Komplettlösung

Copyright

Wie bei allen anderen Komplettlösungen von www.Bisafans.de gilt auch hier, dass diese Komplettlösung nicht ohne Erlaubnis kopiert, vervielfältigt oder auf andere Art und Weise auf andere Webseiten oder Medien übertragen werden darf. Ein Verkauf dieser Komplettlösung (auch auszugsweise) bei ebay oder das Verdienen von Geld in jeglicher Weise ist ausdrücklich verboten. Diese Komplettlösung wurde von Robert. R. Agular exklusiv für die Webseite Bisafans.de erstellt.

Teil 2 - Abenteuer in Septerna City

Route 3

Wenn du Orion City über den Park nach oben verlässt, kommst du direkt auf die Route 3. Im oberen Bereich der Route 3 findest du die Pokémon Pension, in der du Pokémon abgeben kannst. Wenn du später das Fahrrad besitzt und drei Orden hast, wirst du hier auch zwei Pokémon in der Pension abgeben können, um Pokémon züchten zu können. Momentan kannst du sie nur abgeben, wodurch sie Erfahrung erhalten und nebenbei etwas leveln. Pro Level kostet dich dies aber 100 Geld und gerade zu Beginn des Spieles ist das Geld etwas knapp. Links von den beiden Pensionsgebäuden ist ein Spielplatz, an dem man gegen einigen Trainer antreten kann. Heilung bekommst du kostenlos im linken Gebäude neben der Pension.

Die Pension wird erst später richtig hilfreich Der Spielplatz hilft bereits jetzt beim Leveln

Nach dem kleinen "Aufwärmtraining" geht es unterhalb der Pension nach links weiter. Zu Beginn folgt der erste Doppelkampf, der jedoch für dein Team kein Problem sein sollte. Dein Starter-Pokémon und Affen-Pokémon sollten allerdings an den ersten beiden Stellen im Team stehen, damit du im Kampf nicht extra tauschen musst!

Gehe anschließend ein Stück nach links weiter. An der Weggabelung wird dich Cheren ansprechen und dich zu einem Kampf gegen sein Starter-Pokémon auf Level 14 herausfordern. Im Fall von Serpifeu als Starter bekommst du es also mit Floink (14) und Felilou (12) zu tun. Setze hier dein Affen-Pokémon Sodamak ein um Cheren in die Schranken zu weisen!

Cheren fordert uns zum Kampf Dank unseres Affen-Pokémons ist er kein schwerer Gegner

Hast du Cheren besiegt, folgt eine Szene, in der wir erfahren, dass zwei Team Plasma-Mitglieder ein kleines Mädchen bestohlen haben. Was für eine Frechheit! Bevor du die Gauner verfolgst, solltest du im hohen Gras aber noch den Supertrank einsammeln. Im hohen Gras kannst du übrigens auch Dusselgurr und Elezeba finden - ein fliegendes Pokémon und ein Elektro-Pokémon! Folge dem Weg dann nach links bis zu Cheren und einem Höhleneingang. Rechts von der Höhle kannst du auch noch einen kleinen Abstecher machen um ein Schutz einzusammeln und Odilie herauszuforden. Odilie schenkt dir sogar eine Sinelbeere nach deinem Sieg! Spreche danach Cheren an um in die Höhle zu gelangen. Mein Serpifeu erreichte übrigens bei einem Kampf im hohen Gras Level 16 und lernte die neue Attacke Grasmixer (verlernte Silberblick).

Pokémon auf dieser Route

Trainer auf dieser Route

Erzieherin Meinhardis
Vorschüler Amadeus
Vorschülerin Jadwiga
Vorschüler Finn
Zwillinge Eva + Ute
PKMN-Züchter Odilie

Grundwassersenke

In der Höhle wirst du die beiden Team Plasma-Rüpel sehen. Frech wie diese nun einmal sind, dauert es nicht lange bis es zum Kampf kommt. Danach folgt übrigens direkt ein weiterer Kampf - diesmal als Doppel mit Cheren gemeinsam gegen zwei Rüpel. Cheren bringt danach dem Mädchen das geklaute Pokémon zurück. Du kannst nun noch die TM46 Raub in der Höhle einsammeln und - wenn du magst - neue Pokémon wie Fleknoil oder Kiesling fangen. Mehr gibt es hier momentan nicht zu tun. Kehre zur Gabelung auf Route 3 zurück um der Hauptgeschichte weiter zu folgen!

Pokémon in der Grundwassersenke

Trainer in der Grundwassersenke

Team Plasma Rüpel
Team Plasma Rüpel + Team Plasma Rüpel

Beachtet im Spiel auch die wunderbaren Sprüche der Charaktere Nach dem Sieg über Team Plasma kann man hier die TM46 Raub finden

Route 3 (unterer Teil)

Wenn du zu der Gabelung zurückgehst, wo Bell mit dem Mädchen wartet, bekommst du als Dankeschön einen Heilball! Von da aus geht es weiter nach unten. Rechts von Schulkind Fritzchen liegt ein Gegengift im hohen Gras. Ein Stück weiter runter triffst du Cheren, der dich auf das dunkelgrüne hohe Gras aufmerksam macht. Hier kann (muss nicht!) es zu Doppelkämpfen gegen wilde Pokémon kommen. Beachte dabei aber, dass du davon aber nur eines fangen und zuvor das andere besiegen musst! Zum Trainieren aber hervorragend!

Hinter Schulkind Leni erreichst du eine Brücke. Gehst du einen Umweg über das hohe Gras, findest du unten einen Superball. Auf der anderen Seite der Brücke liegt ein Aufwecker herum. Beim Kampf gegen Schulkind Albin stieg mein Sodamak auf Level 16 und konnte Nassmacher lernen. Ich blieb jedoch bei den bereits bekannten Attacken. Hinter dem Durchgangshaus erreichen wir dann die nächste Stadt Septerna City!

Pokémon auf dieser Route

Trainer auf dieser Route

Schulkind Fritzchen
Schulkind Leni
Schulkind Gudrun
Schulkind Albin

Cheren erklärt uns das neue dunkelgrüne Gras Hier kann es zu Doppelkämpfen mit wilden Pokémon kommen

Septerna City

Direkt nach dem Betreten der Stadt wirst du von Cheren empfangen. Er zeigt dir den Weg zum Pokémon Center und schenkt dir eine Maronbeere. Freundlicherweise erhalten wir sogar den Tipp, dass in der Arena von Septerna City Pokémon des Typs Kampf besonders effektiv sind. Zu Schade, dass wir noch keines unterwegs finden konnten. Vielleicht finden wir aber etwas hilfreiches in der Stadt? Mal schauen …

Fangen wir unten links in den beiden Lagerhäusern an. Sprichst du im linken Haus mit dem Mann, schenkt er dir - passend zu deinem Starter-Pokémon - einen hilfreichen Gegenstand. In meinem Fall, mit Serpifeu, war es die Wundersaat! Im benachbarten Lagerhaus kann man verschiedene Kampfgegenstände kaufen. Rechts vom Pokémon Center ist ebenfalls ein größeres Lagerhaus, wo ein Mädchen gerne ein Lilminip hätte. Sie bietet im Tausch dafür ein Waumboll an. Leider hatte ich kein Lilminip zu diesem Zeitpunkt. Du wirst aber schon bald (im westlichen Teil des Ewigenwaldes) eines fangen können. Wenn du ein Waumboll willst, merke dir, wo du es tauschen kannst.

In Septerna City kannst du dir ein Waumboll ertauschen Außerdem fordert dich N zu einem Kampf heraus

Ok, in den anderen Häusern gibt es neben einigen schönen Gesprächen nichts wichtiges, so dass nun die Arena im oberen Teil der Stadt unser nächstes Ziel ist. Gerade, als wir die Arena betreten wollen, kommt uns aber N entgegen und fordert uns zu einem Kampf heraus. Nun gut - ein perfektes Training vor der Arena, oder? Gegen Dusselgurr (13) trat ich mit Sodamak und der Aquaknarre an, was den Kampf nach zwei Runden beendete. Es folgte ein Schallquap (13), welches den Grasmixer von Serpifeu zu spüren bekam und direkt K.O. ging. Blieb noch Praktibalk (13), gegen das ich mein Dusselgurr mit Windstoß schickte. Zu Schade, dass N nicht verraten hat, woher er das Praktibalk hatte - das Pokémon wäre in der Arena sicher hilfreich. Stattdessen erzählt N zum Schluss etwas von Reshiram und Macht, die er braucht …

Kampf gegen N

PKMN-Trainer N

Nun gut - dann mal ab in die Arena! Diese stellt sich beim Betreten eher als Museum dar. So werden wir auch direkt vom stellvertretenden Direktor Baldur freundlich begrüßt. Nach einer kleinen Führung, bringt dich Direktor Baldur zum Eingang der Arena. Dass die Arenaleiterin Aloe seine Frau ist, ist schon ein lustiger Zufall. Wenn du später übrigens einmal ein Fossil finden solltest, kannst du dies am rechten Schalter am Eingang des Museums abgeben!

Jetzt aber ab in die Arena. Darin werden wir wieder von unserem "Arenafreund" begrüßt, der uns ein Tafelwasser schenkt und uns mit Infos versorgt. So gibt es im Ewigenwald Kampf-Pokémon, die für diese Arena mehr als hilfreich sein sollen. Der Ewigenwald selbst liegt hinter dem linken oberen Ausgang der Stadt. Vielleicht sollten wir dorthin einen kleinen Abstecher machen? Ferner erfahren wir, dass wir Bücher-Rätsel lösen müssen. Dabei sollen wir mit dem Buch "Gestatten, Pokémon!" anfangen. Nach dem überdeutlichen Tipp mit den Kampf-Pokémon und dem Ewigenwald, verließ ich nun Septerna City nach links und betrete den Ewigenwald …

Die Arena von Septerna City … Ist zugleich ein Museum

Ewigenwald

Die erste Person im Ewigenwald meint es bereits gut mit uns. So schenkt sie uns einfach so die TM94 Zertrümmerer! Ganz nebenbei ist dies eine Kampf-Attacke, die in der Arena von Septerna City hilfreich sein kann! Aber mal schauen, ob wir nicht noch mehr praktische Sachen hier finden. Kämpfen will hier nur die Pflegerin vor dem Waldeingang mit dir. Nach dem Sieg bietet dir die Pflegerin eine Heilung an. Sie wird uns auch heilen, wenn wir sie in Zukunft ansprechen. Sehr nett - danke. Mein Serpifeu erreichte in diesem Kampf übrigens Level 17 und entwickelte sich zu Efoserp weiter!

Gehe von der Pflegerin nach rechts und hoch am Zaun entlang um ein verstecktes Äther zu finden. Im unteren Teil finden sich weitere Trainer und hohes Gras mit wilden Pokémon. Ideal zum Trainieren und Erweitern des Teams! Unter anderem findest du hier das erste wilde Wasser-Pokémon namens Schallquap (wie kommt das ins Gras?) sowie ein Kampf-Pokémon, Praktibalk, für die Arena in Septerna City! Auch liegen weiter unten noch ein Superball, Gegengift, Supertrank und ein Netzball in der Gegend herum. Mein Dusselgurr erreichte hier Level 15 und lernte den Windschnitt (verlernte Silberblick). So, nach dem guten Training im Ewigenwald geht es nun zur Arena. Du kannst gerne auch den Weg links von der Pflegerin probieren, doch wirst du wegen einem "Massenauflauf" an Team Plasma-Rüpeln nicht weit kommen. Ist aber sehr lustig anzusehen, wie diese dort herumstehen.

Pokémon auf dieser Route

Trainer auf dieser Route

Pflegerin Kathleen
Vorschülerin Gretchen
Vorschüler Mäxchen
Teenager Hamish
Teenager Matthew
Schwarzgurt Jayden
Kämpferin Lee

Im Ewigenwald können wir uns ein Praktibalk fangen und prima trainieren Mein Serpifeu entwickelte sich hier zu Efoserp weiter

Septerna City (Arena)

Ok, Zeit für die Arena. Nachdem ich mir im Ewigenwald ein Praktibalk gefangen habe, steht dieses nun an erster Stelle. Es ist nur Level 15, doch hoffentlich reicht das. Mit dabei ist auch mein Starter Efoserp (18), das Affen-Pokémon Sodamak (16), Dusselgurr (15) sowie Elezeba (10). Der letzte Platz ist frei, damit du ihn frei belegen kannst. Dann mal rein in die große Bibliothek der Arena …

Eine Bibliothek in einem Museum ist eine Arena? Cool! Um zur Arenaleiterin zu gelangen, gilt es einige Rätsel zu lösen

Kaum betrittst du die Bibliothek, kommt auch schon Schulkind Ernst losgestürmt. Für Praktibalk mit seinem Fußkick ist das aber kein Problem. Dabei erreicht mein Praktibalk sogar Level 16, wo es direkt Steinwurf lernt und dafür Silberblick vergisst. Gehe dann zum Bücherregal vorne links. Klettere auf die kleine Leiter und untersuche das Regal mit dem A-Knopf. Du findest das richtige Buch und bekommst ein neues Rätsel.

Gehe nun eine Regalreihe nach oben und untersuche wieder das linke Regal. Hier ist das nächste Rätsel, welches diesmal aber richtig kniffelig ist: "Wenn im Innern Flammern lodern, quillt aus dem Kopf viel Rauch." Was kann damit nur gemeint sein? Vielleicht ein Kamin? Ach nein - jemand liest das Buch bereits. Nun, um dir etwas Lauferei zu sparen, solltest du direkt nach oben gehen und die Forscherin ansprechen. Sie hat das gesuchte Buch und überreicht es dir nach einem kleinen Kampf. Praktibalk erreichte hierbei direkt Level 17 bei mir. Klettere auf die kleine Leiter um das dritte Rätsel zu finden: "Erst köcheln, dann backen! Ei, das wird schmecken! Was könnte das sein?".

Das gesuchte Buch ist im vordersten rechten Regal zu finden. Diesmal gibt es keinen Kampf, sondern direkt das nächste Rätsel: "Von diesem Regal aus zwei nach hinten, eins nach links, zwei nach vorn, eins nach rechts und eins nach hinten." Klingt vielleicht kompliziert, doch am Ende musst du einfach nur ein Regal nach hinten gehen - zu dem Mädchen auf der Leiter. Die einzige Person, gegen die du hier noch nicht gekämpft hast. Besiege Schulkind Linda um den geheimen Weg zur Arenaleiterin freizulegen! Mein Praktibalk ist bei diesem Kampf auf Level 18 aufgestiegen und sollte nun mit der Arenaleiterin gut mithalten können. Ich ging aber erst einmal in das Pokémon Center um mein Team aufzufrischen. Tue das am besten auch, falls du angeschlagen bist. Vergesse auch nicht vor dem Arenaleiterkampf zu speichern. Man weiß nie, was einen erwartet …

Über einen Geheimgang erreichen wir … Die Arenaleiterin Aloe

Es ist soweit - im geheimen Untergeschoss treten wir nun gegen die zweite Arenaleiterin an. An erster Stelle habe ich Praktibalk (18) stehen, auf den ich mich hier auch hauptsächlich verlassen werde. Es fängt direkt gut an - der erste Gegner ist ein mächtiges Terribark (18). Das Glück ist mir jedoch hold und ich lande mit Praktibalks Fußkick einen Volltreffer, der Terribark direkt K.O. schlägt. Vermutlich wären sonst zwei Attacken notwendig gewesen. Als wäre das nicht schon toll genug, gibt es auch ein Level-Up für Praktibalk auf Level 19! Das Level-Up ist aber notwendig, denn nun geht es gegen ein Kukmarda (20)! Nun denn - mit Fußkicks von Praktibalk ist auch hier der Sieg schnell erreicht. Tja - was so einfach aussah, war in Wirklichkeit deutlich schwerer. Ich musste hier nämlich den Spielstand erneut laden, da mich Kukmarda mit seiner starken Kombination aus Hypnose und Heimzahlung besiegte. Keines meiner Pokémon konnte dagegen ankommen. Solltest du auch dieses Problem haben, dann prüfe dein Sortiment an Beeren und gebe Praktibalk oder einem anderen Pokémon eine Maronbeere, die es nicht einschlafen lässt. Kukmarda setzt diese Kombination auch nicht immer ein, so dass du auch Glück haben kannst. Viel Erfolg!

Trainer der Arena in Septerna City

Schulkind Ernst
Forscherin Cindy
Schulkind Linda
Leiterin Aloe

Beachte das Einblenden von Spezialfähigkeiten in S/W! Sehr informativ! Der Grundorden

Nach dem Sieg erreichte Praktibalk Level 20 und lernte Weckruf (verlernte Energiefokus). Von Arenaleiterin Aloe gibt es nun den Grundorden, der uns alle getauschten Pokémon bis Level 30 gehorrchen lässt. Ferner bekommst du die TM67 Heimzahlung. Wie stark diese TM ist, hast du sicher im Kampf gegen Kukmarda gemerkt! Beachte aber, dass sie nur dann mit doppelter Stärke wirkt, wenn auch ein Pokémon aus deinem Team zuvor K.O. ging. Man muss diese TM also mit Bedacht einsetzen.

Kaum haben wir den Orden, überschlagen sich die Ereignisse Team Plasma lässt den Drachen kopflos zurück

Für ein Feiern unseres Sieges bleibt leider nicht viel Zeit, denn kaum halten wir unseren zweiten Orden in der Hand, kommt auch schon der Mann von Aloe reingestürmt und meldet das Eindringen von Team Plasma-Rüpeln. Auch wenn wir mit Aloe nun zur großen Halle eilen, können wir nicht verhindern, dass Team Plasma den Drakoschädel - das wertvollste Stück des Museums - klaut! Gehe aus dem Museum raus um draußen auf Aloe und Artie zu treffen. Artie ist übrigens nicht irgendjemand, sondern der Arenaleiter von Stratos City! Gemeinsam beschließen wir die Verfolgung von Team Plasma aufzunehmen. Bevor es losgeht, überreicht dir Bell aber noch einen neuen Gegenstand von Vivian: Itemradar. Ein unglaublich praktischer Gegenstand, der uns das Finden unsichtbarer Gegenstände ermöglicht. Und hey - es gibt reichlich unsichtbare Gegenstände. Wann immer du in einer auffälligen Sackgasse bist oder dir langweilig ist - setze das Itemradar ein. Man findet tolle Dinge damit! So liegt beim Cafe, links von der Arena, ein unsichtbarer Hyperball. Kannst du ihn mit dem Itemradar auch finden?

Wenn du in Septerna City fertig bist, geht es Richtung Ewigenwald und zur Pflegerin. Passiere diesmal den "Höhlendurchgang" links von der Pflegerin um Artie zu folgen … Er wird dir dann erzählen, dass es zwei Wege gibt den Ewigenwald zu verlassen. Entweder geradeaus nach oben oder nach links quer durch Dickicht. Während Artie die Gauner über den (bequemen) oberen Weg verfolgt, dürfen wir uns an den Trainern vorbei durch das Dickicht schlagen. Klar.

Das Itemradar ist super praktisch Es zeigt dir am unteren Bildschirm die Richtung zu unsichtbaren Items

Ewigenwald (westlich von Septerna City)

Entgegen den Anweisungen von Artie ging ich ein kleines Stück nach oben (bis zu Artie.), um mit den Trainern Antal, Jo und Snéad zu kämpfen. Training bekommt man ja schließlich nie genug. Solltest du mal etwas Heilung brauchen, hilft dir die nette Pflegerin auf der anderen Seite des "Höhlendurchgangs". Danach geht es nach links durch das "Dickicht" mit den Zwillingen. Bei den Zwillingen ist übrigens Dusselgurr mit seinem Windschnitt extrem stark, da es beide Gegner auf einmal trifft und - je nach Level - fast besiegt.

Hinter den Zwillingen kommen mehrere Team Plasma-Rüpel. Zur Erinnerung: Du suchst den Drakoschädel aus dem Museum und den Rüpel, der diesen geklaut hat! Der erste Rüpel mit Ganovil hat übrigens keine Chance gegen Pflanzen-Attacken wie z.B. Grasmixer. Die nervigen Strawickl und Toxiped im hohen Gras haben keine Chance gegen Windattacken deines Dusselgurr. Nutze dies für ein Training des Pokémon! Mein Dusselgurr erreichte hier Level 18 und lernte die praktische Heil-Attacke Ruheort (verlernte Heuler). Gehe in den unteren Bereich um links eine Großwurzel zu finden. Gehst du in den linken Bereich, findest du einen Supertrank und von da aus nach unten einen unsichtbaren Minipilz! Besiegst du im oberen Teil Ranger Matthieu, schenkt er dir eine Maronbeere. Letztlich geht es nach links weiter, an Teenager Logan sowie einem Gegengift vorbei bis durch einen alten Baumstamm. Beim Baumstamm aber aufpassen - ein unsichtbarer Ranger fordet dich hier noch heraus um dir nach einem Sieg eine weitere Maronbeere zu schenken.

Im westlichen Teil des Ewigenwaldes gibt es tolle Items Auch das in Septerna City gesuchte Lilminip findet sich hier

Hinter dem ersten Baumstamm tauchten bei mir reihenweise Lilminip auf. Solltest du diese suchen, hast du hier wohl gute Chancen. Willst du sie besiegen ist Dusselgurr mal wieder dein bester Freund. Ein getarnter Ranger schenkt dir hier eine Pirsifbeere. Unmittelbar vor dem Baumstamm zum Rüpel hoch findest du unten in einem Baumstamm einen unsichtbaren Minipilz. Hinter dem Rüpel liegt ein Stück weiter ein Para-Heiler und du triffst einen weiteren getarnten Ranger, der dir eine Pirsifbeere schenkt. Hier erreichte mein Dusselgurr übrigens Level 21 und entwickelte sich zu Navitaub weiter!

Gehst du von Ranger Khanwali aus nach unten, findest du in einem Pokéball die TM86 Strauchler. Verzichtest du auf den Umweg, kannst du auch direkt nach oben durch den Baumstamm gehen um einen weiteren Rüpel zu finden. Dies ist übrigens der Rüpel, der den Drakoschädel gestohlen hat. Entsprechend bekommst du den Drakoschädel von ihm auch - nach einem Sieg - überreicht. Ferner taucht ein gewisser Caeruleus auf - einer der "sieben Weisen" von Team Plasma. Gerade als es aber brenzlig wird, tauchen Artie und Aloe auf um uns zu unterstützen. Uff.

Dusselgurr entwickelt sich weiter Der Showdown im Ewigenwald mit Caeruleus

Nach einer kurzen Szene übergeben wir Aloe den Drakoschädel und Artie verlässt uns um in die Arena von Stratos City zurückzukehren. Von Aloe gibt es als Dankeschön noch einen Mondstein! Solltest du ein Somniam besitzen, kannst du mit diesem Stein dieses Pokémon weiterentwickeln! Gehe dann nach rechts, sammele die Wundersaat ein und erhole dich erst einmal bei der Pflegerin. Wenn du, wie ich, vorher jedoch bis Artie alle Trainer "erledigt" hast, kannst du auch direkt nach oben gehen um ein Durchgangshaus zu erreichen.

Ach ja - vor dem Durchgangshaus kannst du eine wunderbare Sicht auf eine Brücke (Himmelspfeilbrücke) genießen. Wunderschön. Im Durchgangshaus solltest du dann unbedingt mit dem Wanderer sprechen, da dieser dir eine Flinkklaue schenkt. Ein Gegenstand, der das Pokémon, welches es trägt, schneller macht!

 …und nun genieße die Überquerung der wohl spektakulärsten Brücke, die es jemals in einem Pokémon-Spiel gab. Man kann es kaum in Worten ausdrücken. Einfach sensationell! Kein Wunder, dass Game Freak Director Junichi Masuda im Bisafans-Interview erwähnte, dass die erste Brücke sein Lieblingsort ist. Ein unvergessliches Erlebnis für jeden Fan! Am anderen Ende der Brücke erreichst du dann Stratos City, wo uns Artie in seiner Arena erwartet …

Pokémon auf dieser Route

Trainer auf dieser Route

Schulkind Antal
Göre Jo
Schulkind Snéad
Zwillinge Vivi&Bibi
Team Plasma Rüpel
Team Plasma Rüpel
PKMN Ranger Matthieu
Teenager Logan
PKMN Ranger Ivanka
PKMN Ranger Ilaria
Team Plasma Rüpel
PKMN Ranger Khanwali
Team Plasma Rüpel

Hier fehlen einem nur noch die Worte Die wohl auch längste Brücke in einem Videospiel