem Feuerschlag gestreift und geht schon mal zu Boden. Doch Pikachu kommt wieder auf die Beine und versucht es mit einer Elektro-Attacke, aber diese zeigt keine Wirkung. Magmar erhitzt die Luft so stark dass eine Luftlinse entsteht und Elektro-Angriffe keine Chance haben. Magmar fährt mit einem Feuerschlag weiter und drängt Pikachu bis an den Rang des Kampffeldes. Bis Pikachu die Lava unter sich sieht. Da befiehlt Pyro seinem Magmar auch noch die Feuersturm-Attacke. Misty und Rocko erklären Ash, dass es die stärkste Feuer-Attacke ist, er solle lieber aufgeben sonst würde Pikachu geröstet werden. Ash will aber nicht aufgeben und daraufhin startet Magmar den Angriff…

Wie es weitergeht, erfährt man in der nächsten Folge.

Weiter – 059: Panik im Vulkan

  • Screenshots von Ray
  • Die ehemalige Arena
  • Die ehemalige Arena
  • Pummeluff-Konzert
  • Pummeluff-Konzert
  • Team Rocket wird besiegt
  • Team Rocket wird besiegt
  • Die Arena
  • Die Arena
  • Arenaleiter Pyro
  • Arenaleiter Pyro
  • Armes Schiggy :(
  • Armes Schiggy :(
  • Attacke: Feuersturm
  • Attacke: Feuersturm