Sidebar anzeigen

Trainerschule - Lektion 4

DVs - Kein Star ohne Talent!

Im Volleyball blockiert der Mittelblocker die Angriffe der Gegner über die Netzlinie. Ein großer Spieler tut sich in dieser Position daher leichter. Kleinere Menschen können diese Schwäche zwar durch hartes Training ausgleichen, indem sie ihre Sprungkraft verbessern. Aber ihre kleinere Körpergröße bleibt ein Nachteil, weil die größeren Spieler natürlich auch an ihrer Sprungkraft arbeiten. Unsere Gene spielen also eine außerordentlich wichtige Rolle, ob wir für die Position des Mittelblockers geeignet bzw. talentiert sind. Auch bei den Pokémon können nur die talentiertesten mit den Besten ihrer Art mithalten. Du solltest daher nur talentierte Pokémon trainieren.

Wie erkenne ich das Talent eines Pokémon?

Das Talent eines Pokémon lässt sich anhand seiner Gene bestimmen, die wir Determinant Values, kurz DVs nennen. DVs werden in Zahlen von 0 bis 31 angegeben, wobei jeder der sechs Statuswerte einen eigenen DV hat. Je höher dieser Wert, desto stärker ist das Pokémon. Aber es ist nicht nur die physische Eignung der Pokémon, die eine Rolle spielt. Die Pokémon müssen auch psychisch für ihre Aufgabe geeignet sein. Ihr Wesen muss zu ihren Aufgaben passen. Ein scheues Kapilz wird nicht so stark und rücksichtslos angreifen wie ein mutiges.

Jedes Pokémon hat ein Wesen, das entweder einen bestimmten Status um 10% erhöht, und dafür einen anderen Status um 10% verringert oder gar keinen Einfluss auf die Statuswerte nimmt. Die KP sind der einzige Statuswert, der sich mit keinem Wesen beeinflussen lässt. Erhöhte Statuswerte werden im Spiel rot und verringerte Statuswerte blau markiert. Eine Auflistung mit den Auswirkungen der insgesamt 25 Wesen findest du in unserem Lexikon.

Die DVs kannst du mit sogenannten DV-Rechnern sichtbar machen. Als zusätzliche Hilfe gibt es in Pokémon Sonne und Mond die Möglichkeit, einige Information über die DVs am spielinternen PC zu erfahren. Um diese Funktion freizuschalten, müsst ihr mindestens 20 Eier ausgebrütet haben und anschließend mit dem Mann vor dem Kampfbaum sprechen. Den talentiertesten Pokémon attestiert diese Funktion ein "herausragendes Potential", und einzelne DVs von 31 werden beim jeweiligen Statuswert als "Sensationell" beschrieben. In den meisten Fällen reicht die Auskunft der Prüffunktion am PC. DV-Rechner werden seit der 6. Generation nur selten gebraucht.

Tipp

Trainiere züchtbare Pokémon nur dann, wenn sie auf mindestens fünf Statuswerte einen DV von 31 haben (5*31).

Wie bekomme ich talentierte Pokémon?

In der Wildnis gibt es so viele Pokémon, dass du nur selten einem talentierten begegnen wirst. Talentierte Pokémon lassen sich jedoch sehr schnell züchten, wenn du halbwegs talentierte Eltern hast. Kinder erben nämlich ein Teil ihrer Gene von ihren Eltern. Genaugenommen können die Eltern ihren Kindern bis zu 3 DVs vererben. Trägt ein Elternteil das Item Fatumknoten Fatumknoten, werden immer 5 DVs von den Eltern vererbt. In beiden Fällen hängt es vom Zufall ab, welche DVs von welchem Elternteil vererbt werden.

Je besser die Gene der Eltern, desto höher ist deine Chance, ein talentiertes Pokémon zu bekommen. Solltest du nur schlechte Eltern haben, benutze diese Eltern um bessere Kinder zu bekommen. Benutze dann die besseren Kinder als neue Eltern um noch bessere Kinder zu bekommen. Das kannst du so lange wiederholen, bis die Eltern gut genug sind, d.h. auf mindestens 4 Statuswerten einen DV von 31 haben (4*31).

Beispiel

Erstes Zuchtbeispiel

Dieses Beispiel zeigt, dass du selbst mit den besten Eltern nicht gleich ein talentiertes Kind bekommst. Aber du bekommst dein talentiertes Pokémon viel schneller als bei schlechten Eltern, wie das nächste Beispiel zeigt.

Würde ein Elternteil einen Fatumknoten tragen, würden die Kinder immer 5 DVs der Eltern erben und hätten damit in diesem Beispiel immer mindestens 5 DVs im grünen Bereich. Züchte daher immer mit einem Fatumknoten!

Zweites Zuchtbeispiel

Im Vergleich zum ersten Beispiel ist kein einziges Kind brauchbar. Du siehst also, starke Eltern lohnen sich!

Kind 3 und Kind 2 haben bessere Gene als ihre Eltern. Sie können daher stärkere Kinder bekommen. Nimm daher die alten Eltern aus dem Hort und mache stattdessen diese beiden Kinder zu Eltern:

Drittes Zuchtbeispiel

Mit den neuen Eltern bekommst du schon wesentlich stärkere Pokémon, oder?

Aber es geht noch besser: Kind 2 hat bessere Gene als sein Vater. Tausche daher das zweite Kind mit dem Vater aus.

Tipp

Mit Machtitems kannst du einen DV von einem Elternteil gezielt vererben. Dafür musst du dem entsprechenden Elternteil das Machtitem geben, das für den Wert, der vererbt werden soll zuständig ist. Das ist besonders dann nützlich, wenn beide Eltern nur über einzelne gute DVs verfügen - ansonsten ist der Fatumknoten effektiver.

Tipp

Hast du ein Pokémon mit der Fähigkeit Flammkörper oder Magmapanzer im Team, schlüpfen die Eier schneller aus. Besonders empfehlenswert ist hierfür  Fiaro oder eines seiner Vorentwicklungen, weil diese Pokémon die VM Fliegen beherrschen.

Wie schon gesagt, reichen die DVs alleine nicht aus. Ein talentiertes Pokémon braucht auch ein geeignetes Wesen. Im Vergleich zu den DVs kommst du relativ einfach an dein gewünschtes Wesen heran. Alles was du dafür brauchst, ist ein Elternteil mit dem gewünschten Wesen und einen Ewigstein Ewigstein. Gibst du diesem Elternteil den Ewigstein, bekommt jedes Kind das Wesen dieses Elternteils.

 Ditto kann jede Mutter und jeden Vater ersetzen, aber natürlich nie beide Elternteile gleichzeitig.

Manipulation der DVs

Die DVs neuer Pokémon können zwar durch gezielte Zucht beeinflusst werden, aber die DVs eines bereits vorhandenen Pokémon sind unveränderlich. Allerdings gibt es seit Sonne und Mond eine Möglichkeit, diese Einschränkung zu umgehen: Kronkorken.

Silberne Kronkorken bewirken, dass ein bestimmter Statuswert nach Anwendung den Wert annimmt, als hätte er einen DV von 31. Goldene Kronkorken bewirken dasselbe gleich für alle Stats. Diese Methode eignet sich besonders für legendäre Pokémon, da diese nicht gezüchtet werden können.

Achtung

Die Kronkorken nicht die tatsächlichen DVs, sodass Pokémon mit so aufgebesserten Statuswerten bei der Zucht trotzdem ihre ursprünglichen DVs vererben. Auch der Typ der DV-abhängigen Attacke Kraftreserve wird nicht verändert.

Vererbung der Fähigkeit

Die Kinder erben mit einer Wahrscheinlichkeit von 80% die Fähigkeit ihrer Mutter, falls es sich um keine Versteckte Fähigkeit handelt. Besitzt die Mutter hingegen eine Versteckte Fähigkeit so beträgt die Wahrscheinlichkeit diese an ihre Nachkommen zu vererben 60%, die anderen beiden Fähigkeiten werden dann mit einer Wahrscheinlichkeit von jeweils 20% vererbt. Beides gilt allerdings nur, wenn der Vater kein Ditto ist. Auch der Vater kann seine Versteckte Fähigkeit vererben, allerdings nur, wenn der Partner ein Ditto ist.

Zuchtattacken

Die Eltern können nicht nur ihre DVs vererben, sondern auch ihre Attacken. Sogenannte Bonus-Ei-Attacken sind Attacken, die ein Pokémon nur durch Zucht bekommen kann. Dafür müssen der Vater oder die Mutter diese Attacken beherrschen.

Beispiel

Soll dein Larvitar Verfolgung können, dann brauchst du in jedem Fall ein weibliches Larvitar, Pupitar oder Despotar als Mutter. Kann die Mutter bereits Verfolgung, brauchst du nur noch ein beliebiges männliches Pokémon, das sich mit der Mutter paaren kann. Das kann z.B. ein männliches Despotar sein oder ein Ditto. Kann die Mutter Verfolgung nicht, dann brauchst du ein männliches Pokémon, das die Attacke beherrscht. Das kann z.B. ein männliches Despotar mit Verfolgung sein oder auch ein männliches Gewaldro.

Im Bisafans-Pokédex findest du bei jedem Pokémon alle Attacken, die es nur durch Zucht erlernen kann. Du kannst dir dort auch anzeigen, von welchen Pokémon die Bonus-Ei-Attacke vererbbar ist.

Eine große Person ist noch lange kein guter Volleyballspieler. Genau wie wir Menschen müssen auch die talentiertesten Pokémon hart trainieren, um an die Spitze zu kommen. Mehr dazu erfährst in der nächsten Lektion!

Aufgaben

Frei nach dem Motto "Learning by Doing", besteht die Aufgabe dieser Lektion darin, sich ein eigenes Pokémon mit einem passenden Wesen zu züchten, das auf mindestens 5 Statuswerten einen DV von 31 hat (5*31).

Falls du nicht weißt, wie du anfangen sollst, kannst du die folgende Anleitung als Hilfe nutzen.

  1. Hole dir den Fatumknoten! In Pokémon Sonne und Mond kannst du den Fatumknoten im Dome Royale kaufen oder ihn mit etwas Glück durch die Fähigkeit Mitnahme erhalten.
  2. Besorge dir nun das zweite wichtige Item, den Ewigstein. Diesen erhältst du in Hauholi City von Elima, nachdem du die 1. große Prüfung erfolgreich absolviert hast.
  3. Entscheide dich für ein Pokémon, das du gerne züchten möchtest. Solltest du nicht wissen, welches Wesen für dein ausgewähltes Pokémon sinnvoll ist, und welchen Statuswert du nicht beachten musst, kannst auf Empfehlungen im BisaBoard (1, 2) zurückgreifen oder uns gerne dort fragen. In der Regel gilt, dass der Statuswert, der durch das Wesen verringert wird, auch jener Statuswert ist, den du nicht berücksichtigen musst.
  4. Falls dein ausgewähltes Pokémon kein Geschlecht besitzt, musst du es mit Ditto paaren. Dittos mit bis zu 4 sicheren DVs von 31 können in Sonne und Mond durch den Quereinsteiger-Kampf erhalten werden. Perfekte Ditto bekommt man allerdings am leichtesten in Spielen früherer Generationen, solche könnt ihr euch ggf. im BisaBoard-Tauschbasar ertauschen. Im Idealfall habt ihr mehrere solcher Ditto mit verschiedenen strategisch wichtigen Wesen parat, das ist aber kein Muss, da auch der Partner zur Vererbung des Wesens herhalten kann.
  5. Angenommen du willst ein Glumanda mit Drachentanz züchten. Solltest du bereits ein Glumanda mit Drachentanz aber schlechten DVs haben, kannst du dieses Glumanda mit Ditto paaren. Andernfalls brauchst du einen männlichen Partner, der Drachentanz kann und ein weibliches Glumanda oder eines seiner Entwicklungen.
  6. Je besser die DVs der Eltern sind, desto schneller bekommst du dein gewünschtes 5*31 Pokémon. Sei also nicht faul und besorge dir gute Eltern. Sonst rächt sich das beim Züchten!
  7. Gib dem Ditto bzw. dem Pokémon mit dem Wesen, das auch das gezüchtete Pokémon haben soll, den Ewigstein zum Tragen. Das andere Pokémon bekommt den Fatumknoten. Gib beide Pokémon dann in den Pokémon-Hort auf der Ohana-Farm.
  8. Dein Flammkörper- oder Magmapanzer-Pokémon (idealerweise Fiaro oder eine seiner Vorentwicklung) sollte dein einziges Pokémon im Team sein.
  9. Reite auf Tauros umher, bis du fünf Eier hast und alle fünf Pokémon ausgeschlüpft sind. Weitere erhaltene Eier kannst du unterdessen auf dem PC zwischenlagern und später ausbrüten.
  10. Überprüfe nach Erhalt einiger neu geschlüpfter Pokémon deren DVs am PC. Falls sich darunter ein Pokémon befindet, das auf mehr Statuswerten einen DV von 31 hat als ein Elternteil, den es ersetzen kann, dann ersetze diesen Elternteil! Der eine Statuswert, der nicht gebraucht wird, wird natürlich nicht mitgezählt.
  11. Wiederhole die Schritte 8 bis 10, bis du ein 5*31 DV Pokémon bekommst.