Sidebar anzeigen

Pokémon Tekken DX

Screenshot

Nachdem in der Pokémon Direct vom 06.06. Pokémon Tekken DX mit einem langen und mehrmenütigem Trailer groß angekündigt wurde, war die Spannung natürlich groß, bevor wir das Spiel auf dem E3-Post-Event am 22.06. anspielen durften. Mit Tekken DX, der der Nachfolger von Pokémon Tekken ist, wird es nun schon das dritte Spiel auf dem Markt geben, welches ein Crossover zu Pokémon und einem anderen Spiel darstellt (zuvor waren es Pokémon Conquest und Pokémon Tekken).

In der Demo zu Tekken DX konnten wir zwischen den später auch spielbaren Charakteren auswählen und mit Hilfe von zwei Helfer-Pokémon einen Kampf gegen einen Kontrahenten bestreiten. Hierbei konnten alle Pokémon als Charakter ausgewählt werden, die in der WiiU-Version ebenfalls bereits spielbar sind - auch jene, die dort nur mit Hilfe von Zusatzinhalten oder DLCs spielbar sind. Zu Spielbeginn von Tekken DX werden alle Charaktere freigeschaltet sein, sodass keine Story oder Ähnliches gemeistert werden muss, um alle Inhalte freigeschaltet zu haben.

Neben den bekannten Charakteren, ist zusätzlich ein weiterer Charakter auswählbar, mit dem man zum Kampf antreten kann: Silvarro. Nach Anspielen des Charakters ist klar, dass er zu den kleineren und schnelleren Kämpfern gehört und sich intuitiv gut steuern lässt. Er kann seine Blätterpfeile werfen und gleichzeitig zu hohen Sprüngen ansetzen, was erlaubt gute und schnelle Combos zu nutzen, um dem Gegner viel Leben abzuziehen. Spaß macht der neue Charakter somit sehr, jedoch wird das Skillcap wahrscheinlich auch sehr weit oben liegen.

Auch neu sind die beiden Helfer-Pokémon Flamiau und Robball, die von nun an für Kämpfe in der Arena genutzt werden können. Mit ihren Fähigkeiten unterstützen sie den Spieler und geben dem eigenen Kämpfer eine besondere Stärke.

Auch die Grafik des Spieles und Effekte sollten an dieser Stelle hervorgehoben werden. Auch, wenn der Nachfolger Tekken DX optisch wenig Neues bietet, so sehen die Arena, in der gekämpft wird, und die Effekte, welche durch Attacken und Combos hervorgerufen werden klarer und flüssiger aus als vorher, was natürlich auch eine Nebenwirkung des Umstiegs von WiiU auf Nintendo Switch ist.

Neben kleinen Anpassungen des Interfaces, sieht das Spiel dem Vorgänger Pokémon Tekken sehr ähnlich und auch die Steuerung und Handhabung der Kämpfe scheint weitestgehend ähnlich geblieben zu sein. Mehr als die Kämpfe konnten wir in unserem Test leider nicht ausprobieren, sodass wir die vor einiger Zeit angekündigten neuen Features für Tekken DX nicht ausprobieren konnten. Tekken DX wirkt insgesamt wie ein tolles Konsolenspiel für Spieler, die auf ihrer Switch ein Beat-em-Up-Game spielen wollen und Pokémon Tekken auf der WiiU selber kaum oder gar nicht gespielt haben. Die Unterschiede zu Tekken selber sind hierbei nur durch die neuen Herausforderungen, Silvarro und neue Helfer-Pokémon gegeben. Das Spiel bietet somit, wenn man will, viele Möglichkeiten Kämpfe zu bestreiten und besonders das kommende Gruppenkampfsystem scheint eine spannende Neuerung zu sein. Wir sind gespannt wie das Spiel ankommen wird!

Pokémon Tekken DX erscheint am 22. September 2017 für die Nintendo Switch-Konsole.