Was ist Pokémon?

Das erste Pokémon-GameBoy-Spiel erschien in Japan am und war ein riesiger Erfolg. Es wurde von dem Japaner Satoshi Tajiri und seiner Firma GameFreak entwickelt. Satoshi Tajiri bekam die Idee zu Pokémon, nachdem er lange als Kind gerne Insekten und Tiere zeichnete und diese auf dem Papier gegeneinander kämpfen ließ. Die TV-Serie startete beim japanischen Sender TV Tokyo ein Jahr später. Bis Pokémon auch in Deutschland erschien, vergingen aber noch Jahre. Erst 1998 erschienen die Spiele sowie die TV-Serie in den USA und ein Jahr später, also 1999, in Europa.

Pokémon heißt in seinem Heimatland, Japan, eigentlich „Pocket Monsters“. Wenn man diesen Originalnamen übersetzt, erhält man so etwas wie „Taschenmonster“. Dies trifft es auch schon ganz prima, da es in Pokémon um viele mehr oder weniger kleine und süße Monster geht, die gemeinsam mit Menschen in einer Welt leben. Das mit Abstand bekannteste der inzwischen 719 Pokémon ist  Pikachu. Bei Pikachu handelt es sich um ein kleines gelbes mausähnliches Pokémon, welches dem 10-jährigen Pokémon-Trainer Ash Ketchum gehört. Dieser Junge spielt in der TV-Serie und den Kinofilmen zu Pokémon die Hauptrolle und bereist mit seinem Freund Pikachu die gesamte Pokémonwelt.

Die Pokémonwelt ist weitestgehend sehr harmonisch. So trifft Ash auf viele Freunde wie z.B. Serena, Citro, Heureka, Benny, Lilia, Rocko, Misty, Tracy, Maike oder Max, aber auch auf Rivalen wie Gary, Paul, Drew oder hinterhältige Gangsterbanden wie Team Rocket, Team Plasma oder Team Magma. Der Grund, weshalb Ash die Welt bereist, ist sein Ehrgeiz, der beste Pokémon Trainer der Welt zu werden. Dies stellt er in zahlreichen Ligen und Regionen der Pokémonwelt unter Beweis. Traditionell gibt es hier in jeder Generation auch eine neue Region mit neuen Pokémon, die es zu erforschen gilt.

Ein Pokémon-Trainer ist eine Person, die durch die Welt reist und sich in fairen Wettkämpfen mit anderen Trainer misst. Sein eigentliches Ziel ist jedoch das Erringen zahlreicher Orden in speziellen Pokémon-Arenen, um am Ende die Besten der regionalen Liga herauszufordern und zu besiegen. Dabei setzen die Trainer ihre Pokémon ein. Die Kämpfe gehen höchstens bis zum K.O. eines Pokémon, woraufhin dieses dann mit Hilfe von Heiltränken oder in einem Pokémon Center kuriert werden kann.
Neben den Pokémon-Kämpfen gibt es auch Pokémon-Wettbewerbe, bei denen auch der künstlerische Auftritt der Pokémon bewertet wird. Vor allem einige Begleiter von Ash wie z.B. Maike bemühen sich hier als sogenannte Pokémon-Koordinatoren, um bei entsprechenden Wettbewerben schöne Bänder zu gewinnen. Natürlich gibt es auch hier Rivalen wie den arroganten Drew, doch meistens geht es für unsere Freunde gut aus.

Jedes Pokémon besitzt einen unterschiedlichen Charakter (wie z.B. das  Karnimani von Ash, das so gerne tanzt) und unterschiedliche Attacken, die wiederum besonders gut oder schlecht gegen andere Pokémon wirken. Es liegt am Trainer, sein Pokémon sinnvoll einzusetzen. Viele Menschen in der Pokémonwelt sehen Pokémon jedoch nicht nur als Partner in einem Kampf, sondern auch als Spielfreund, Helfer bei der Arbeit oder einfach als eine Art Tier, welches z.B. Milch abgibt wie die realen Kühe.

Der Erfolg von Pokémon liegt vor allem in seiner ursprünglichen Originalität. Die harmonische und liebevoll gestaltete Welt von Pokémon ist sowohl für die kleinsten als auch für Teenager interessant. Den Anfang machte anno 1996 in Japan das erste Pokémon GameBoy Spiel, welches direkt zu einem weltweiten Megaseller wurde. Die folgende TV-Serie, Kinofilme, Sammelkartenspiele und dutzende Merchendise-Produkte sorgten dafür, dass Pokémon binnen weniger Jahre zu einem der wertvollsten Markenzeichen der Welt wurde. Beim Publisher Nintendo ist Pokémon seitdem ein Flaggschiff für neue Konsolen und Handhelds wie auch anderen bekannte Serien (z.B. Zelda oder Mario). Seit ca. 2001 hat sich der teilweise extreme Pokémon-Hype weltweit beruhigt. Doch mit jeder neuen Handheld-Edition (GameBoy, DS, 3DS…) oder jeder neuen Staffel der erfolgreichen TV-Serie wird diese populäre Serie in Erinnerung gerufen. So kommt es, dass Pokémon bis heute eines der am meist verkauften Spiele überhaupt ist. Der überwältigende Erfolg der neuesten Editionen X und Y in Japan, den USA und Europa (2013) zeigte erneut, dass Pokémon immer noch „in“ ist.

Neben den traditionellen Editionen hat Pokémon im Laufe der Zeit zahlreiche Ableger-Spiele erhalten. Beispiele sind die Pinball-Serie (Flipper), Pokémon Dash (Rennspiel), Pokémon Link (Tetris-artiges Knobelspiel), Pokémon Channel (Lebenssimulation), Pokémon Stadium (Spielesammlung), Mystery Dungeon (Dungeon Crawler), Pokémon Ranger (actionlastiges Rollenspiel) oder Pokémon Conquest (Crossover mit einer japanischen Samurai-Strategiereihe).

In Deutschland sind im Zusammenhang mit Pokémon auch regelmäßige Ereignisse zu erwähnen. Das absolute Highlight jedes Jahres ist der Pokémon Day, eine Pokémon Tour, die mit Attraktionen und Spielmöglichkeiten jährlich durch zahlreiche deutsche Städte fährt. 2014 pausierten die Pokémon Days für ein Jahr und wurden durch eine Kids Tour ersetzt, die an die jüngeren Spieler gerichtet war. Hinzu kommen Ereignisse zu besonderen Spielen oder aus bestimmten Anlässen wie z.B. die Hambuger Pokémon Party (2011), bei der auch Berühmtheiten wie z.B. Sarah Connor auftreten. Weitere bedeutende Ereignisse sind die Deutschen Meisterschaften im Pokémon-Sammelkartenspiel oder die Qualifikation für die Pokémon-Videospiel-Weltmeisterschaft. Neben diesen großen Ereignissen finden auch immer wieder regionale oder zeitlich begrenzte Aktionen wie z.B. eine Battle Road oder Premier Challenges statt.

Man sieht, Pokémon ist nach all den Jahren nach wie vor ein Hit und bietet dank der Ableger für jeden Geschmack etwas. Die Zukunft verspricht noch mehr zu bringen. Lassen wir uns überraschen!