Sidebar anzeigen
  • Wochenrückblick (20.05. bis 26.05.2018)

    Autor: Sirius – Verfasst:
  • Vote der Woche Ergebnisse und neuer Vote #356

    Autor: Rusalka – Verfasst:

    Der Vote der Woche #356 ist gestartet!

    Beim letzten Vote der Woche wollten wir von euch erfahren, ob einmal andere Starter-Pokémon als Pflanze, Feuer und Wasser verwendet werden sollen. Etwas mehr als die Hälfte, nämlich 53% aller Abstimmenden, möchten keine Änderung bei den Starter-Pokémon haben, während 39% einmal eine andere Kombination aus Pokémon-Typen sehen wollen.


    Beim neuen Vote der Woche möchten wir von euch wissen, ob ihr euren Pokédex schon einmal komplettiert habt. Wie viele Pokémon-Spiele habt ihr schon gespielt und dabei den Pokédex komplettiert? Habt ihr euch dieses Ziel einmal gesetzt? Nehmt an unserer Umfrage teil und tauscht euch im verlinkten Thema mit Anderen aus!


    Weiterführende Links


  • Der Retro-Samstag: Die Safari-Zone in Kanto

    Autor: Goomy – Verfasst:

    Herzlich Willkommen zurück zum Retro-Samstag! In dieser Kolumne beschäftigen wir uns sieben Samstage lang mit den unterschiedlichsten Themen aus zwanzig Jahren Pokémon-Geschichte. Hier findet ihr Lustiges, Wissenswertes und vielleicht auch Spannendes aus der Welt der kleinen Taschenmonster, zu dem ihr euch auch selbst äußern könnt. Heute möchte euch das Team des Retro-Samstags die allererste Safari-Zone in Kanto vorstellen.

    Die Safari-Zone der Kanto-Region

    Die Safari-Zone ist ein wirklich außergewöhnlicher Ort in den Pokémon-Spielen, denn das Fangen der wilden Pokémon läuft anders ab, als man es gewöhnt ist. Diese spezielle Einrichtung aus Kanto, möchte ich euch heute näherbringen. Die Safari-Zone ist im Norden der Stadt Fuchsania City zu finden, in den Spielen der ersten Generation und deren Remakes. Der Besitzer ist Baoba, der später die Safari-Zone in Johto in den Spielen HGSS gründet. Betritt man den Zugang zur Safari, wird man schnell feststellen, dass der Eintritt tatsächlich Geld kostet und damit nicht genug, man kann die eigenen Bälle hier nicht verwenden. Um trotzdem Pokémon fangen zu können, erhält man 30 Safaribälle, vorausgesetzt man zahlt die 500 PokéDollar.


    Aufbau der Safari-Zone und das Fangen der Pokémon

    Man startet in einem Eingangsbereich, der nach Westen, nach Norden und nach Osten weitere Areale besitzt. Damit sind es insgesamt 4 Areale. In diesen Gebieten gibt es Grasfelder, Felsen und Wasserflächen. Zudem gibt es 5 Häuser in der Safari-Zone, von denen nur 1 relevant ist, da man dort die VM Surfer bekommt. Damit ist es einfacher die Safari-Zone zu durchqueren, da Wasser nun ein Weg ist und kein Hindernis mehr. Aber nicht nur die VM gibt es hier in der Safari, auch ein kurioses Item gibt es hier, die Goldzähne. Sie gehören Baoba, dem Besitzer.

    Gibt man nun ihm die Goldzähne, gibt er im Gegenzug die VM04 Stärke. Bevor man nun endlich die Jagd startet, sollte man beachten, dass man nur 500 Schritte zur Verfügung hat (600 in FRBG), man muss um alles zu erkunden, deshalb im Normalfall mehrfach die Safari betreten.


    011-1.jpg

    Es gibt sooo viel zum Erkunden.


    Das Fangen der Pokémon hier verläuft anders als sonst, denn hier hat man kein aktives Pokémon, geschweige denn einen echten Kampf. Man kann einen Ball, einen Stein, einen Köder werfen oder Flüchten. Nach jeder Wurf-Aktion kann das Pokémon flüchten. Wirft man einen Stein steigt die Fangrate, aber die Chance auf ein Entkommen steigt auch. Wirft man einen Köder verhält es sich umgekehrt, die Fangrate sinkt, dafür sinkt die Fluchtrate. So kann man den Verlauf des Fangversuches leider nur leicht beeinflussen, denn oft entkommt das Pokémon, da ein Teil der Berechnung zufällig verläuft.


    Pokemon in der Safari-Zone

    Die Safari-Zone beherbergt zum Teil wirklich normale Pokémon wie Nidorino oder Parasek, jedoch gibt es hier wirklich seltene Pokémon. Falls ihr ein Dragoran, eins der stärksten Pokémon des Spiels, möchtet und euch keins in der Spielehalle von Team Rocket erspielen möchtet, was nur in Rot und Blau möglich ist, seid ihr hier auch richtig, solange ihr auch die Superangel im Beutel habt. Dratini und Dragonir kann man an den Wasserstellen angeln. Auch hier zu finden sind Sichlor, Pinsir, Tangela und Kangama. Allesamt begehrte und auch nützliche Pokémon, die alle den Pokédex erweitern.


    Nun folgt eine Tabelle der Pokémon, die in der Safari-Zone in Generation 1 fangbar sind.


    Pokémon Areal Editionsexklusiv?
    Nidoran w 1-4 Nein
    Nidorina 1-4 Nein
    Nidoran m 1-4 Nein
    Nidorino 1-4 Nein
    Paras 1-3 Nein
    Parasek 1-2 Nein
    Bluzuk 1,4 Nein
    Omot 3-4 Nein
    Owei 1-4 Nein, aber nur hier auffindbar
    Rihorn 1,3 Nein, in Gelb außerdem in der Azuria-Höhle auffindbar
    Chaneira 1-3 Nein
    Tangela 1,4 Nein, in Gelb nur hier auffindbar
    Sichlor 1-3 Nur Rot und Gelb
    Pinsir 1-4 Nur Blau und Gelb
    Kangama 2-4 Nein, aber nur hier auffindbar
    Tauros 2-4 Nein, aber nur in hier auffindbar
    Tragosso 2-4 Nur Gelb
    Knogga 2,4 Nein, aber nur hier wild auffindbar
    Dodu 2,4 Nur Rot und Blau
    Karpador 1-4 Nein
    Enton 1-4 Nein
    Flegmon 1-4 Nein
    Goldini 1-4 Nein
    Quapsel 1-4 Nein
    Dratini 1-4 Nein, in Gelb nur hier
    Dragonir 1 Nur Gelb, aber nur in hier auffindbar


    Anmerkung: Chaneira ist in Generation 3 exklusiv nur in der Safari-Zone auffindbar.


    011-2.jpg

    Das ist das Schlimmste was passieren kann, man findet ein seltenes Pokémon und es bricht aus dem Ball aus. Panik macht sich breit, ob es entkommen wird?



    Pleite und trotzdem Zugang zur Safari-Zone

    Ich spiele Pokémon Gelbe Edition, aber ich habe kein Geld mehr, mir fehlt die VM und das Basis-Item für den Story-Verlauf, was nun?
    Zum Glück haben die Entwickler in Gelb an einen solchen Fall gedacht, das bedeutet es gibt weiterhin die Möglichkeit weiterzumachen.
    Geht man nun mit weniger als 500 Pokédollar in die Safarizone, so bekommt man abhängig davon, wie viel von der Währung man noch besitzt,
    eine entsprechende Summe an Safaribällen. Hat man nun wirklich 0 Pokédollar, so bekommt man Zutritt zur Zone, aber exakt 1 Ball. So kann
    man eine Fortsetzung der Story garantieren. Dies war in Rot und Blau, aber noch nicht der Fall, sodass man tauschen oder neustarten muss. Dafür müssen jedoch viele Bedingungen erfüllt sein.


    Die Safari-Zone im Anime

    Wie manche wissen, hat Ash Ketchum im Anime 30 Tauros, doch viele wissen nicht wo diese herkommen, da die Folge mit der Safari-Zone außerhalb von Japan nicht erschienen ist. Genau dieses Pokémon könnt ihr hier finden, aber aufgrund der geringen Auftauchrate und der geringen Fangrate, dürfte es einige Zeit dauern, bis ihr ein Tauros euer Eigen nennen könnt. Zudem haben Tauros, Dratini, Dragonir und Rihorn in dieser Folge, ihr ursprüngliches Debüt gefeiert. Zurück zu der gebannten Folge, in der Ash und seine Freunde die Safari-Zone besuchen. Der Grund der Verbannung ist der viele Waffengebrauch innerhalb der Folge. Zu Beginn der Folge bekommt Ash vom Leiter die Regeln der Safari-Zone erklärt, nachdem er verbotenerweise singend herumgelaufen ist. Dabei erfahren sie und auch Team Rocket, dass es damals in der Safari-Zone ein Dratini gab. Kurz danach wettet Team Rocket, dass sie mehr Pokémon fangen als die Freunde. Team Rocket verspricht, nie wieder die Gruppe zu stören, falls diese mehr Pokémon fangen, aber im Gegenzug müssen sie alle Pokémon abgeben, falls sie es nicht schaffen. Ash ist natürlich selbstbewusst und stimmt siegessicher zu. Während Ash und Rocko die ersten Tauros fangen, bedroht Team Rocket den Leiter mit Pistolen, um den Aufenthaltsort von Dratini zu erfahren. Er bleibt lange stark, aber letztendlich verrät er ihnen den Ort, als er von einer Maschine dauerhaft gekitzelt wird. Ash versucht ein Rihorn zu fangen, allerdings kommt eine Horde Tauros vorbei und der Ball fängt eines von diesen. James und Mauzi tauchen währenddessen am See von Dratini. Jessie steht am Rand und stellt sich auf die Sauerstoffschläuche der beiden, Dratini taucht auf, jedoch bekommen die Tauche keine Luft mehr und müssen auftauchen, was jedoch Dratini verscheucht. Der nächste Plan ist das Nutzen einer elektronischen Bombe, um alle Pokémon im Wasser zu betäuben und zum an die Oberfläche kommen zwingt. Der Leiter und die Freunde tauchen auf, Ash gibt bekannt alle Bälle genutzt zu haben, jedoch wirft Team Rocket trotzdem die Bombe. Der Leiter und Ash springen hinterher und auf einmal zieht ein Sturm auf. Ein Dragonir kommt vom Himmel, auf dem Rücken sitzt Ash und dieser wirft die Bombe zu Team Rocket zurück. Der Zünder erreicht genau dann 0 und Team Rocket macht mal wieder den bekannten Schuss in den Ofen. Der Leiter und Dragonir sind wiedervereint und man erfährt, dass es das Dratini von damals ist und inzwischen ein eigenes Baby-Dratini hat. Die Freunde versprechen niemanden von den zwei zu erzählen. Zum Abschluss der Folge fragt Professor Eich, ob Ash neue Pokémon zu ihm gesendet hat. Kurz nachdem Ash ja sagen konnte rennt die Horde Tauros bereits über den Professor. Damit ist klar Ash, hat die gesamte Herde gefangen und ein Running-Gag, der sich bis heute hält, war geboren.


    011-3.jpg

    Da kommen die Tauros uns schon wieder entgegen.


    Fazit
    Es gibt viel zu entdecken, einige Pokémon, die es in ausgewählten Editionen nur auf Safari zu finden gibt, eine versteckte Maschine und ein Item um eine weitere VM zu bekommen. Dieser Ort ist Pflicht für jeden Spieler der ersten Generation. Allerdings ist diese Einrichtung auch nicht zu unterschätzen, da die Fangraten und Auftauchraten so gering sind, dass es im Normalfall einige Zeit dauert bis ihr dort alle Pokémon gefangen habt.


    Das war es für diesen Samstag auch schon wieder mit unserem Blick in die Vergangenheit! Wir hoffen, euch hat der Artikel gefallen. Wenn ihr Lust darauf habt, euch mit anderen Usern darüber auszutauschen, laden wir euch herzlich ein, an unserer Diskussion teilzunehmen. Habt ihr Fragen oder Anregungen? Dann teilt uns beides gerne über das Feedback-Topic der Bisatainment-Aktionen oder über unsere Email-Adresse, bisatainment@bisafans.de, mit.

    Bis zum nächsten Retro-Samstag!


    Weiterführende Links

  • Neue Kanto Pokémon Dolls werden in Japan veröffentlicht

    Autor: Dreamscape – Verfasst:

    Bereits am morgigen Samstag, den 26. Mai 2018, werden neue Pokémon Dolls zu einigen der beliebtesten Taschenmonster aus der Kanto-Region in den japanischen Pokémon-Centern veröffentlicht.

    Wie die offizielle japanische Pokémon-Website bekannt gibt, werden in Kürze Pokémon Dolls zu Bisasam, Glumanda, Schiggy, Quaputzi, Gengar, Relaxo und Mew erhältlich sein. Jede Plüschfigur wird 1.200 Yen kosten, was hierzulande in etwa 9,40 Euro entspricht. Daneben soll auch Merchandise zur „Pokémon Dolls“-Serie mit niedlichen Motiven erscheinen, was beispielsweise Keksboxen, Smartphone-Schutzhüllen, Regenschirme, Klarsichtfolien oder Socken umfasst. Viele Bilder der einzelnen Artikel findet ihr im Bericht der offiziellen Website.

  • Update 0.105.0 für Pokémon GO: Das ist neu

    Autor: Germignon – Verfasst:

    Nur wenige Tage nach dem Bugfix-Update 0.103.5 ist ein weiteres neues Update mit einigen bedeutsamen Neuerungen mit der Versionsnummer 0.105.0 für ausgewählte Android-Geräte verfügbar gemacht worden. Die übrigen Spieler müssen sich noch einige Tage gedulden.

    Schon die offiziell bestätigten Änderungen mit diesem Update können sich sehen lassen:

    • Wenn ihr einen Fehlercode seht, sagt euch das Spiel nun, was dieser Fehler bedeutet.
    • Ihr könnt direkt vom Pokémon-Info-Bildschirm aus auf euren Beutel zugreifen, um ihm Sonderbonbons und TMs zu geben.
    • Einige Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen.

    Das Update bietet aber auch einige nette Gimmicks und bedeutende Änderungen im Code, um das Erscheinen der Alola-Formen vorzubereiten:

    • Regenbögen wurden ins Spiel eingefügt, sowie Code für weitere spezielle Wettereffekte. Ob Regenbögen eine Funktion im Spiel haben werden, ist noch nicht bekannt.
    • Sämtliche Alola-Formen sind im Code vorhanden.
    • Wenn ihr ein Pokémon in einer Arena platziert habt, könnt ihr mit dem Update nicht nur über die Pokémon-Box auf die Arena zugreifen, sondern auch über die Arenenübersicht.
  • Neue Kampagne „Kaijumania“ mit Musikvideo für Japan angekündigt

    Autor: Dreamscape – Verfasst:

    ​Am heutigen Freitag stellte die offizielle japanische Pokémon-Website eine brandneue Kampagne unter dem Namen „Kaijumania“ in Anlehnung an die Trainerklasse „Pokémaniac“ aus den Editionen vor.

    Im Rahmen der Aktion werden zwischen dem 02. Juni bis zum 08. Juli 2018 als Pokémaniac verkleidete Pikachu in den verschiedenen Pokémon-Centern Japans anzutreffen sein. Besucher können gemeinsame Fotos mit diesen schießen und einen besonderen Sticker als Geschenk erhalten. Auch der Pokémon Daisuki Club veröffentlichte eine separate Website, auf der verkleidete Pikachu-Plüschfiguren zum Pokémaniac und zu Glurak, Trikephalo sowie Despotar beworben werden. Zum Preis von 2.484 Yen (etwa 19,50 Euro) werden diese ab dem 30. Juni 2018 in Japan erhältlich sein. Abschließend wurde auf dem Youtube-Kanal von Pokémon ein Musikvideo zur Kampagne hochgeladen.



  • Melde dich bis Montag für das Ultra-Sonne und Ultra-Mond QR-CodeTurnier im WiFi-Bereich des BisaBoards an!

    Autor: Brisingr – Verfasst:

    Freunde des strategischen Pokémon-Kampfes auf dem Nintendo 3DS aufgepasst, die Anmeldung für das QR-Code Fun-Turnier ist gestartet! Ab sofort könnt ihr euch für dasQR-Turnier im Strategiebereich des BisaBoards anmelden, die Anmeldung läuft noch bis Montag und endet am 28.Mai um 22 Uhr. In diesem Turnier wird jedem Teilnehmer ein zufälliges QR-Team zugelost, das heißt ihr braucht euch um Teambau keine Sorgen machen und könnt euch direkt in das Turnier stürzen! Zudem könnt ihr Medaillen und Sieger-Avatare gewinnen, die Teilnahme lohnt sich also!

    Für die Anmeldung wird außer einem Account im BisaBoard (und natürlich eurem Nintendo 3DS mit Pokémon Ultra Sonne oder Ultra Mond) sowie einem Account des Pokémon Global Links nichts benötigt! Klickt einfach auf das hier verlinkte Thema des Turnieres und erstellt einen neuen Post, in dem ihr euren BisaBoard-Namen, euren 3DS Freundescode, sowie eurem Charakternamen im Pokémonspiel festhaltet. Nach Ende der Anmeldung folgt dann für alle angemeldeten Spieler automatisch das Turnier und ihr seht, gegen welche anderen Pokémon-Fans ihr spielen dürft. Dabei ist es nicht nötig, dass alle Spieler in einem bestimmten Zeitrahmen anwesend sein müssen. Ihr könnt eurem Gegner auf dem Bisaboard einfach eine Nachricht schreiben und flexibel einen Termin vereinbaren. Dann wird gespielt und anschließend das Ergebnis in einem neuen Post dokumentiert, das war's!

    In diesem Turnier wird Einzelkampf 3v3 mit QR-Code-Teams gespielt. Das ist der Einzellkampf-Modus, in dem ihr mit 3 von 6 Pokémon einen Einzelkampf gegen das ganze gegnerische Team antretet, wobei jedem Spieler ein Qr-Code-Team zugelost wird, mit dem er anschließend spielen muss. Wie oft neu gelost werden soll lassen wir euch entscheiden, die Abstimmung und weiter Details zum Regelwerk findet ihr selbstverständlich in der Anmeldung.

    Habt ihr Lust bekommen, euch gegen andere Spieler zu probieren und den Titel „Qr-Code-Champ” zu erringen? Klickt einfach auf das verlinkte Anmeldethema im BisaBoard. Dort sind die Regeln natürlich noch einmal ausführlich beschrieben und ihr habt dort auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen.


    Wir freuen uns auf deine Anmeldung, bis bald!

  • Update 1.3.5 für Karpador Jump veröffentlicht

    Autor: Rusalka – Verfasst:

    Für das Smartphone-Spiel Karpador Jump wurde heute das Update 1.3.5 auf Android und iOS veröffentlicht.

    Nach dem Update wird die Freundesrangliste im Spiel nicht mehr unterstützt, da Facebook die Ranglistenfunktion einstellt.

  • Neuer Gruppenkampf True Sheer Cold-Cup in Pokémon Tekken DX angekündigt

    Autor: Rusalka – Verfasst:

    Der Gruppenkampf True Sheer Cold-Cup wurde für Pokémon Tekken DX auf der Nintendo Switch angekündigt. Dieser findet von 01. Juni um 11:00 Uhr bis 04. Juni um 01:00 Uhr statt. Die Kämpfe werden in Einzelkämpfen ausgetragen, die Arena ist vorgegeben, die Fertigkeitenstufe wird nicht gezählt und die Kämpfe selbst werden von 11:00 Uhr bis 01:00 Uhr täglich möglich sein.

    Um euch beim Gruppenkampf anzumelden, müsst ihr im Hauptmenü zum Online-Modus wechseln. Dort wählt ihr unter Gruppenkampf den Menüpunkt Gruppe beitreten und anschließend Empfohlene Gruppen aus. Dort wird euch der neue Cup schließlich angezeigt.


    Alle Teilnehmer erhalten am Ende einen speziellen Titel, der mit Suicune zusammenhängt und nur über dieses Event zu erhalten ist. Jene Teilnehmer, die eine hohe Platzierung im Gruppenkampf erzielen, erhalten zusätzliche Titel, die ihre Leistung würdigen. Diese lauten wie folgt:

    • Platz 1-10: Chroma-Liga-Meister-Titel
    • Platz 11-30: Rote-Liga-Meister-Titel
    • Platz 31-60: Blaue-Liga-Meister-Titel
    • Platz 61-100: Grüne-Liga-Meister-Titel
  • Schillerndes Zygarde wird im Juni verteilt

    Autor: Rusalka – Verfasst:

    Von 01. bis 22. Juni wird das nächste Event-Pokémon, ein schillerndes Zygarde, im Rahmen der Legendär-Aktion 2018 über das Nintendo Network verteilt.

    Das gab die offizielle Pokémon-Website gestern bekannt, wie auch die Daten für das Event. Zygarde wird für alle Spiele der siebten Generation, also Pokémon Sonne, Mond, Ultrasonne und Ultramond verfügbar sein und je nach Spiel andere Level und Attacken besitzen.


    Außerdem wurde erneut ein Video bereitgestellt, in dem die Entwickler von Game Freak über Zygarde sprechen.


    Danke an Smaarty und SuperSaiyajin Gogeta für den Hinweis dazu.



    Weiterführende Links