Sidebar anzeigen

Pokemon Lexikon: Shiny Pokemon

Shiny Pokemon (Deutsch auch Glitzernde Pokemon genannt) sind Pokemon mit besonderen Farben. Diese tauchen in allen Pokémon Editionen auf, sind jedoch erst ab der 2. Generation (Gold/Silber) als solche erkennbar. Wer also ein Shiny Sichlor haben will, sollte so lange Gegenden absuchen wo normale Sichlor auftauchen bis man Glück hat. Ebenfalls können Shiny Pokémon auch bei der Zucht in der Pension erscheinen, wobei die Chance hier gleich hoch ist. Doch hier direkt die Warnung: Shiny Pokemon sind sehr, sehr selten - Suchzeiten von vielen, vielen Stunden sind völlig normal! Im Detail steht die Chance auf ein Shiny Pokémon in den Pokémon-Editionen bei 1:8192.

Mew Panpyro

Auch legendäre Pokemon oder Starter-Pokemon ohne festem Fanggebiet können als Shiny-Version erscheinen. Hier besteht die gewohnt geringe Chance bei jedem Treffen. Im Falle von Starter-Pokemon müsste man also sehr oft das Spiel neu starten, bis die gewünschte Shiny Version erscheint. Bei legendären Pokemon, die nicht zufällig erscheinen (z.B. Latias) sollte man vor dem Kampf speichern und dann den Kampf starten. Sieht das Pokemon im Kampf normal aus, ist es kein Shiny und man kann den Spielstand neu laden.

Wer z.B. ein Shiny Groudon fangen will und vor dem Kampf ständig neu startet bis endlich ein Shiny Groudon erscheint, sollte unbedingt seinen GameBoy / Nintendo DS immer sanft neu starten. Ansonsten riskiert man Schäden am GameBoy und/oder dem Spielmodul!

Shiny Pokemon sind optisch sofort an einer anderen Färbung zu erkennen (siehe den Bisafans Pokedex für Bilder aller Pokemon in ihrer normalen und Shiny Farbe). Dies alleine ist schon sehr cool, doch gab es in der Vergangenheit (1. bis 3. Generation der Pokemon - also vor Diamant/Perl) Fans die Shiny Pokemon aus einem zweiten Grund bevorzugten: Diese hatten idR. höhere Statuswerte als reguläre Pokemon. Zwar werden auch bei Shiny Pokemon die Werte zufällig bestimmt, doch die Zahlenspanne ist auf einen höheren Bereich festgelegt, so dass viele Shiny Pokemon von den Werten die normalen Pokemon ihres Types deutlich überragen. Dies gilt leider nicht mehr ab der 4. Generation der Pokemon. In den neueren Editionen wie Diamant, Perl, Platin oder HeartGold und SoulSilver werden Shiny Pokemon von den Statuswerten normalen Pokemon gleichgestellt sein.

Entwickelt sich ein Shiny Pokemon weiter, so bleibt der Shiny-Zustand erhalten. Gibt man ein Shiny Pokemon in eine Pension können auch die Eier Shiny Pokemon werden. Je nach Edition stehen die Chancen auf Shiny-Eier besser (wie in Kristall, wo ein Elternpaar aus Shiny Pokemon und Shiny Ditto immerzu 1:64 ein Shiny Ei bekamen!) oder schlechter (in allen neueren Editionen sind die Chancen auf Shiny Eier fast gleich groß wie im hohen Gras ein Shiny Pokemon zu treffen - und somit sehr gering).

Je nach Edition werden Shiny Pokemon auch etwas anders im Pokedex angezeigt. In einigen Editionen glänzen Sterne über dem Eintrag (z.B. Kristall), in einigen gibt es gar keine Info (z.B. Blau/Rot) und einige haben einen Mix hiervon. Der Shiny Status bleibt auch nach einem Tausch zu Wii-Spielen erhalten. Entsprechend sehen Shiny Pokemon in Spielen wie z.B. POKEMON BATTLE REVOLUTION (Wii) als Shiny anders aus als normale.

Wer schon immer ein Shiny Pokemon haben wollte, sich den Stress mit der Suche jedoch ersparen will, kann eines in GOLD, SILBER, KRISTALL, HEARTGOLD und SOULSILVER bekommen: Das rote Garados im See des Zorns ist ein Shiny Pokemon!

Shiny Pokemon in Diamant / Perl / Platin

In den Editionen Diamant, Perl und Platin kann man mit Hilfe des PokeRadars die Chance auf das Erscheinen von Shiny Pokemon deutlich erhöhen. Siehe dazu die Schritt-für-Schritt-Anleitung von Bisafans.

Shiny Pokemon in der 4. und 5. Generation einfacher bekommen

Pokémon Spieleentwickler Junichi Masuda von GameFreak hatte vor einigen Jahren verraten, dass die Zucht von Pokémon mit Pokémon, die man über die GTS oder per Freundschaftscode aus einem anderen Land erhalten hat, die Chance auf Shiny Pokémon erhöht. Statt der normalen Chance von 1:8192 steigt die Chance auf 1:1639 in der 4. Generation bzw. 1:1365 in der 5. Generation. Als ausländische Pokémon gelten ausdrücklich nicht die teilweise in den Spielen enthaltenen ausländischen Pokémon wie die vom MASTER. Im Idealfall sollte man sich also ein fremdsprachiges Ditto besorgen, welches die Zucht dann deutlich vereinfacht. Diese Methode wird, wegen dem Tippgeber Junichi Masuda, übrigens im Internet auch Masuda Methode genannt.

Weitere Vereinfachung in der 5. Generation

In den Editionen Schwarz/Weiß 2 erhält man von Professor Esche (nach einem Gespräch mit ihrem Vater Eberhard Esche) für das Vervollständigen des Nationalen Pokédex den Gegenstand "Shining Charm". Mit diesem Gegenstadt im Rucksack fällt die Chance auf Shiny Pokémon in freier Natur auf nur noch 1:2370 und beim Einsatz der oben genannten Masuda Methode sogar auf 1:1024!